Aktuelles aus der Fachgruppe Grafik, Archiv- und Bibliotheksgut

  • Samstag 20. Februar 2016

    "Synthetische Klebstoffe in der Papierrestaurierung"

    Der eintägige Kurs „Synthetische Klebstoffe in der Papierrestaurierung“ fand am 20. Februar in der Werkstatt der selbständigen Restauratorin Maren Dümmler in Neuwied statt. Ziel der Referentin war es, eine Alternative zu wässrigen Klebe- und Bindemitteln aufzuzeigen, die traditionell in der Papierkonservierung und –restaurierung  Anwendung finden. Außer Papierrestauratorinnen waren auch Kolleginnen aus anderen Fachbereichen wie Fotografische Medien, Musikinstrumente und Objektrestaurierung unter den insgesamt acht Teilnehmerinnen vertreten. Ein Bericht von Birgit Schwahn.

    weitere Informationen
  • Montag 23. März 2015

    22. Fachgespräch der Papierrestauratoren an Archiven, Bibliotheken und Museen in Nordrhein-Westfalen

    Der Arbeitskreis nordrhein-westfälischer Papierrestauratoren e.V. veranstaltet am 23. und 24. März 2015 sein 22. Fachgespräch in der Sportschule in Duisburg-Wedau. Diese seit 1972 regelmäßig an verschiedenen Orten in NRW stattfindende Zusammenkunft von Fachleuten hat sich in den letzten Jahren zu einer angesehenen Tagung für Papierrestauratoren entwickelt. Über 200 Teilnehmer aus der gesamten Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland werden zu der Veranstaltung erwartet.

    weitere Informationen
  • Freitag 13. Februar 2015

    Seminar zum Erkennen von Tiefdrucktechniken verschoben

    Das zweitägige Seminar „Erkennungsmerkmale künstlerischer Techniken des Tiefdruckes“, das am 13. und 14. Februar stattfinden sollte, wird verschoben und voraussichtlich im Herbst 2015 noch einmal angeboten. Sobald ein exakter Termin feststeht, werden Sie über die VDR Homepage und die Fachgruppe informiert. Diejenigen, die sich bereits zum Seminartermin im Februar in Coburg angemeldet und die Kursgebühr angewiesen haben, erhalten Ihre Beträge schnellstmöglich von der Buchhaltung der VDR Geschäftsstelle zurück.

  • Montag 15. September 2014

    Nachbericht: Der „10. Nationale Aktionstag für die Erhaltung schriftlichen Kulturgutes“

    Zehn Jahre nach dem Brand von Weimar fand am 30.08.2014 im Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek die Hauptveranstaltung des Nationalen Aktionstages der „Allianz zur Erhaltung schriftlichen Kulturgutes“ statt. Dieser seit 2004 veranstaltete Tag soll bundesweit auf die Notwendigkeit des Kulturguterhaltes unseres schriftlichen historischen Erbes hinweisen. Die Vorträge und Reden verdeutlichten, dass der Kulturguterhalt in der fruchtbaren Zusammenarbeit von Restauratoren, Bibliothekaren und Archivaren zu neuen Ufern aufgebrochen ist. Jana Moczarski vom VDR war vor Ort und berichtet.

    weitere Informationen
  • Mittwoch 03. September 2014

    Petition für die Erhaltung schriftlichen Kulturguts

    Eine Petition der Klassik Stiftung Weimar setzt sich die sich für die Erhaltung von schriftlichem Kulturgut ein. Darin appellieren die Unterzeichner an die Verantwortlichen in Bund, Ländern und Gemeinden, in Kirchen, Vereinen und Stiftungen, die Originale nicht nur zu digitalisieren, sondern auch zu sichern. Originale dürfen nicht durch Digitalisate ersetzt werden. Wir brauchen die Originale, denn nur diese „sichern dauerhaft die Möglichkeit des wissenschaftlichen Verstehens. Originalerhalt und Digitalisierung ergänzen sich.“ 

    weitere Informationen
  • Freitag 22. August 2014

    Ausstellung "Restaurieren nach dem Brand"

    Zehn Jahre nach dem verheerenden Brand am 2. September 2004 zieht die Herzogin Anna Amalia Bibliothek (HAAB) Bilanz über Art und Umfang der Schäden sowie die Erhaltung von 118.000 brand- und löschwassergeschädigten Drucken und Notenhandschriften der Welterbestätte. Mit Unterstützung der Studienrichtung Konservierung und Restaurierung von Schriftgut, Buch und Graphik der HAWK in Hildesheim ist eine umfassende Ausstellung und Buchpublikation entstanden.

    weitere Informationen
  • Freitag 07. März 2014

    Goethe Institut gibt Glossar Papierrestaurierung heraus

    März 2014 - Das Goethe Institut hat soeben ein 134 Seiten umfassendes Glossar zur Papierrestaurierung in Englisch, Deutsch, Chinesisch und Koreanisch veröffentlicht. Dieses stellt Materialien und Werkzeuge sowie Details zur Buchbindung und Erhaltung vor. Illustrationen sollen zum besseren Verständnis beitragen. 

    weitere Informationen