Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Treffen der Fachgruppe Kunsthandwerkliche Objekte

6. Dezember

Die Sprecher der Fachgruppe Kunsthandwerkliche Objekte laden ihre Mitglieder herzlich zum Treffen am Freitag 06.12.2019 ins Germanische Nationalmuseum in Nürnberg ein. In diesem Jahr stehen Wahlen für das Sprechergremium der Fachgruppe an. Daher hoffen die aktuellen Sprecher auf eine rege Teilnahme.

Die Sprecher freuen sich sehr, wenn sich neue, engagierte Kollegen und Kolleginnen für die Mitarbeit und aktive Gestaltung der Fachgruppe interessieren und zur Wahl stellen. Wichtigste Aufgabe im neuen Jahr wird die Vorbereitung des 11. VDR-Restauratorentages “SPUREN suchen. GESCHICHTE(N) finden – Wissenschaften am Kulturgut” in Kassel sein, an deren Planung auch Fachgruppe Kunsthandwerkliche Objekte beteiligt ist.

Für Rückfragen zu den Aufgaben des Fachgruppensprechergremiums und im Vorstand steht Annika Dix ab dem 02.12.2019 zur Verfügung. Vorher wenden Interessierte sich bitte an Steffi Wirsing-Nolte.

Als kleines Rahmenprogramm für das Treffen führen Restauratoren des Instituts für Kunsttechnik und Konservierung durch die aktuelle Sonderausstellung „Abenteuer Forschung“ zu Themen der kunsttechnologischen Untersuchung und Präventiven Konservierung am GNM.

Programm Fachgruppentreffen Kunsthandwerk am 06.12.2019 in Nürnberg

 

10.45 Uhr Treffpunkt am Haupteingang Germanisches Nationalmuseum, Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg

11 Uhr Fachgruppentreffen mit Neuwahlen, anschließend Besichtigung der Restaurierung Werkstatt für Kunsthandwerk/ Institut für Kunsttechnik und Konservierung (IKK)

12.30 – 13.30 Uhr Mittagspause, (Selbstzahler). Individuelle Verpflegung in der fußläufigen Innenstadt oder gemeinsam im Museumsbistro Café Arte

13.30 – ca. 15.30 Uhr Führung in der aktuellen Sonderausstellung „Abenteuer Forschung“ mit Oliver Mack (Leiter des IKK, Kunst-/Maltechnologische Untersuchungen), Klaus Martius (Veränderungen/Technologische Untersuchungen an Musikinstrumenten), Frank Heydecke (Licht im Museum) und Annika Dix (Schadstoffvermeidung in Museumsvitrinen). Dauer ca. 30 Minuten pro Sektion.

Anschließend besteht die Möglichkeit, die Dauerausstellungen des Museums zu besuchen oder die kleine, aber feine Studioausstellung „Nürnberger Totenschilde des Spätmittelalters“, bei der ebenfalls die kunsttechnologische Erforschung ein Schwerpunkt ist.

Ab 17 Uhr gemeinsamer Ausklang des Treffens auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt mit Glühwein und vielleicht Pläneschmieden für die neue Amtszeit.

 

Bitte um eine formlose Anmeldung der Teilnahme unter kunsthandwerkliche-objekte(at)restauratoren.de

Der Eintritt ins GNM ist für VDR-Mitglieder kostenlos.

Adresse: Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg
Lage und Anfahrt zum  Germanischen Nationalmuseum

Mit herzlichen Grüßen,
Annika Dix und Steffi Wirsing-Nolte
Sprecherinnen der Fachgruppe

Bildnachweis: Aus der Sonderausstellung „Abenteuer Forschung“. Um der Herstellungstechnik einer Barock-Gitarre aus der Zeit um 1685 auf die Spur zu kommen, wurde im Institut für Kunsttechnik und Konservierung ihr Korpus im Stil der „experimentellen Archäologie“ nachgebaut. (Foto: GNM / Dirk Messberger)

Details

Datum:
6. Dezember
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
Nürnberg, Bayern 90402
Website:
https://www.gnm.de/