Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vortrag „Bewahren des Zerfalls – Untersuchung und Konservierung einer erzbischöflichen Bestattung aus dem Magdeburger Dom“

7. Juni @ 18:00 - 19:00

Am Donnerstag, dem 7. Juni 2018, um 18 Uhr, lädt die Landesgruppe des Sachsen-Anhalt im VDR zu einem Vortrag ins Kunstmuseum Moritzburg Halle ein. Thema wird die Untersuchung und Konservierung einer erzbischöflichen Bestattung aus dem Magdeburger Dom sein.

Referentin ist Friederike Leibe, M.A. Kons.-Rest. Textil FH (Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt).

Als der Erzbischof Otto von Hessen 1361 in seiner Residenz in Wolmirstedt bei Magdeburg stirbt, soll er so arm gewesen sein, dass er sich die Bestattung nicht leisten konnte. Die Magdeburger Schöppenchronik berichtet außerdem, dass ein Streit mit dem Domdekan zur Verhängung des Interdikts über den Erzbischof führte, so dass ihm die Bestattung in der Domkirche eigentlich hätte verwehrt bleiben müssen.

Während Forschungsgrabungen im Dom stieß man 2009 auf Ottos zuvor mehrfach geöffnetes Grab. Nach einer aufwendigen Blockbergung wurde die Bestattung in die Restaurierungswerkstatt des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie in Halle überführt. Seit 2016 wird der Befund dort eingehend untersucht und konserviert. Schwerpunkt dabei bilden vor allem die in großem Umfang erhaltenen Textilien.

Während der Bearbeitung ist stets der Kompromiss zwischen einem größtmöglichen Erkenntnisgewinn und dem konservatorischen Grundsatz der Substanzerhaltung zu finden, was bei einem im höchsten Maß fragilen Befund besonders herausfordernd ist. Ziel ist die Dokumentation sowie die archäometrische Untersuchung des Grabes und der Grabbeigaben. Die Analyse der textilen Ausstattung deutet bislang darauf hin, dass vorrangig ältere Textilien Verwendung fanden. Ob es sich, wie bislang nur vermutet, um eine für den Zweck der Bestattung überarbeitete bzw. angefertigte Grabausstattung handelt, bildet einen der Schwerpunkte der gegenwärtigen Forschung.

Der Vortrag findet in der Reihe „Restaurierung und Forschung“, einer Vortragsreihe des Verbandes der Restauratoren (VDR) und des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) statt.
Dauer des Vortrages ca. 45 Minuten plus 15 Minuten Fragen.

Bildnachweis: Aus Seidengarn gestrickter Handschuh mit Goldborte und Medaillon auf dem Handrücken.
©Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt, Foto: Juraj Lipták

Details

Datum:
7. Juni
Zeit:
18:00 - 19:00
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstaltungsort

Kunstmuseum Moritzburg
Friedemann Bach Platz (Multifunktionsraum, Eingang Toreinfahrt)
Halle/ Saale, 06108 Deutschland
+ Google Karte