Große Nachfrage und viel Nachfragen beim VergabSem 2020

Im Februar fand das jährliche Seminar aus der Reihe VergabSem statt, dieses Mal mit freundlicher Unterstützung der HAWK Hildesheim, die hervorragende Räume für die ausverkaufte Veranstaltung zur Verfügung stellte. Der besondere Dank der Veranstalter gilt Dr. Ralf Buchholz und den helfenden Studierenden für die Unterstützung vor Ort. In diesem Jahr lag der Fokus des Seminars […]

Im Februar fand das jährliche Seminar aus der Reihe VergabSem statt, dieses Mal mit freundlicher Unterstützung der HAWK Hildesheim, die hervorragende Räume für die ausverkaufte Veranstaltung zur Verfügung stellte. Der besondere Dank der Veranstalter gilt Dr. Ralf Buchholz und den helfenden Studierenden für die Unterstützung vor Ort.

In diesem Jahr lag der Fokus des Seminars auf den aktuellen Entwicklungen in Praxis und Digitalisierung. Die Pflicht zur E-Vergabe wird vom Beschaffungsamt des Bundesministeriums seit 2010 gefordert und ist auch im Bereich der Restaurierung immer deutlicher zu spüren. Gleichzeitig haben sich technische Voraussetzungen weiterentwickelt und das Vergaberecht wurde geändert. Die eineinhalbtägige Veranstaltung gestalteten die Referenten Pierre Rohr, PRK Service GmbH und als Berater spezialisiert auf E-Vergabe, und Christian Esch, LL.M. und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in der Wirtschaftskanzlei Graf von Westphalen. Beide nahmen sich viel Zeit für Fragen und immer wieder entspann sich eine rege Diskussion mit engem Bezug zu restauratorischen Belangen. Auch am Freitagabend nutzten die Teilnehmer im Lokal „Heidelberg“ (ungestört als geschlossene Gesellschaft) die Gelegenheit zu Austausch und Diskussionen. Es war ein erfolgreiches VergabSem 2020, dessen Fortsetzung bereits in der Planung ist - trotz aller aktuellen Einschränkungen mit unbekanntem Ende. Konkrete Informationen zu Thema, Termin und Ort folgen beizeiten.

Ihr Orgateam: Birgit Engel-Bangen, Christiane Maier, Stephanie Silligmann und Dirk Sturmfels