David Tils: Falzbetten für gerahmte Holztafelgemälde – eine alternative Methode (Download)

  Wölbungen von einseitig bemalten Holztafelgemälden haben im Falle einer Rahmung zur Folge, dass zwischen Bildtafel und Rahmen eine Lücke entsteht. Dieser Umstand führt zu einem konservatorisch problematischen und ästhetisch unbefriedigenden Zustand, den es durch das Schließen der resultierenden Lücken zu beheben gilt. Im Rahmen einer Bachelorthesis und in Zusammenarbeit mit dem Wallraf-Richartz-Museum & Fondation […]

3,99 

Artikelnummer: ISBN 978-3-930015-03-0 (20) Kategorien: , Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

 

Wölbungen von einseitig bemalten Holztafelgemälden haben im Falle einer Rahmung zur
Folge, dass zwischen Bildtafel und Rahmen eine Lücke entsteht. Dieser Umstand führt zu
einem konservatorisch problematischen und ästhetisch unbefriedigenden Zustand, den es
durch das Schließen der resultierenden Lücken zu beheben gilt. Im Rahmen einer Bachelorthesis
und in Zusammenarbeit mit dem Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
wurde am Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft der TH Köln eine
neue Methode zur Herstellung von Falzbetten entwickelt. Diese Alternative zum hölzernen
Falzbett basiert auf dem Einsatz des epoxidharzgebundenen Kittmaterials Balsite®.

Einzelbeitrag aus dem Band “Konservierung und Restaurierung von Holztafelgemälden – Erfahrungen aus der Praxis” (S. 251–257).

 

Erschienen in:

Konservierung und Restaurierung von Holztafelgemälden – Ehrfahrungen aus der Praxis,
Beiträge zur gleichnamigen Fachtagung vom 8. bis 10. Mai 2015 in Dresden
Verband der Restauratoren (Hg.),
E-Book (pdf), 260 Seiten, zahlreiche Abbildungen,
Eigenverlag Bonn, 2019
ISBN 978-3-930015-03-0
Erhältlich als Einzelartikel (3,99 Euro) oder
als Gesamtausgabe mit allen 20 Artikeln (29,90 Euro) zum Download.

Die Infoseiten der Gesamtausgabe (Impressum, Inhaltsverzeichnis, Grußwort, Vorwort, Autorenverzeichnis) können Sie hier einsehen.