Restaurator (m/w/d) für Schimmeldekontaminationsprojekt

Für ein Dekontaminationsprojekt schimmelpilzbefallener archäologischer Objekte werden mehrere Restauratoren (w/m/d) gesucht.

Stellenangebote
Erstellt vor 1 Monat

Für ein Dekontaminationsprojekt schimmelpilzbefallener archäologischer Objekte werden mehrere Restauratoren (w/m/d) für archäologische Objekte sowie Restauratoren (w/m/d) benachbarter Fachgebiete mit Kenntnissen der Präventiven Konservierung gesucht.

 

Das Dekontaminations-Projekt beinhaltet das Auspacken der Objekte aus den kontaminierten Verpackungseinheiten. Feuchtemessungen, Trocknung der Funde, Materialbestimmungen sowie die Kontrolle auf mikrobielle Besiedlung gehören genauso zu den Tätigkeiten, wie die sachgemäße Reinigung/Dekontamination an Sicherheitswerkbänken und die Verpackung der Objekte in neuen archivgeeigneten Behältnissen. Alle Maßnahmen werden zusammen mit den Objektdaten in einer von uns programmierten Datenbank erfasst. Wegen der kontrollierten Luftführung in der Dekontaminationsanlage mit hohem Luftwechsel und dem Arbeiten an Sicherheitswerkbänken, kann auf das Arbeiten in Schutzausrüstung verzichtet werden.

 

Das derzeitige Projekt der Dekontamination archäologischer Objekte startet ab 11.07.2022 und dauert voraussichtlich bis Ende Oktober 2022. Weitere Projekte mit Objekten aus sehr gemischten Sammlungen stehen derzeit in der Planung, daher freuen wir uns ausdrücklich auch über die Bewerbung von RestauratorInnen anderer Fachrichtungen der Restaurierung.

 

Der Einsatzort ist das neu errichtete Dekontaminationszentrum „Am Zuckerbaum“ in Epfenbach. Dort widmen wir uns der Dekontamination, Objektdatendigitalisierung, Trocknung und Klimatisierung von Kulturgut. Weiterhin werden Gutachten zur Verbesserung des Klimas von Depot – und Ausstellungsräumen erstellt und umgesetzt. Das interdisziplinäre Team umfasst Restauratoren, Mikrobiologen, Baubiologen und Sanierungsfachleute. Die Projektleitung erfolgt durch die Diplom-Restauratorin und Mikrobiologin Dr. Stefanie Scheerer in enger Zusammenarbeit mit weiteren FachrestauratorInnen.

 

Wir suchen mehrere Restauratoren (w/m/d), die entweder in Vollzeit oder in individuell gestalteter Teilzeit, ab 11. Juli 2022 mitarbeiten. Es gibt Möglichkeiten dies angestellt oder freiberuflich auszuüben. Wir freuen uns über Bewerbungen sowohl von Berufsanfängern als auch von Restauratoren mit mehrjähriger Erfahrung.

Praktika für Studierende in der vorlesungsfreien Zeit oder studienbegleitend sind ebenfalls möglich.

Der Einsatzort befindet sich in Epfenbach in der Nähe von Sinsheim und Heidelberg. Unterkünfte in der Nähe des Einsatzortes können gestellt werden.

Anbieter Dekontaminationszentrum Zuckerbaum

Ansprechpartner Dr. Stefanie Scheerer; Susanne Burger (Sekretariat)

Straße Am Zuckerbaum 5a

Ort Epfenbach

PLZ 74925

E-Mail kontakt(at)zuckerbaum.de

Website www.zuckerbaum.de

 

Job Features

Stellen-KategorieArchäologisches Kulturgut, Präventive Konservierung

Apply Online