Barbara Neulinger
Diplom-Restaurator/in

*Hamburg, Restaurierung verschiedener Wand- und Deckenmalereien aus dem 19. Jh. in Stadtvillen (3-8/2018 Fa. Neulinger, Fa. Hansen & Muhsil 9/2018-3/2020)* Zahlreiche Befunduntersuchungen an Villen, Bürgerhäusern und öffentlichen Gebäuden in Hamburg und Umgebung vom 16.Jh bis ins 20.Jh. (2009-2020)* Lübeck, St. Petri,südlicher Turmbereich, Europäisches Hansemuseum, Kreuzgang, um 1350, östliche Seitenkappelle, um 1418 (Mitarbeit bei Fa. Maier / Butt 3/2013-8/2013,11/2013-3/2014, 9-12/2014, 6-7,10-11/2015)  * Würzburg, Kaisersaal, Deckenmalerei von G.B. Tiepolo, 1751-52 (Schlösserverwaltung Bayern, 09/2007-5/2008) * Bremen, Rathaus, Obere Halle, Wandmalerei Karl der Große und Das Salomonische Urteil von 1532, (Fa. Thönes, 8/2004, 1/2005, 8/2005)) * Jever, Schloss, Speisesaal und Vorraum, Deckenmalerei von 1836 (Fa. Thönes Mai 2002- August 2003) * Würzburg, Residenz, Weißer Saal, Stuckdecke von Antonio Bossi, 1744-45, Entsalzung und Neufassung ( Arbeitsgemeinschaft freiberuflicher Restauratoren 5/1999-9/2000) * Forchheim, Kaiserpfalz, Kaisersaal und Kapelle,1.OG, Wandmalerei um 1400, Wandmalerei von Hugo Zieger um 1559/60 (Arbeitsgemeinschaft freiberuflicher Restauratoren 2000-2002) * Klausen, ehemalige Klosterbibliothek, Wandmalerei um 1510 (3-9/1998)

3 Jahre Praktikum bei Fa. Schmid Mössingen, Fa. Oess Konstanz, Fa. Ielitis Hamburg, Fa. Tinzl Salzburg, Mural da Historia, Lissabon WS 1996/97 – SS 1998 Fachhochschule Köln Fachbereich Restaurierung und Konservierung von Kunst- und Kulturgut Studienrichtung Wandmalerei und Steinobjekte Abschluss: Diplom-Restauratorin (FH) WS 1993/94 – SS 1996 Fachhochschule Hildesheim / Holzminden Fachbereich Restaurierung Studienrichtung Wandmalerei und Steinobjekte 3,5 Jahre angestellt bei Fa. Thönes, Worpswede 20 Jahre freiberuflich tätig in Bayern, Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Österreich selbständig und bei verschiedenen Restaurierungsfirmen. Seit 2006 in Hamburg ansässig.