Der VDR hat ein neues Präsidium

Die Mitglieder des VDR haben am 23. November 2019 für die kommenden zwei Jahre ein neues Präsidium gewählt. Die Wahlen fanden im Rahmen der 17. Mitgliederversammlung auf dem Gelände der KölnMesse statt. Am Tag zuvor war in Köln die Messe Exponatec zu Ende gegangen, auf der die Vertreter des VDR am eigenen Messestand mit vielen […]

Die Mitglieder des VDR haben am 23. November 2019 für die kommenden zwei Jahre ein neues Präsidium gewählt. Die Wahlen fanden im Rahmen der 17. Mitgliederversammlung auf dem Gelände der KölnMesse statt. Am Tag zuvor war in Köln die Messe Exponatec zu Ende gegangen, auf der die Vertreter des VDR am eigenen Messestand mit vielen Besuchern Gespräche führen und ein interessantes Rahmenprogramm hatten anbieten können.

Am Ende einer straffen Tagesordnung, bei der das bestehende Präsidium durch die anwesenden Mitglieder entlastet worden war, ging es an die Neuwahlen. Mit Ausnahme von Gisela Gulbins traten die Präsidiumsmitglieder (Jan Raue, Birgit Schwahn, Olaf Schwieger und Anne Harmssen) nicht wieder zur Wahl an. Als Leiter der geheimen Wahl stellte sich Alexander Gatzsche zur Verfügung. Gegen 17 Uhr stand dann fest: Der neue Präsident des VDR ist Sven Taubert, Vizepräsidentin und Schatzmeisterin ist Gisela Gulbins, Susanne Danter wird ebenfalls Vizepräsidentin, Dirk Sturmfels und Julia Brandt wurden als Präsidiumsmitglieder gewählt.