"Mit vereinten Kräften – Kulturgüter schützen und sichern" in Köln

Der Deutsche Museumsbund und der Verband der Restauratoren laden im Rahmen der EXPONATEC (18.11.-20.11.2015) in Köln zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein. Hierbei berichten Museums- und Restaurierungspraktiker am Mittwoch, 18.11.2015, von 14.00 bis 17.00 Uhr über wegweisende Ansätze für mehr Sicherheit im Museum beispielsweise hinsichtlich der Gefahren durch Klimaeinwirkungen und Diebstahl.

  
Das Bewahren unseres kulturellen Erbes gehört zu den Kernaufgaben der Museumsarbeit und ist Auftrag und Verpflichtung für Museumsexperten wie Restauratoren gleichermaßen. Es ist dabei nicht nur der „Zahn der Zeit“, der die Substanz unseres Kulturguts gefährdet. Ob spektakulär durch Brand, oder Hochwasser, durch Diebstahl oder Vandalismus oder schlicht durch falsches Handling oder ungünstige Klimatisierung, die Gefahrenpotentiale sind vielfältig. Ihnen entgegenzutreten und für mehr Sicherheit für unser Kulturgut zu sorgen, erfordert ein konzertiertes Vorgehen aller Beteiligten und ist eine große Herausforderung für Museen deutschland- und weltweit.

Zeit und Ort
Mittwoch, 18.11.2015, 14.00 bis 17.00 Uhr
Koelnmesse. Messeplatz 1, 50679 Köln, Halle 3.2. Bereich EXPOCASE

Programm

14.00 Uhr

Begrüßung
Katharina Trifterer, Verband der Restauratoren e.V. 
Anja Schaluschke, Deutscher Museumsbund e.V.

„Klima- und Diebstahlschutz – Das Sicherungssystem der Städtischen Museen Freiburg“
Dr. Tilmann von Stockhausen, Städtische Museen Freiburg

„Reinraumtechnik und ihre Anwendung für Museumsvitrinen“
Andreas Kreil, Bayerisches Nationalmuseum, München                                

15.00 Uhr     

„Respektvoller Umgang mit einer Ikone - Die Sanierung der Neuen Nationalgalerie“
Sven Seehawer, KVL Bauconsult GmbH, Berlin

„Eine heiße Sache: Brandschutz im Museum“
Michael John, Staatliche Kunstsammlungen Dresden

16.00 Uhr

„‚Präventive Konservierung’ Ein Leitfaden von ICOM Deutschland und dessen Umsetzung in Museen“
Prof. Dr. Friederike Waentig, ICOM Deutschland und Technische Hochschule Köln, Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaften, und Andrea Funck, Deutscher Museumsbund und Landesmuseum Württemberg, im Gespräch

Hinweis
Der Zutritt ist im Rahmen des Messebesuchs der Exponatec kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Verband der Restauratoren (VDR) e.V. ist auf der Exponatec auch als Ausstellervertreten. Besuchen Sie uns am Stand C090.