Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Petra Exkursion – Internationale Fachexkursion nach Jordanien

14. Dezember - 17. Dezember

Vom 14. bis 17. Dezember 2017 veranstaltet die Fachgruppe Steinkonservierung in Zusammenarbeit mit dem Expertennetzwerk Applied Conservation Science (ACS) eine Internationale Fachexkursion nach Jordanien.

Die Veranstaltung findet auch im Zusammenhang mit dem Studienkurs „Building Pathology and Conservation Technology“ des Studienganges Architectural Conservation der Deutsch Jordanischen Universität (GJU) statt.

Programm
Die Exkursion beginnt am 15.12.2017 in Madaba mit seinen 15 byzantinischen Kirchen. Hier werden wir die berühmte Mosaikkarte, das Thalassa-Mosaik, in der Ruine der Apostelkirche besichtigen. Die Reise führt uns dann auf den Klosterkomplex des Mosesberges (Mount Nebo). Auch hier sind in der Georgskirche und der Lot-und-Prekop-Kirche besonders schöne Mosaiken zu sehen, die zum Teil erst in der jüngsten Zeit restauriert worden sind. Die nächste Station ist ein Naturspektakel, das Tote Meer, wo wir im Naturreservat Wadi el-Mujib eine Rast einlegen und etwas zur einzigartigen geografischen Situation und der Geologie von Jordanien erfahren können. Vorbei an spektakulären Felslandschaften erreichen wir in Kerak wieder das Hochplateau, und werden die Gelegenheit haben die berühmte Kreuzfahrerburg zu besichtigen, und uns in den nahegelegenen Restaurants zu stärken. Am Abend erreichen wir schließlich das Naturreservat Dana, wo wir in dem malerischen Bergdorf den Abend und die Nacht verbringen werden. Nach dem Abendessen ist hier noch ein Vortrag zu Petra geplant.

Am nächsten Morgen (16.12.2017) fahren wir nach Petra, wo wir ab 10 Uhr, gemeinsam mit den Studierenden der GJU, mit unserer Tour durch den Petra Archelogical Park beginnen werden. Die Tour führt uns zu den Hauptsehenswürdigkeiten der Felsenstadt. Hier werden wir etwas über die Geschichte des Ortes, das Gestein, die Bau- und Dekorationsmaterialien, das historische Wasserversorgungsnetz und die Verwitterung und die Restaurierung der Felsfassaden erfahren. Für den Abend planen wir einen gemeinsamen Grillabend inmitten der bizarren Felslandschaft. Die Übernachtung erfolgt in Hotels in Wadi Mousa (Quelle Moses).

Am nächsten Vormittag (17.12.2017) steht die Besichtigung von „Little Petra“ (Beidha) auf dem Programm. Hier werden wir etwas zur antiken Landwirtschaft und zum Zisternenwesen erfahren und uns die weltbekannten, jüngst restaurierten, Wandmalereien anschauen.
Auf dem Rückweg zum Flughafen empfehlen wir noch der imposanten Kreuzfahrerburg Shobeq einen Besuch abzustatten.

Weitere Informationen und Anmeldung
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen mitzureisen. Die Teilnahme ist kostenfrei und erfolgt in Eigenverantwortung. Die Teilnehmer müssen für Flug, Transport, Unterbringung und Verpflegung selber aufkommen. Der Transport findet in Eigenverantwortung in Mietwagen statt. Die Unterbringung in Hotels erfolgt nach Wahl der Teilnehmer. Einfache Unterbringungen (ca. 20 Euro die Nacht) sind genauso möglich wie Hotelzimmer in Sternekategorie.

Eine Koordination übernimmt die Fachgruppe. Dies betrifft gewünschte Hotelbuchungen und die Koordination von Fahrgemeinschaften in den Mietwagen.
Anreise ist der 14.12. Am Flughafen werden die Teilnehmer dann auf die Mietwagen verteilt. Für Nachzügler ist auch eine Anreise am frühen Vormittag des 15.12. möglich. Ein Transfer vom Flughafen nach Madaba, der ersten Station der Exkursion, kann für Nachzügler geleistet werden.

Bei Interesse melden Sie sich bitte direkt bei dem stellvertretenen Fachgruppensprecher Dr. Wanja Wedekind unter +49 (0) 179 7485069 oder per e-mail unter wwedekind(at)gmx.de.

Die nächste Internationale Fachexkursion der Fachgruppe Stein führt 2018 auf die Akropolis nach Athen.

Details

Beginn:
14. Dezember
Ende:
17. Dezember
Veranstaltungskategorien:
,