Petition für die Erhaltung schriftlichen Kulturguts

Eine Petition der Klassik Stiftung Weimar setzt sich die sich für die Erhaltung von schriftlichem Kulturgut ein. Darin appellieren die Unterzeichner an die Verantwortlichen in Bund, Ländern und Gemeinden, in Kirchen, Vereinen und Stiftungen, die Originale nicht nur zu digitalisieren, sondern auch zu sichern. Originale dürfen nicht durch Digitalisate ersetzt werden. Wir brauchen die Originale, denn nur diese „sichern dauerhaft die Möglichkeit des wissenschaftlichen Verstehens. Originalerhalt und Digitalisierung ergänzen sich.“ 

  

In der Petition auf  setzen sich auch eine Reihe Prominenter als Erstunterzeichner für den Schutz des schriftlichen Kulturguts ein. Dazu gehören unter anderem Christina Weiss (Staatsministerin für Kultur a. D.), Wim Wenders (Filmemacher) und Karl Lagerfeld (Modeschöpfer).

Die Petition steht auf zwei Online-Portalen zum Unterzeichnen bereit: auf undefinedopenpetition.de und undefinedauf avaaz.org. (Der VDR empfielt die Unterzeichnung der openpetition.)

Mehr zum Thema
Anlässlich des 10. Jahrestags des Brandes von Weimar, rückt die Bedeutung des schriftlichen Kulturguts allgemein wieder verstärkt in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Seit dem 30. August macht auch die undefinedAusstellung " Restaurieren nach dem Brand" auf die Dringlichkeit der Bewahrung dieses reichen Erbes aufmerksam.

Am 30.08.2014 fand der undefined„10. Nationale Aktionstag für die Erhaltung schriftlichen Kulturgutes“ statt. Über das Ereignis informiert VDR-Vorstandsmitglied Jana Moczarski in einem Nachbericht.