Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Online-Kolloquium: Spätmittelalterliche Kunst in der Montanregion

8. Mai

Am 08.05.2021 führt die HfBK Dresden ein kleines eintägiges Kolloquium als Abschlussveranstaltung des Forschungsprojektes zur spätmittelalterlichen Kunst in der Montanregion Erzgebirge durch. Coronabedingt wird die Veranstaltung online stattfinden.

Die überaus reiche und qualitätsvolle sakrale Kunstproduktion in vorreformatorischer Zeit stellt einen bislang wenig beachteter Aspekt des jahrhundertealten gemeinsamen Kulturraums im sächsisch-böhmischen Grenzgebiet des Erzgebirges dar. Gerade in Sachsen fielen der Reformation vergleichsweise wenige Kunstwerke aus katholischer Zeit zum Opfer. Trotz des Reichtums an materiellen Sachzeugen aus vorreformatorischer Zeit hat sich die kunsthistorische Forschung dieser Objektgruppe, zu der neben den Retabeln und ihren Bestandteilen u.a. auch einzelne Holzbildwerke sowie Holztafelbilder gehören, bislang immer nur in Teilbereichen angenommen. Diesen und anderen Themen nahm sich das Forschungsprojekt Spätmittelalterliche Kunst in der Montanregion Erzgebirge an und untersuchte modellhaft alle noch vorhandenen Objekte dieser Art in der Stadt Freiberg und ihrer Umgebung unter einem interdisziplinären kunsttechnologisch-kunsthistorischen Forschungsansatz. Freiberg prägte als älteste und bedeutendste Bergstadt maßgeblich die Entwicklung der gesamten Montanregion Erzgebirge. Die Projektergebnisse bilden eine neue Basis für zukünftige Quervergleiche zwischen den einzelnen Kunstwerken und darauf aufbauend Schlussfolgerungen zu Werkstattzusammenhängen oder gar Zuschreibungen an einzelne Meister sowie zu den engen wirtschaftlichen und kulturellen Verflechtungen zwischen den Grenzregionen des Erzgebirges im Spätmittelalter. Das Kolloquium gibt Einblicke in die Forschungsarbeiten und vermittelt eine weitere Facette der 2019 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Montanregion Erzgebirge/ Krušnohoří.

Weitere Infos zur Anmeldung und zum Programm

Details

Datum:
8. Mai
Veranstaltungskategorie: