Kathrin Lange ist neue Chefrestauratorin der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Kathrin Lange hat am 1. Juni 2017 die Leitung der Abteilung Restaurierung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) übernommen. Sie tritt damit die Nachfolge von Hans-Christian Klenner an, der nach 25-jähriger Tätigkeit als Chefrestaurator der SPSG in den Ruhestand geht. Der VDR schickt herzliche Glückwünsche! 1967 in Röbel/Müritz (Mecklenburg-Vorpommern) geboren, absolvierte Kathrin Lange […]

Kathrin Lange hat am 1. Juni 2017 die Leitung der Abteilung Restaurierung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) übernommen. Sie tritt damit die Nachfolge von Hans-Christian Klenner an, der nach 25-jähriger Tätigkeit als Chefrestaurator der SPSG in den Ruhestand geht. Der VDR schickt herzliche Glückwünsche!

1967 in Röbel/Müritz (Mecklenburg-Vorpommern) geboren, absolvierte Kathrin Lange zunächst eine Fachausbildung zur Steinbildhauerin und eine innerbetriebliche Ausbildung in den Zentralen Restaurierungswerkstätten der Staatlichen Museen zu Berlin. Daran schloss sich von 1987 bis 1991 das Fachhochschulstudium „Restaurierung von Steinskulpturen und Kulturgut aus Stein“ an, das sie als Diplom-Restauratorin abschloss.

Ihre Tätigkeit in der SPSG begann Kathrin Lange 1991 als Restauratorin für Skulpturen. Im Januar 2003 wurde sie stellvertretende Leiterin, 2006 dann Leiterin des Fachbereichs Skulpturen der Abteilung Restaurierung. Damit war die restauratorische Verantwortung für ca. 5000 Skulpturen, die bildhauerischen Werke in und an den historischen Bauwerken sowie für Kunstwerke des Steinschnitts u. a. mit ca. 2500 m² gestalteten Natursteinfußböden verbunden.

Zu den großen von ihr betreuten Projekten gehörten z. B. die Restaurierung des Skulpturenprogramms der Kolonnade am Neuen Palais (2006-2012) und die Wiederherstellung des inkrustierten Natursteinfußbodens im Marmorsaal des Neuen Palais (2013-2016). Hinzu kamen die Mitarbeit an wissenschaftlichen Bestandskatalogen der SPSG, eine internationale Vortragstätigkeit und Mitgliedschaften in Fachgremien wie etwa der Expertenkommission zur Rekonstruktion der Fassade des Berliner Schlosses (seit 2012).
Im Jahr 2006 kuratierte sie die Jahresausstellung der SPSG „Marmor, Stein und Eisen bricht … Die KUNST zu BEWAHREN“ in Potsdam.

Als neue Chefrestauratorin setzt Kathrin Lange gleichermaßen auf Kontinuität und Fortschritt: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem wunderbaren Restauratoren-Team, auf die Weiterentwicklung und die Gestaltung unserer Abteilung zu einem anerkannten Kompetenzzentrum der Restaurierung und Konservierung.“
(Text und Foto: Pressemitteilung Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg)