Elena Agnini
Diplom-Restaurator/in

Schwerpunkte der Spezialisierung als Restauratorin
Kunstgewerbliche Objekte und Kunstwerke von der Antike bis in die Moderne aus folgenden Materialien:

Fayence, Majolika, Steingut, Porzellan, Steinzeug, Terrakotta, glasierte und unglasierte Keramik (Kachelöfen), Nok-Keramik, Afrika-Keramik, Maya-Keramik, Präkolumbische Kunst, gefasste und ungefaßte Gipsobjekte, Scagliola, Stuckmarmor, Stuck, Alabaster, Pietra-Dura, Marmor, Glas (Glasobjekte, Hinterglasgemälde, bemaltes Glas in Eglomisé-Technik, Hohlgläser, Bergkristall, Glaslüster, venezianische Lüster, Kronleuchter, Porzellanlüster, Spiegel), Email, Elfenbein, Kombinierte Materialien, Moderne Materialien (Kunststoff, PVC, Synthetische Materialien), kaltbemalte Metalloberflächen und moderne Skulpturen (Eisen, Aluminium)

Erarbeitung von Lösungen für die Konservierung-Restaurierung von komplexen, problematischen Objekten

1974 bis 1976:         Istituto Statale d’Arte per la Ceramica in Faenza (Ravenna): Magistero di Restauro –  Diploma di licenza dal corso di Magistero sezione Restauro Ceramico                                  – Diplom als Keramikrestauratorin

1971 bis 1974:        Istituto Statale d’Arte in Gargnano (Brescia, Italien):
Diploma di Maestro d’Arte della sezione ceramica – Ausbildung als Meisterkeramikerin
1977 bis 1979:         Anstellung bei der Firma »Xanto-Restoration« in London. Die Inhaberin dieser Firma wurde in den Werkstätten des Victoria & Albert Museums ausgebildet. Meine Arbeit umfasste das Restaurieren von Keramik, Porzellan, Terrakotta, Majolika und Glas, u.a. Sammlung Heinz Kuckei collection
1979 bis 1982:         Bayerisches Nationalmuseum München:
– Restaurierung von Glasgemälden (Werkvertrag) für die Ausstellung: „Wittelsbach und Bayern“, München 1980
– Anstellung als Keramikrestauratorin am BNM
– Einrichten einer Werkstatt für Keramikrestaurierung
–  Restaurierung der Keramik für die Sammlung des Bayerischen Nationalmuseums und für das Zweigmuseum in Obernzell
1981:        Fortbildung im Auftrag des Bayerischen Nationalmuseums am Rheinischen Landesmuseum in Bonn, Restaurierung von römischen Glasobjekten
seit 1982:    Ausscheiden aus dem Bayerischen Nationalmuseum, München, auf eigenen Wunsch, um mich selbständig zu machen

seit 1986:    Selbständige Tätigkeit mit eigenem Restaurierungsatelier in München, Alarmgesichert

seit 2006:    zusätzliches Restaurierungsateliers in Faenza (Ravenna, Italien) auch für Keramische Anfertigungen
Oktober 2018    Erlangung der beruflichen Qualifikationen vom Italienischen Staat als anerkannte Restauratorin des kulturellen Erbes: im Besitz der Anforderungen gemäß Gesetz 182 von D. Igs. 22. Januar 2004, n. 42 und ss.mm.ii

Schwerpunkte der Spezialisierung als Restauratorin
Kunstgewerbliche Objekte und Kunstwerke von der Antike bis in die Moderne aus folgenden Materialien:

Fayence, Majolika, Steingut, Porzellan, Steinzeug, Terrakotta, glasierte und unglasierte Keramik (Kachelöfen), gefasste und ungefaßte Gipsobjekte, Scagliola, Stuckmarmor, Stuck, Alabaster, Pietra-Dura, Marmor, Glas (Glasobjekte, Hinterglasgemälde, bemaltes Glas in Eglomisé-Technik, Hohlgläser, Bergkristall, Glaslüster, venezianische Lüster, Kronleuchter, Porzellanlüster, Spiegel), Email, Elfenbein, Kombinierte Materialien, Moderne Materialien (Kunststoff, PVC, Synthetische Materialien), kaltbemalte Metalloberflächen und moderne Skulpturen (Eisen, Aluminium)

Erarbeitung von Lösungen für die Konservierung-Restaurierung von komplexen, problematischen Objekten

Restaurierung von Werken folgender Künstler des 20. Jahrhunderts
Damien Hirst, Jeff Koons, Kim Boulukos, Charlotte Hodes, Frank Stella, Fernando Botero, Matschinsky-Denninghoff, Alik Cavaliere, Franz von Stuck, Franz von Lenbach, Wassily Kandinsky, Pablo Picasso, Gianfranco Baruchello, Asger Jorn, Thomas Schütte, Paavo Tynell, Nelson Action Office, Lothar Fischer, Daniel Spoerri,  Gerhard Richter, Toni Stadler, Jörg von Manz, Ettore Sottsass, Piero Dorazio, Niki de Saint Phalle, Eduardo Chillida, Heith Haring, Luigi Ontani, Mirta Morigi, Ceramiche Vignoli, Guerrino Tramonti, Jean Prouvé, Josh Herman, Tschang Yeul Kim, John Chamberlain, etc.
• Reproduktionen von identischen Kopien nach Originalen, aus Keramik, glasiert und unglasiert und Lüsterteilen aus Glas
• Entwicklung eines Aufhängesystems “ranjo” zum Präsentieren und Aufhängen von Keramik, Porzellan und Glas-Objekten
Mitglied in folgenden Berufsverbänden
VDR                        Verband der Restauratoren e. V., Deutschland (vormals: DRV und AdR)
ICOM                      International Council of Museums
ICOM-CGCG            International Council of Museums – Ceramic Glass Conservation Group
IIC                           International Institute for Conservation, London
IGIIC                       Italian Group of the International Institute for Conservation, London
ICON                       The Institute of Conservation, UK (formals: UKIC)
ARR                        La Ragione del Restauro, Italien
GKF – KERAMOS     Deutsche Gesellschaft der Keramikfreunde e.V.
Dresden Porzellan Freunde, Zwinger
Amici della ceramica di Faenza e del MIC

 

 Besondere Kompetenzen:

Glas, Keramik, Porzellan, Fayence, Hinterglasgemälde, Hinterlasbilder, moderne Kunst,

Interessensgebiete:

Fayence, Majolika, Maiolica, Steingut, Porzellan, Steinzeug, Biskuit, Terrakotta, glasierte und unglasierte Keramik (Kachelöfen), Nok-Keramik, Afrika-Keramik, Maya-Keramik, Präkolumbische Kunst, gefasste und ungefaßte Gipsobjekte, Scagliola, Stuckmarmor, Stuck, Alabaster, Pietra-Dura, Marmor, Glas (Glasobjekte, Hinterglasgemälde, bemaltes Glas in Eglomisé-Technik, Hohlgläser, Bergkristall, Glaslüster, venezianische Lüster, Kronleuchter, Porzellanlüster, Spiegel), Email, Elfenbein, Kombinierte Materialien, Moderne Materialien (Kunststoff, PVC, Synthetische Materialien), kaltbemalte Metalloberflächen und moderne Skulpturen (Eisen, Aluminium), Glaslüster, Lüster aus Porzellan, Steingut, Steinzeug, Glas, Hohlglas, Hinterglasbilder, Hinterglasgemälde, Reverse paintings on glas, eglomisee

• Reproduktionen von identischen Kopien nach Originalen, aus Keramik, Fliesen, Kacheln glasiert und unglasiert, Lüsterteilen aus Glas

• Montagen: Entwicklung eines Aufhängesystems “ranjo” zum Präsentieren und Aufhängen von Keramik, Porzellan und Glas-Objekten