"Transparente Oberflächen auf Holz"

Vom 6. bis zum 8. November 2015 organisierte die Fachgruppe Möbel und Holzobjekte die Tagung in der Residenz in Würzburg zum Thema „Transparente Oberflächen auf Holz“. Die Möbeltagung behandelte unterschiedlichste historische und aktuelle Aspekte transparenter Überzüge auf Holzobjekten. Eine Veröffentlichung der Beiträge ist angedacht.

Überzüge auf Holz erfüllen durch ihre ästhetische Funktion immer das zuerst sichtbare gestalterische Element eines Kunstobjektes oder Gebrauchsgegenstandes. Zugleich dienen sie als Schutzschicht. Diese Oberflächen haben im Laufe der Jahre ihren Ursprungseindruck verloren. Materialspezifische Alterung, klimatische Einflüsse, Nutzung und nicht selten Überarbeitungen und Restaurierungen haben die Überzüge auf Holz verändert, reduziert oder gänzlich vernichtet.

Die Möbeltagung 2015 wird unterschiedlichste historische und aktuelle Aspekte transparenter Überzüge auf Holzobjekten, auch aus dem Bereich der Denkmalpflege thematisieren. Sowohl einfache Methoden der Identifizierung, als auch aufwendige wissenschaftliche Analysemöglichkeiten und ihre Grenzen werden vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen neben Forschungsprojekten praxisorientierte Beiträge. Die Tagung gibt Einblick in die aktuellen Methoden der Konservierung und Restaurierung von transparenten Oberflächen. Einen Schwerpunkt bilden die Nitrocelluloselacke, mit denen wir Restauratoren vermehrt zu tun haben. Ebenso wird der Umgang mit modernen Lacken auf historischen Oberflächen diskutiert. Sollte eine Restaurierung der Restaurierung angestrebt werden?

Hier geht’s zum Tagungsflyer als pdf

undefinedZu den einzelnen Vortragsthemen und Abstracts geht es hier.

undefined"Tagungen zählen!" Ein Blogbeitrag von Christine Kowalski in RESTAURO

VDR-Pressemitteilung, die anlässlich der Tagung versandt wurde


Für die freundliche Unterstützung unserer Fachtagung danken wir: