Exkursion ins Heimatmuseum Weiler im Allgäu mit der Fachgruppe Möbel

Die Fachgruppe Möbel und Holzobjekte hat am 24. Juni 2016 zu einer Exkursion ins Heimatmuseum Weiler im Allgäu eingeladen. Das kleine Museum hat einen großen Möbelbestand aus verschiedenen Kulturebenen, die während des Museumsbesuches genauer unter die Lupe genommen wurden.

Restauratoren des VDR besuchten in der vergangenen Woche in Weiler das Westallgäuer Heimatmuseum, das sich in einem 350 Jahre alten ehemaligen Gasthaus befindet. Die dort gezeigten verschiedenen Lebensräume wie Küche, Wohnzimmer, Schlaf- und Kinderzimmer von der Gotik bis zur Neuzeit sind mit Mobiliar, Bildern und Gebrauchsgegenständen der jeweiligen Epoche reich ausgestattet.

Die Teilnehmer der Fachexkursion sind Experten aus den Bereichen Möbel, Holzobjekte, gefasste Skulptur und volkskundliche Objekte. Sie konnten einen sehr guten Eindruck von der immensen Fülle an unterschiedlichem Mobiliar, Ausrüstungsgegenständen und Skulpturen des Heimatmuseums gewinnen, weil Mitarbeiter des Museums ausführlich Fragen zu einzelnen Exponaten beantworteten. Die Fachbesucher waren der einhelligen Meinung, dass diese hochkarätigen Möbelbestände auf jeden Fall einem größeren Publikum zugängig gemacht werden sollten.

Auch eine mögliche Zusammenarbeit mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Fakultäten konnte bei dem Besuch angeregt werden, z. B. mit dem volkskundlichen Studiengang der Ludwig Maximilian Universität München oder der Fachakademie des Göring Instituts in München. Gemeinsam mit Studierenden könnten die Bestandskarteien auf einen wissenschaftlich korrekten Stand gebracht oder Exponate zur studentischen Bearbeitung übergeben werden.

Der Ausflug der VDR-Mitglieder ist bezeichnend für die Arbeit des Verbandes. Neben internationalen Tagungen sind es auch die kleinen Veranstaltungen, die einen intensiven fachlichen Austausch der akademischen Restauratoren ermöglichen und eine qualitativ hochwertige Arbeit an historischer Substanz gewährleisten.


Zum Programm der Exkursion