Neue Ansätze für die Bewahrung zeitgenössischer Kunst

New Approaches in the Conservation of Contemporary Art (NACCA) ist ein von der Europäischen Union mit etwa vier Millionen EUR gefördertes vierjähriges Marie Curie Innovative Training Network Projekt. Dieses wird es von der Universität Maastricht in Zusammenarbeit mit zahlreichen europäischen Partnerinstitutionen koordiniert. Dabei werden im Rahmen von 15 PhD -Projekten verschiedene Aspekte der Erhaltung zeitgenössischer Kunst untersucht. Das Cologne Institute of Conservation Sciences (CICS) der Fachhochschule Köln offeriert in diesem Zusammenhang zwei PhD-Stellen.

 

Die Themen aller PhD-Projekte sowie weitere Hintergründe finden sich auf der undefinedWebsite der Maastricht University.

Die Stellenangebote des CICS der FH Köln sind unter den folgenden Links zu finden:

Die Bewerbungsfrist endet am 15. September 2015.