Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Tagung „Neue Erkenntnisse zu Depotbau, Klimastabilität und Präventiver Konservierung“

23. September - 24. September

Am 23. und 24. September 2019 findet die Tagung »Auf dem Weg zum Plusenergie-Depot: Neue Erkenntnisse zu Depotbau, Klimastabilität und Präventiver Konservierung« in Köln statt.

Ein wesentlicher Teil der Sammlungen deutscher Museen, Bibliotheken und Archive lagert in Depots und Magazinen. Für eine langfristige und sichere Bewahrung unseres Kulturgutes sind auf Dauer energieeffiziente, kostengünstige und einfache Strategien für Depot- und Archivbauten notwendig. In Zeiten ambitionierter Klimaziele und sinkender Kulturbudgets sind erweiterungsfähige, schnell zu errichtende, ökonomische sowie konservatorisch geeignete Lagerflächen für Sammlungen erforderlich.
Vor diesem Hintergrund werden die Ergebnisse des vierjährigen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekts »EnOB-Plusenergie-Depot« sowie herausragende nationale und internationale Depots und Archive im Rahmen der Tagung vorgestellt.

Unter Vorgaben der Präventiven Konservierung wurde eine Musterlösung für Bauten im Plusenergie-Standard entwickelt. Dabei stehen Überlegungen der Prävention, niedrige Bau- und Betriebskosten, geringer Technikeinsatz, hohe Energieeffizienz und Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Mit Gebäudesimulation wurden die Einflüsse von Gebäudehülle, Gebäudetechnik, feuchtepuffernden Baumaterialien, Trocknungszeiten und die Raumklimastabilität erfasst und bewertet. Auch die Brandschutz- und Schädlingsthematik wie auch organisatorische Aspekte eines Archiv- und Depotbaus werden betrachtet und in Form eines »Leitfadens Qualitätsmanagement« präsentiert.

Fachtagung am 23. und 24. September 2019 ab 10 Uhr, im Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt in Köln mit Besichtigung des neuen Historischen Archivs der Stadt Köln

Tagungsbeitrag: 350 €

Anmeldung und weitere Informationen:
Tabea Ries, Fraunhofer-Institut für Bauphysik
tabea.ries(at)ibp.fraunhofer.de
Telefon: +49 8024 643-261

Details

Beginn:
23. September
Ende:
24. September
Veranstaltungskategorie: