Der VDR freut sich auf Ihren Besuch! Halle 2 Stand H48

RiAs trafen sich in Köln // So war das 4. Kolloquium der Praktikanten und Studenten

Die Restauratoren in Ausbildung (RiA) im Verband der Restauratoren organisieren jährlich ein Studentenkolloqium, zu dem Praktikanten und Studierende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum eingeladen sind. Am Samstag, dem 14. Juni 2014, war es wieder soweit. 106 angehende Restauratorinnen und Restauratoren reisten nach Köln. Über das Ereignis berichtet Fanny Bartholdt. 

  

weitere Informationen

Vorschau auf die neue Ausgabe der VDR-Zeitschrift // "Beiträge" erscheinen Ende August

Die Leserinnen und Leser der „Beiträge zur Erhaltung von Kunst- und Kulturgut“ können sich auf eine neue Ausgabe unserer Verbandszeitschrift freuen. Diese finden VDR-Mitglieder Ende des Monats zusammen mit einer Freikarte zur Messe denkmal in ihrem Briefkasten.

weitere Informationen

Qualifikationsniveau von Papierrestauratoren in Deutschland // Stellungnahme des VDR

Im Frühjahr 2013 führte das Zentrum für akademische Qualifikationen und wissenschaftliche Weiterbildung (ZaQwW) der Fachhochschule Köln den Weiterbildungslehrgang “Rationelle Restaurierungsverfahren für Archivalien” ein. Der Verband der Restauratoren (VDR) e.V. bezieht hierzu Stellung und spricht sich explizit gegen diese Weiterbildungsmaßnahme in der jetzigen Form aus.

weitere Informationen

"Quillworkshop 2014 - Herstellungs-techniken und Konservierung von Stachelschwein-borstenstickereien" in Berlin // VDR-Weiterbildung

Der zweitägige Workshop mit der Referentin Nancy Fonicello gibt Einblicke in die Technik der Stachelschweinborsten-Dekorationen der Indianer Nordamerikas. Die Untersuchung herstellungstechnischer Details und das Nacharbeiten der Techniken mit Originalmaterialien stehen neben der Betrachtung konservatorischer Fragen im Mittelpunkt des Workshops, der vom 10. bis 11. Oktober 2014 am Ethnologischen Museum Berlin stattfinden wird. Es sind noch wenige Restplätze frei.

weitere Informationen

Ausstellung "Restaurieren nach dem Brand" // Projekt der HAAB und HAWK

Zehn Jahre nach dem verheerenden Brand am 2. September 2004 zieht die Herzogin Anna Amalia Bibliothek (HAAB) Bilanz über Art und Umfang der Schäden sowie die Erhaltung von 118.000 brand- und löschwassergeschädigten Drucken und Notenhandschriften der Welterbestätte. Mit Unterstützung der Studienrichtung Konservierung und Restaurierung von Schriftgut, Buch und Graphik der HAWK in Hildesheim ist eine umfassende Ausstellung und Buchpublikation entstanden.

weitere Informationen

Datenbank und Auszeichnung zur Kulturvermittlung // "KulturGut vermitteln" und "BKM-Preis"

Die Datenbank "KulturGut vermitteln – Museum bildet" verzeichnet Bildungs- und Vermittlungsangebote. Dort können Museen und Ausstellungshäuser nach Anregungen suchen oder eigene Vermittlungsangebote einpflegen. Alle bis zum 30.09.2014 eingetragenen Projekte der kulturellen Vermittlung, werden bei der Auswahl für den "BKM-Preis Kulturelle Bildung 2015" berücksichtigt.

weitere Informationen

Qualität in der Restaurierung // Bericht zur Tagung im Juli 2014

Zur Tagung "Qualität in der Restaurierung" hatten sich Anfang Juli 2014 rund 100 Teilnehmer nach Brandenburg an der Havel aufgemacht. Denkmalpfleger, Architekten, Handwerker und Restauratoren diskutierten in fachlicher Breite über die Qualitätsfrage. Es gab Beispiele über Verluste durch die Restaurierung von Unqualifizierten, das Verhältnis von Restauratoren und Restauratorn im Handwerk wurde erörtert und über die korrekte Vergabe und die Rolle des Restaurators als Fachplaner wurde ausführlich diskutiert. VDR-Vizepräsident Jan Raue hat einen zusammenfassenden Tagungsbericht geschrieben. Die Redebeiträge der Veranstaltung sollen außerdem publiziert werden.

weitere Informationen

Exkursion nach Berlin der FG Moderne Kunst // "Verklebung von modernen Materialien"

Die Fachgruppe Moderne Kunst - Kulturgut der Moderne im VDR hatte im Juni 2014 zur ersten Veranstaltung in der neuen Reihe "Verklebung von modernen Materialien" nach Berlin eingeladen. Auf dem Programm stand der Besuch der Firma SculptureBerlin, in deren Werkstätten zeitgenössische Kunstwerke gefertigt werden. Für den zweiten Progammpunkt konnte Claartje van Haften, Restauratorin für Moderne und Zeitgenössische Kunst, mit einem Vortrag gewonnen werden: "Wie fest soll es sein? Konservatorische Überlegungen zur Kittung und Verklebung an Fallbeispielen von Carl Andre und Niki de St. Phalle." Esther Rapoport berichtet über die Exkursion.

weitere Informationen

Restauratorgesetz in Sachsen-Anhalt in Übereinstimmung mit europäischem Recht // Zur Anerkennung von Berufsqualifikationen

Der Landtag von Sachsen-Anhalt hat auf seiner 66/67. Sitzung am 15./16. Mai 2014 das „Gesetz über die Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen im Land Sachsen-Anhalt“ beschlossen. Dieses soll künftig die Eingliederung europäischer Fachleute in den lokalen Markt erleichtern. Im Zusammenhang damit steht auch das „Restauratorgesetz“, das im Bundesland seit 2011 in Kraft ist und neben dem Schutz der Berufsbezeichnung „Restaurator“ bzw. „Restauratorin“ auch zum Schutz und zur sachgerechten Bewahrung unseres kulturellen Erbes beiträgt.

weitere Informationen