Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Workshop „Nanokalk in der Putz-, Wandmalerei- und Steinkonservierung“

12. April

Die Fachgruppe Steinkonservierung und Wandmalerei & Architekturoberflächen im Verband der Restauratoren (VDR) lädt am 12. April 2019 an der HTW Berlin zu einem Workshop mit Tagungsprogramm zum Thema Nanokalk in der Putz- und Steinkonservierung ein.

Die Veranstaltung wird ausgerichtet durch Applied Conservation Science (ASC) mit freundlicher Unterstützung des VDR, der Internetplattform Restauratoren.Info, der IBZ-Salzchemie und der HTW Berlin.

 

Programm

Alle Informationen zum Workshop/Tagung im PDF 

9:00 Uhr Beginn

- Begrüßung und Beginn des Workshop mit Prof. Dr. Ziegenbalg (IBZ-Salzchemie)
- Nanokalk – Grundlagen und Eigenschaften
- Wesentliche Aspekte der Carbonatisierung von Kalk und Nanokalk
- Die Kombination von Nanokalk und Kieselsäureestern
- Spezielle Anwendungen von Nanokalk-Dispersionen (Bekämpfung von biologischem Bewuchs, Realkalisierung von Beton)

10:00 – 10:15 Pause
10:15 – 12:30 Workshop

- Die Nutzung von Nanokalk zur Herstellung / Modifizierung von Injektions- und Reparaturmörteln, Schlämmen und Spachtelmassen
- Anwendungshinweise (Auftrag, Verhinderung einer Weißschleierbildung, Carbonatisierungszeit etc.)
- Möglichkeiten weiterer Produktentwicklungen und einer Zusammenarbeit

12:30 – 13:30 Mittagsimbiss
14:00 Tagungsprogramm

- Dr. Wanja Wedekind: Calcithaltige Festigungssysteme in der Wandmalerei-, Putz, und Steinkonservierung – ein Überblick und neueste Entwicklungen
- Dr. Arnulf Dähne: Materialgerecht und wasserfrei - zur Anwendung von Ca(OH)2 -Nanodispersionen bei der Konservierung von Kalkmörtel und Kalkstein
- Sven Trommer: Übersicht zu bisherigen Anwendungen von CaLoSil

15:30 – 16:00 Kaffepause

- Dr. Ewa Plaszczynski: Kombinierte Anwendung von CaLoSil und KSE im Dom von Xanten
- Dipl.-Rest. Boris Frohberg: Nanokalkfestigungen an extrem geschädigten Steinbauteilen aus Gotländer Sandstein von den Epitaphen von Behr in Semlow / Vorpommern
- Jan Vojtechovsky: Nanokalk und Kieselsäureester für die Konservierung von Wandmalereien (Englisch; angefragt)
- Diskussion

18:30 voraussichtliches Veranstaltungsende

Workshop und Tagung Nanokalk 2019 (Foto: IBZ Salzchemie)
Workshop und Tagung Nanokalk 2019 (Foto: IBZ Salzchemie)

 

Anmeldung und Preise

Anmeldeschluss: 01.04.2019
Anmeldungen bitte per mail an: info[at]wanjawedekind.de

40,00 € VDR-Mitglieder (bitte Mitgliedsnummer angeben)
75,00 € Externe Gäste
00,00 € Studierende und Angehörige der HTW

Der Tagungsbeitrag ist bis zum 01.04.2019 zu entrichten an:

Kontoinhaber: W. Wedekind (ASC)
IBAN: DE25 2605 0001 0056 0171 30
BIC: NOLADE21GOE, Sparkasse Göttingen

Stichwort: Nanokalk, Name und ggf. die Mitgliedsnummer des VDR
Sie erhalten eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

Veranstaltungsort

HTW-Berlin Campus Oberschöneweide | Gebäude A
Wilhelminenhofstr. 75 a D -
12459 Berlin
Raum 444

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der S-Bahn bis Bahnhof Schöneweide, anschließend mit der Straßenbahn der Linien 63 und 67 bis zur Haltestelle Rathenaustraße/HTW.

Kontakt

Bei Fragen melden Sie sich bitte bei Dr. Wanja Wedekind unter info[at]wanjawedekind.de 

Veranstalter und Partner
Die Veranstaltung wird ausgerichtet durch Applied Conservation Science (ASC) mit freundlicher Unterstützung des VDR, der Internetplattform Restauratoren.Info, der IBZ-Salzchemie und der HTW Berlin.

Bildnachweis

Titelbild: Arnulf Dähne
PDF-Foto, Seite 1: IBZ Salzchemie
PDF-Foto, Seite 2: Boris Frohberg

Details

Datum:
12. April
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

HTW Berlin
Campus Wilhelminenhof
Berlin-Oberschöneweide, Deutschland
+ Google Karte