Neue Bewerbungsfrist für den Nachwuchswettbewerb Kleine Fächer

Mit dem Wettbewerb „Kleine Fächer: Sichtbar innovativ!“ möchte die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Ergänzung der Kleine Fächer-Wochen an deutschen Hochschulen einen Impuls für die Themen Kommunikation und Vernetzung im Kontext Kleiner Fächer (wie den Restaurierungswissenschaften) setzen. Ziel des Wettbewerbs ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus den Kleinen Fächern zur aktiven Erprobung neuer Kommunikations- und Vernetzungsstrategien anzuregen […]

Mit dem Wettbewerb „Kleine Fächer: Sichtbar innovativ!“ möchte die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) in Ergänzung der Kleine Fächer-Wochen an deutschen Hochschulen einen Impuls für die Themen Kommunikation und Vernetzung im Kontext Kleiner Fächer (wie den Restaurierungswissenschaften) setzen. Ziel des Wettbewerbs ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus den Kleinen Fächern zur aktiven Erprobung neuer Kommunikations- und Vernetzungsstrategien anzuregen und die Umsetzung entsprechender Ideen konkret zu unterstützen.Bewerben können sich Einzelpersonen oder Personengruppen in Rücksprache mit ihrer jeweiligen Hochschule.

Angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Hochschulbetrieb hat die HRK die Fristen des Nachwuchswettbewerbs angepasst. Die Bewerbungsfrist wird bis zum 15. Mai 2020 verlängert, der Umsetzungszeitraum für die Projekte auf die Periode 1. Oktober 2020 bis 28. Februar 2021 verschoben.  Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb finden Sie auch unter www.kleine-faecher-wochen.de/nachwuchswettbewerb.