Jessica Löwe
Diplom-Restaurator/in-FH CTA akanthus Restaurierungen GmbH

Bin gebürtige Berlinerin, als Diplom-Restauratorin für historisches & archäologisches Kulturgut seit 2012 in Berlin und Umgebung tätig.

seit 2012
Mitarbeiterin bei akanthus Restaurierungen GmbH  Holz – Möbel- Denkmalpflege (vormals in Berlin seit April 2017 in Eberswalde, Brandenburg) http://www.akanthus-restaurierung.de/
Dokumentation, Vorbereitung Transporte und Lieferungen, Probenentnahme & Mikroskopie, Analytik, Recherchen, restauratorische Mitarbeit im Atelier und auf Baustellen.

2009-2011
Teilnahme an Workshops & Tagungen des VDR und der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) im Netzwerk zur interdisziplinären Kulturguterhaltung in Deutschland (N.i.Ke.) https://netzwerke.bam.de/Netzwerke/Navigation/DE/Netzwerke/NIKE/nike.html

2007-2008
Wissenschaftliche Mitarbeiterin auf der Zitadelle Spandau zur Betreuung & Bergung archäologischer Kleinfunde während Bau- u. Sanierungsarbeiten.

2001-2006
Studium der Restaurierung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin (ehm. FHTW), Studiengang Restaurierung/Grabungstechnik, Restaurierung/Konservierung archäologisches und historisches Kulturgut Diplomarbeit: „Archäologisches Feuchtleder Komplexbildner zur Behandlung von Ab- und Einlagerungen aus Eisenverbindungen“ https://www.hornemann-institut.de/german/epubl_ha_ausgabe.php?haid=1656&ha_sort=hs&l=o&th=7&spra=deutsch&sort=ha_abgabedatum&ref=/german/epubl_hs_arbeiten.php

2001 Vorpraktika
bei Haber & Brandner Metallrestaurierung GmbH Berlin http://www.haber-brandner.de/metall/ und im Rathgen-Forschungslabor Staatliche Museen zu Berlin https://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/rathgen-forschungslabor/home.html

2000 Berufsausbildung
Duale Ausbildung zur Chemisch-Technische Assistentin CTA mit Fachabitur Lise-Meitner-Schule OSZ Berlin https://www.osz-lise-meitner.eu/Besondere Kompetenzen:

Probenentnahme
Mikroskopie
Analytik
Objekt-Recherchen / bauhistorische Recherchen

Interessensgebiete:

Mitarbeit im Atelier und auf Baustellen mit restauratorischen Untersuchungen von:

  • Fassung und Oberflächenbeschichtung (auf diversen Untergründen Holz, Stein, Metall, ect.)
  • von Pigmente, Bindemittel, Füllstoffe
  • Probenahme für die mikroskopische Betrachtung und für Analysen im Fachlabor.
  • Gebrauchs-, Herstellungs- und Veränderungsspuren
  • Altrestaurierungen