Ekkehard Fritz
Diplom-Restaurator/in-FH

Fritz Ekkehard, Dipl.-Restaurator (FH) für Wandmalerei und Architekturdekoration

Konservierung-Restaurierung-Befunderhebung-Materialuntersuchung, …..

– 1992  Diplom an der HAWK Hildesheim/ Holzminden

Diplomarbeit über: – Chemisch-physikalische Reinigungsverfahren an Wandmalereien – Möglichkeiten und Gefahren bei der Verwendung von Ammoniumcarbonat

– 1994  Werkstattgründung unter BÖKE & FRITZ

mit Christiane Böke Dipl. Rest. (FH) für gefasste Holzobjekte, Skulpturen, Tafelbilder, Altäre, Gemälde

 

BÖKE & FRITZ

Vertrieb und Shop für Produkte zur Anschliffherstellung und für Referenzmaterialien

 Besondere Kompetenzen: – Rest. Vorbereitung: Beratung,
– Rest. Vorbereitung: Restauratorische Planung, Koordinierung und Projektbegleitung
– Rest. Koordinierung: Erstellen von Arbeitsproben, Musterflächen, Probeachsen zur Konzept- und Maßnahmenfindung
– Befunderhebungen: Konzept-, Maßnahmen-, und Kostenermittlungen restaurat. Maßnahmen
– Befunderhebungen: Raumbucherstellungen
– Untersuchung: Probennahme, Anschliffherstellung zur Ermittlung des technologischen und stratigrafischen Aufbaus
– Untersuchung: Mikroskopische Probenauswertungen im Auf-, Pol- und FL-Licht
– Untersuchung/Analyse: Salzschnellanalysen auf Anionen (CO3, SO4,Cl, NO3, …), weiterführend auf Kationen in MPA’s/Labor
– Präventive Konservierung: Klimamonitoring, Klimamessung
– Präventive Konservierung: Rissbildmonitoring
– Präventive Konservierung: IR-Wärmebildaufnahmen zur Ermittlung von Kälte-/ Wärmebrücken, Temperaturverteilungen,….
– Präventive Konservierung: Zertörungsfreie Feuchtemessungen mittels Kugelkopfmessgerät
– Präventive Konservierung: Analoge und digitale Kartierung
– Präventive Konservierung: Digitale Rekonstruktion (optischer Vergleich von Vor- und Nachzustand), Rekonstr. Farbigkeit Objekt,
– Konservierung: Rekonversion von Vergipsungen(Calciumsulfatversinterungen) mittel AC-lösungen bzw. mineral.Kompressen
– Konservierung: Konservierung von originärer Substanz (Sicherung, Reinigung, Festigung, Injektion, Niederlegung,…)
– Restaurierung: Putzergänzungen, Retuschen,
– Rekonstruktion: Ergänzen, Wiederholen, Replizieren eines historischen ErscheinungsbildesInteressensgebiete: Ziel eines konservatorisch/ restauratorischen Vorgehens ist zunächst, im Vorfeld eine Projektumsetzung, über eine restauratorische Befunderhebung, den vorhandenen Bestand, Zustand, Schäden, Technologie, Farbigkeit und Gestaltungsart an einer Malerei, Dekoration, Skulptur, Ausstattung, Kirchenraum oder einer Architekturoberfläche zu ermitteln.

Aus diesen Erkenntnissen lassen sich baugeschichtliche Rückschlüsse, konzeptionelle Maßnahmen, Kostenschätzungen, Ausschreibungstexte sowie materialgerechte Vorgehensweisen ableiten.