Ziele und Aufgaben

Der VDR: Berufs- und Fachverband

Der Verband der Restauratoren e.V. (VDR) ist ein noch recht junger Bundesverband, der im Jahr 2001 durch den Zusammenschluss mehrerer Restauratorenverbände gegründet wurde.

Als Berufs- und Fachverband vertritt der VDR gleichermaßen die berufsständischen und fachlichen Interessen von zurzeit rund 3.000 Restauratoren aller Fachrichtungen in Deutschland. Zudem ist der VDR zentraler Ansprechpartner für Politik, Wissenschaft, Lehre und Öffentlichkeit in allen Fragen der Konservierung und Restaurierung von Kunst und Kulturgut.

Hauptanliegen des VDR sind der Schutz und die sachgerechte Bewahrung von Kunst und Kulturgut unter Respektierung seiner materiellen, kunsthistorischen und ästhetischen Bedeutung. Für diese Ziele engagiert sich der Verband auf diversen Ebenen.

Unsere Kernanliegen

Unser Selbstverständnis

Im Interesse unseres Kulturgutes tragen wir als Verband der Restauratoren dafür Sorge, dass unsere Mitglieder über eine qualifizierte Ausbildung und hohe ethische Grundsätze verfügen, sich miteinander austauschen und regelmäßig weiterbilden. Die Mitglieder des VDR müssen daher für die Aufnahme in den Verband eine hohe akademische Qualifikation und/oder langjährige Berufserfahrung nachweisen.
Als Angehörige der Freien Berufe verpflichten sich unsere Mitglieder, ihre beruflichen Leistungen persönlich, fachlich unabhängig, eigenverantwortlich und in hoher Qualität zu erbringen.

Downloads

VDR-Basisbroschüre
Informationen zum Beruf und Verband in einer Broschüre