Deutscher Preis für Denkmalschutz 2015

Das Präsidium des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz hat am 2. November 2015 in Regensburg 10 Persönlichkeiten und Personengruppen, die sich in besonderem Maße um die Erhaltung des baulichen und archäologischen Erbes verdient gemacht haben, den Deutschen Preis für Denkmalschutz verliehen.

Der Jury lagen insgesamt 68 Anträge zur Prüfung vor, davon 15 Fernsehbeiträge, 8 Hörfunkbeiträge, 6 Vorschläge aus dem Bereich der Printmedien, 6 Beiträge aus der Kategorie Internet und 33 Vorschläge für Persönlichkeiten und Gruppen.

Die Silbernen Halbkugeln haben erhalten:
Vereinigung Freunde der Altstadt Regensburg e.V. (Bayern)
Horst von Bassewitz (Hamburg)
Förderverein „Festung Zitadelle Jülich e.V.“ (Nordrhein-Westfalen)
Joachim Felgenhauer (Mecklenburg-Vorpommern)
Nicole und Carlo Sente-Ligbado (Luxemburg)
Wüstenrot Stiftung (Baden-Württemberg)

Den Journalistenpreis haben erhalten:
Susanne Brahms, Autorin, radiobremen
Michaela Schenk und Axel Hemmerling, Autoren, Mitteldeutscher Rundfunk
Judith Burger, Autorin, Mitteldeutscher Rundfunk
Tiemo Rink, Journalist, Der Tagesspiegel Berlin

undefinedWeitere Informationen und die Begründungen der Jury