Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Mehr Europa wagen?!“ – Herausforderungen an die Restaurierung im europäischen Kontext in Zeiten von Megatrends und Wertewandel

13. März @ 18:30 - 19:30

Wegen des nunmehr 20jährigen Bestehens des Hornemann Instituts und seinem Auftrag des weltweiten Wissenstransfers im Bereich Restaurierung geht es im 14. Hornemann Kolleg für Restaurierung und Denkmalpflege um "Restaurierung international".

Eingeladen sind Anja Romanowski, die neue Generalsekretärin von E.C.C.O. (European Confederation of Conservator-Restorers' Organisations), sowie Dr. Alison Sawdy-Heritage von ICCROM (International Centre for the Study of the Preservation and Restoration of Cultural Property).

Am 13. März spricht  Dipl.-Rest. Anja Romanowski vom Europäischen Dachverband der Restauratorenverbände E.C.C.O. unter dem Titel „Mehr Europa wagen?!“ – Herausforderungen an die Restaurierung im europäischen Kontext in Zeiten von Megatrends und Wertewandel

Anja Romanowski, seit Mai 2017 Generalsekretärin des Europäischen Dachverband der Restauratorenverbände E.C.C.O., lädt im Vortrag zur Reise durch das Projekt Europa aus Sicht der Restaurierung ein. Dabei wird es um folgende Fragengehen:

  • Wo steht die Restaurierung innerhalb des Projektes Europa?
  • Was geht uns Restaurator/inn/en die Entscheidung von mehr oder von weniger Europa an?
  • Welchen Herausforderungen müssen sich Restaurator/inn/en stellen – heute und in Zukunft?
  • Welche Megatrends betreffen die Restaurierung? Was ist mit Wertewandel gemeint?
  • Welche Chancen und Risiken beinhaltet dieser für die Restaurierung?

Der Vortrag beleuchtet die Zusammenhänge von Restaurierung, Kulturerbe und EU –Institutionen. Beispielhaft werden drei Aspekte des gesellschaftlichen Wandels mit der Restaurierung in Beziehung gesetzt: Digitalisierung, Ökonomisierung und Demokratisierung. Es wird diskutiert, was die Veränderungen in diesen Bereichen für den Erhalt von materiellem Kulturerbe mit sich bringen und was dies für die Rolle der Restaurator/innen bedeutet. Es wird versucht, die Herausforderungen durch die gesellschaftlichen Veränderungen in Chancen und Risiken für die Restaurierung aufzuzeigen.

Da die nachhaltige Veränderung der gesellschaftlichen Struktur in Europa sehr vielschichtig ist und der Ausgang offen, kann das Thema nur exemplarisch angerissen und zum Weiterdenken angeregt werden.

Das Hornemann Kolleg für Restaurierung und Denkmalpflege ist eine öffentliche  Veranstaltungsreihe, die immer an der HAWK in Hildesheim  um 18:30 Uhr im Hinterhaus von Brühl 20 startet und in eine Diskussion mündet. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Kontakt:  Dr. Angela Weyer, Hornemann Institut der HAWK

 

Details

Datum:
13. März
Zeit:
18:30 - 19:30
Veranstaltungskategorien:
,