Symposium FAIL BETTER // VDR stellt Videos online

Fachlicher Austausch und regelmäßige Weiterbildung sind gerade im Bereich der Konservierung und Restaurierung von großer Bedeutung. Neben dem Besuch von Veranstaltungen ermöglichen zunehmend auch digitale Medien, Fachwissen aufzufrischen und zu vertiefen. Auch der VDR stellt seit Kurzem Videoaufzeichnungen und Tonmitschnitte bereit, so dass Veranstaltungen auch im Nachgang angehört und angesehen werden können. Für das Symposium FAIL BETTER, das im Dezember 2013 siebzig Restauratoren aus der ganzen Welt nach Hamburg führte und das bereits binnen Kürze ausgebucht war, stehen nun die Redebeiträge und Diskussionen als Videos für alle Interessierte online zur Verfügung.

weitere Informationen

Fach-Exkursion nach Bamberg // Fachgruppe Wandmalerei traf sich in der Weltkulturerbestadt

Im Juni trafen sich mehr als 30 Restauratoren der Fachgruppe Wandmalerei/ Architekturoberfläche zu ihrer jährlichen VDR-Exkursion. In diesem Jahr war das Ziel der Reise die Weltkulturerbe-Stadt Bamberg. Im dicht gepackten Exkursionsprogramm waren etliche Besichtigungen und Fachgespräche mit den jeweiligen Experten vorgesehen, vom Schloss Seehof und der Dominikanerkirche über die Laurentiuskapelle bis zum Bamberger Dom, dem Karmelitenkloster und der Neuen Residenz. Außerdem stand eine Vortragsreihe der Uni Bamberg und die Versammlung der Fachgruppenmitglieder mit Neuwahlen der Sprecher auf dem Programm.

weitere Informationen

Zum Qualifikationsniveau von Papierrestauratoren in Deutschland // Stellungnahme des VDR

Im Frühjahr 2013 führte das Zentrum für akademische Qualifikationen und wissenschaftliche Weiterbildung (ZaQwW) der Fachhochschule Köln den Weiterbildungslehrgang “Rationelle Restaurierungsverfahren für Archivalien” ein. Der Verband der Restauratoren (VDR) e.V. bezieht hierzu Stellung und spricht sich explizit gegen diese Weiterbildungsmaßnahme in der jetzigen Form aus.

weitere Informationen

"Quillworkshop 2014 - Herstellungs-techniken und Konservierung von Stachelschwein-borstenstickereien" in Berlin // VDR-Weiterbildung

Der zweitägige Workshop mit der Referentin Nancy Fonicello gibt Einblicke in die Technik der Stachelschweinborsten-Dekorationen der Indianer Nordamerikas. Die Untersuchung herstellungstechnischer Details und das Nacharbeiten der Techniken mit Originalmaterialien stehen neben der Betrachtung konservatorischer Fragen im Mittelpunkt des Workshops, der vom 10. bis 11. Oktober 2014 am Ethnologischen Museum Berlin stattfinden wird. Die Anmeldung zur VDR-Weiterbildung ist noch bis zum 1. August möglich.

weitere Informationen

Call for Papers "Der Fund und das Wasser" // 5. Tagung der FG Archäologische Objekte

Vom 19.-21. März 2015 richtet die Fachgruppe Archäologische Objekte im Verband der Restauratoren (VDR) e.V. mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Schiffahrtsmuseums ihre 5. Fachtagung in Bremerhaven zum Thema „Der Fund und das Wasser“ aus. Bis zum 01. Oktober 2014 wird um Beiträge gebeten.

weitere Informationen

Tagung "Textile Räume - Im Fokus der Konservierung" in Potsdam // 17.-20. September 2014

Viele der Objekte, die Textilrestauratoren bearbeiten, stehen im direkten Zusammenhang mit ihrer Umgebung – dem Raum. Neben ihrer funktionellen Bedeutung gestalten und dekorieren diese Textilien Innenräume und haben somit erheblichen Einfluss auf die Raumkomposition.

weitere Informationen

VDR-Tagung der Fachgruppe Musikinstrumente in Trondheim, Norwegen // 19. und 20. August 2014

Die Fachgruppe Musikinstrumente im Verband der Restauratoren (VDR) e.V. lädt am 19. und 20. August 2014 zu einer Tagung nach Trondheim/Norwegen ein. Schwerpunkte sind die Ausstellung, Magazinierung und Restaurierung von Musikinstrumenten im musealen Kontext sowie der Gebrauch von historischen Musikinstrumenten für Tonaufnahmen. 

weitere Informationen

Restauratorgesetz in Sachsen-Anhalt in Übereinstimmung mit europäischem Recht // Zur Anerkennung von Berufsqualifikationen

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat auf seiner 66/67. Sitzung am 15./16. Mai 2014 das „Gesetz über die Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen im Land Sachsen-Anhalt“ beschlossen. Dieses soll künftig die Eingliederung europäischer Fachleute in den lokalen Markt erleichtern. Im Zusammenhang damit steht auch das „Restauratorgesetz“, das im Bundesland seit 2011 in Kraft ist und neben dem Schutz der Berufsbezeichnung „Restaurator“ bzw. „Restauratorin“ auch zum Schutz und zur sachgerechten Bewahrung unseres kulturellen Erbes beiträgt.

weitere Informationen

Rat der EU erkennt kulturelles Erbe an // VDR will intensiven Dialog

Auf einer Sitzung im Mai 2014 hat der Rat der Europäischen Union unser kulturelles Erbe erstmals als einzigartige und nicht erneuerbare Ressource anerkannt. Betont wird in dessen Beschluss die wesentliche Rolle, die das kulturelle Erbe dabei spielt, nicht nur gesellschaftliche Werte hervorzubringen und zu steigern sondern auch ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor zu sein. Außerdem wird dessen besondere Rolle hervorgehoben, die Strategie für Europa 2020 für ein intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum zu erreichen.

weitere Informationen