Kerstin Jahn
Diplom-Restaurator/in

freiberufliche Tätigkeiten (ein Auszug)

  • Dozenten- und Beratungstätigkeit zu Themen der Konservierung/Restaurierung, sowie Prävention und Bestandserhaltung
  • Erstellung von Bestandserhaltungskonzepten
  • Strategieentwicklung zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut
  • Bestandsanalysen und Zustandserfassungen
  • Restaurierung und Konservierung von Einzelobjekten, Sammlungen und Beständen

 

seit 2014

Kompetenzzentrum Bestandserhaltung für Archive und Bibliotheken in Berlin und Brandenburg

 

2011 – 2013

LVR – Archivberatungs- und Fortbildungszentrum, Technisches Zentrum für Bestandserhaltung, darunter auch Projekte mit dem Historischen Stadtarchiv Köln

 

2008

Projektmitarbeit in Archives de Centre Nationale de la Cinématographie

 

2010

Diplom zur Restauratorin für audiovisuelles und fotografisches Kulturgut an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin

  • Thema der Diplomarbeit: „Reflexibilisierung von Celluloid – eine Studie zur Reflexibilisierung von sich abbauendem CN-Filmmaterial zur kurzfristigen Sicherung und langfristigen Archivierung“
  • in Kooperation mit u.a. dem Bundes-/Filmarchiv Hoppegarten, dem Centre Nationale de la Cinématographie (CNC) Paris und der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM Berlin)

 

2005 – 2010

Diplom Studium Konservierung/Restaurierung/Grabungstechnik an der HTW Berlin

 

2004 – 2005 Praktika

  • Papier-Restaurierungsatelier Berlin
  • Alliiertenmusem Berlin
  • Filmmuseum Potsdam
  • Werkstatt für technisches Kulturgut und Moderne Materialien Berlin
  • Technikmuseum Berlin

 

2003 – 2004

Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm Universität in Bonn, Hauptfach: Kunstgeschichte