Cornelius Palmbach
Diplom-Restaurator/in M.A. Hochschule der Künste Bern (HKB), Fachbereich KuR

  • seit 2016 Assistenz an der Hochschule der Künste Bern im Atelier der Vertiefungsrichtung Gemälde und Skulpturen des Fachbereichs Konservierung und Restaurierung
  • seit 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule der Künste Bern in der Abteilung Forschung:
    • Leitung des KTI-Forschungsprojektes Röntgenbestrahlung zur Desinfektion von cellulose- / papierhaltigem Archiv und Kulturgut
    • Leitung des KTI-Forschungsprojektes Aktive Thermografie II: Entwicklung eines Messgeräts für die zerstörungsfreie Untersuchung von Kunst und Kulturgut mittels aktiver Thermografie
    • Leitung des KTI-Forschungsprojektes Aktive Thermografie I: Unsichtbares sichtbar machen – Machbarkeitsstudie zur Anwendung der aktiven Thermografie in der Konservierung von Kunst und Kulturgut
    • Mitarbeit im KTI-Forschungsprojekt Gemäldetransport III: Transport fragiler Gemälde – Entwicklung neuer Verfahren für die effiziente Schock- und Vibrationsdämpfung
    • Mitarbeit im KTI-Forschungsprojekt Gemäldetransport II: Risikoabschätzung für Schock- und Vibrationsimmissionen mit neuen Präventionsstrategien beim Transport fragiler Gemälde
  • 2012 Master-Thesis Lock-In Thermografie – Anwendungsmöglichkeiten eines berührungslosen, bildgebenden Untersuchungsverfahrens in der Gemäldekonservierung
  • 2009 – 2010 Assistenzrestaurator am Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft SIK-ISEA, Zürich
  • 2008 – 2009 Forschungsassistenz an der Hochschule der Künste Bern im BFH-Forschungsprojekt Gemäldetransport I: Schock- und Vibrationsimmissionen bei Gemäldetransporten: Das Schwingungsverhalten textiler Gemäldebildträger, Monitoring und Präventionsstrategien
  • 2007 – 2008 ACR – Atelier für Konservierung und Restaurierung, Fribourg (CH)
  • 2007 Diplomarbeit Messung transportbedingter Schwingungen an textilen Bildträgern
  • Praktika während des Studiums:
    • 2004 Karl Fiedler, Restaurator für Wandmalerei und Steinkonservierung
    • 2006 Hamburger Kunsthalle, Gallerie der Gegenwart
  • 2003 – 2007 Studium an der Hochschule der Künste Bern im Fachbereich Konservierung und Restaurierung in der Vertiefungsrichtung Gemälde und Skulpturen
  • 2001 – 2003 Zweijähriges Vorpraktikum in den Restaurierungswerkstätten des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, München
  • 2000 – 2001 Einjähriges Vorpraktikum im Restaurierungsatelier Thomas Schoeller, München