Bürgerschaftswahl in Hamburg 2020: Wahlprüfsteine der Parteien

Die Wahl zur 22. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg findet am 23. Februar 2020 statt. Der Verband der Restauratoren hat den Parteien dieses Mal sieben Fragen gestellt, die sich sehr konkret mit Kultur und Denkmalpflege, dem Berufstitelschutz und der sozialen Absicherung für den Restaurator befassen. Was haben die Parteien geantwortet? Machen Sie sich selbst […]

Die Wahl zur 22. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg findet am 23. Februar 2020 statt. Der Verband der Restauratoren hat den Parteien dieses Mal sieben Fragen gestellt, die sich sehr konkret mit Kultur und Denkmalpflege, dem Berufstitelschutz und der sozialen Absicherung für den Restaurator befassen. Was haben die Parteien geantwortet? Machen Sie sich selbst ein Bild vor der Wahl.

Plenarsaal der Hamburgischen Bürgerschaft (Foto: Christoph Braun; https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en)
Plenarsaal der Hamburgischen Bürgerschaft (Foto: Christoph Braun; https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en)

Wird sich Ihre Partei in Regierungsverantwortung für den Berufstitelschutz „Restaurator“ per Gesetz auf Landesebene einsetzen?

Wird sich Ihre Partei dafür einsetzen, dass der Beruf des Restaurators katalogisiert und damit verbindlich als ein am Gemeinwohl orientierter Freier Beruf anerkannt wird?

Wie wird sich Ihre Partei dafür einsetzen, dass die soziale Absicherung erleichtert wird, z.B. durch die Möglichkeit der dem tatsächlichen Einkommensniveau entsprechenden Anpassung von Krankenkassen-, Rentenversicherungs-, und Sozialbeiträgen?

In welcher Form wird Ihre Partei sich des Risikos der Unternehmensaufgabe und der Gefahr der Prekarisierung von Frauen im Beruf z.B. durch Familienzuwachs stellen?

Wird sich Ihre Partei dafür einsetzen, dass Restauratoren mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium ihrer Qualifikation entsprechend nach EG 13, statt wie bislang oft üblich, nach EG 9 eingruppiert werden?

Werden Sie sich dafür einsetzen, dass bei denkmal-, museums-, und kulturbezogenen Ausschreibungen des Landes und in Landesbetrieben für restauratorische Aufgaben spezifisch Restauratoren angesprochen werden und eine Versicherung sowohl für die Planung als auch für die Ausführung der Arbeiten am Denkmal obligatorisch ist?

Der Europäische Tag der Restaurierung war 2018 das am meisten besuchte Ereignis im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres. Wird sich die Hansestadt Hamburg im laufenden Jahr am 11. Oktober 2020 positiv auf die dritte Auflage des Ereignisses beziehen und sowohl das Denkmalamt als auch seine Museums- und kulturellen Einrichtungen ermutigen, daran teilzunehmen?

Hier finden Sie alle Fragen und Antworten zusammengefasst in einer Übersicht.

Übersicht zu den Wahlprüfsteinen der Bürgerschaftswahl in Hamburg 2020 (PDF)

Bildnachweis zum Titelfoto: Plenarsaal der Hamburgischen Bürgerschaft (Foto: Christoph Braun; https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/deed.en)