Restauratoren-Nachwuchs ausgezeichnet

Die Landesgruppe Schleswig-Holstein des Verbandes der Restauratoren (VDR) hat bereits zum dritten Mal einen Nachwuchspreis für Restaurator:innen vergeben. Die Gewinner 2022 sind Felix Schlichtegroll aus Hamburg und Luna Rötzschke aus […]

Die Landesgruppe Schleswig-Holstein des Verbandes der Restauratoren (VDR) hat bereits zum dritten Mal einen Nachwuchspreis für Restaurator:innen vergeben. Die Gewinner 2022 sind Felix Schlichtegroll aus Hamburg und Luna Rötzschke aus Berlin.

Felix Schlichtegroll gewann in der Kategorie: „Wissenschaftliches Arbeiten im Studium des Fachbereiches Konservierung/Restaurierung“. Mit seiner Masterarbeit: „Zustandserfassung der Herbariensammlung der Universitätsbibliothek Kiel mit Erstellung eines Erhaltungskonzepts“ stellte er anschaulich dar, dass es sich um ein noch nicht erschlossenes Thema in Schleswig-Holstein handelt, welches interdisziplinare Bedeutung hat. Die datenreiche Auswertung der Herbariensammlung wurde anhand von Diagrammen für die Jury übersichtlich dargestellt und mit aussagekräftigem Fotomaterial belegt. Die Arbeit stellt eine wissenschaftliche Grundlage für die Erhaltung der Bestände sowie dem weiteren Umgang mit der Sammlung für die weitere Nutzung dar.

Luna Rötzschke erhielt ihren Preis in der Kategorie „Auszubildende im studienvorbereitenden Praktikum“ mit dem Thema „Keramikskulptur einer Lautenspielerin von Richard Kuöhl“. Die Dokumentation der Maßnahme an der Keramikskulptur wurde prägnant und strukturiert wiedergegeben. Neben der kritischen Auseinandersetzung mit dem Künstler und seiner Nähe zum nationalsozialistischen Regime stellt die Arbeit eine konservatorisch wissenschaftliche Grundlage für die den späteren Umgang mit dem Objekt dar.

Julika Heller (li.) überreicht den Restauratoren-Nachwuchspreis der VDR-Landesgruppe Schleswig-Holstein 2022 an Luna Rötzschke und Felix Schlichtegroll.
Julika Heller (li.) überreicht den Restauratoren-Nachwuchspreis der VDR-Landesgruppe Schleswig-Holstein 2022 an Luna Rötzschke und Felix Schlichtegroll.

 

Die beiden Ausgezeichneten präsentierten ihre Arbeiten am 15.10.2022 im Vorfeld des Europäischen Tags der Restaurierung. Die Vorträge fanden in Hoisdorf (Kreis Stormann) im Stormannschen Museum statt. Im feierlichen Rahmen begrüßten der Bürgermeister Herr Schipmann und der Museumsleiter Herr Busdorf die zahlreich angereisten Gäste. Die Verleihung des Preises erfolgte durch die Landesgruppensprecherin Julika Heller, an deren Anschluss die Preisträger ihre Arbeiten vorstellten. Hinzu wurde die Sonderveranstaltung mit restaurierten Objekten des Museums, welche eigens für den Europäischen Tag der Restaurierung initiiert wurde, eröffnet.

 

Zum Nachwuchspreis:

Der Nachwuchspreis wurde 2018 im Rahmen des Europäischen Tags der Restaurierung erstmals vergeben. Vergeben wird dieser von der VDR-Landesgruppe Schleswig-Holstein.

Der Preis würdigt wissenschaftliche, qualitätvolle und detaillierte Arbeit im Bereich der Substanz- und Werterhaltung sowie deren Dokumentation und Präsentation. Er ist mit bis zu 500 Euro dotiert.

Das Preisgeld wird in zwei Kategorien vergeben:

1. Wissenschaftliche Arbeiten (Bachelor/Master/Diplom), die ein Thema der Konservierung/ Restaurierung mit Bezug zu Schleswig-Holstein haben.

Bewerben können sich Studierende der Konservierung/Restaurierung mit einem digitalen Abstract/Vortragsversion ihrer abgeschlossenen oder in Arbeit befindlichen Bachelor-, Diplom- oder Masterarbeit.

Bewertet werden u.a. Interdisziplinarität, Anwendbarkeit in der Restaurierungspraxis, die Qualität der wissenschaftlichen Herangehensweise sowie Darstellung und Präsentation.
Die Preisträger verpflichten sich, ihre Arbeit auf einer öffentlichen Veranstaltung auf anschauliche Art und Weise zu präsentieren.

2. Dokumentation einer Arbeit aus der Ausbildungspraxis an einem Restaurierungsprojekt mit Bezug zu Schleswig-Holstein.

Bewerben können sich PraktikantInnen (Auszubildende im hochschulvorbereitenden Praxisjahr) und StudienanfängerInnen.
Bewertet werden u.a. Qualität und Schwierigkeitsgrad der Ausführung, kreative Ideen zur Problemlösung und Dokumentation sowie Darstellung und Präsentation.

Überdies erhalten die Preisträger:innen eine kostenfreie Jahresmitgliedschaft im VDR.