Fachgruppe Theorie und Geschichte der Konservierung und Restaurierung wurde reaktiviert

Am 25. Mai 2019 haben sich in den Räumen der neuen Geschäftsstelle des VDR in Berlin 15 Restauratorinnen und Restauratoren zusammengefunden, um die Fachgruppe Theorie und Geschichte der Konservierung und Restaurierung wiederzubeleben. Die Gruppe existierte in den 1990er Jahren schon einmal, war aber in den letzten Jahren inaktiv. Gemeinsames Anliegen aller Anwesenden ist die Schärfung […]

Am 25. Mai 2019 haben sich in den Räumen der neuen Geschäftsstelle des VDR in Berlin 15 Restauratorinnen und Restauratoren zusammengefunden, um die Fachgruppe Theorie und Geschichte der Konservierung und Restaurierung wiederzubeleben. Die Gruppe existierte in den 1990er Jahren schon einmal, war aber in den letzten Jahren inaktiv.

Gemeinsames Anliegen aller Anwesenden ist die Schärfung des Berufsprofils im Hinblick auf die Theorie und Geschichte der Restaurierung sowie eine verbesserte Wahrnehmung restauratorischer Anliegen in der Öffentlichkeit. Dafür können sich die Teilnehmer in der Zukunft verschiedene Aktivitäten vorstellen, die engagiert diskutiert wurden. Zunächst bildeten sich aber noch vor der Wahl der Sprecherinnen drei Arbeitsgruppen, die sich noch in diesem Jahr ersten Aufgaben widmen wollen.

So soll eine für alle zugängliche Literatursammlung zur Theorie und Geschichte der Restaurierung erstellt werden. Die Arbeitsgruppe prüft zunächst praktische Möglichkeiten, in welcher Form und Struktur dies erfolgen kann.

Darüber hinaus sollen in einem Wissensspeicher nicht schriftliche Informationen zusammengetragen werden (Zeitzeugenbefragungen, Interviews, oral history etc.). Damit Wissensspeicher und Literatursammlung allen Mitgliedern als wissenschaftliches Instrumentarium dienen können, müssen Möglichkeiten der Vermittlung dieser Sammlungen sowie einer bleibenden, allen Mitgliedern zugänglichen Archivierung gefunden werden.

Eine dritte Gruppe wird sich mit der Restaurierungstheorie befassen. Ziel ist eine Schärfung der Begriffe und Inhalte sowie die Verknüpfung der Entwicklung der Theorien mit der Geschichte der Restaurierung.

Als Sprecherinnen wurden Lena Bühl (Vorsitzende), Gabriele Schwartz (1. Stellvertreterin) und Anne Wermescher (2. Stellvertreterin) gewählt.

Das nächste Treffen der Fachgruppe ist für November 2019 geplant. Denkbar wäre das im zeitlichen Zusammenhang mit der Mitgliederversammlung bzw. der Exponatec in Köln. Wir hoffen, dass sich dann noch viele weitere Interessentinnen und Interessenten einfinden werden.

Gabriele Schwartz
Berlin, 09.06.2019

Die gewählten Sprecherinnen der Fachgruppe Theorie und Geschichte der Konservierung und Restaurierung: (vlnr) Gabriele Schwartz, Lena Bühl und Anne Wermescher. (Foto: Annett Xenia Schulz)
Die gewählten Sprecherinnen der Fachgruppe Theorie und Geschichte der Konservierung und Restaurierung: (vlnr) Gabriele Schwartz, Lena Bühl und Anne Wermescher. (Foto: Annett Xenia Schulz)