VDR-Erläuterungen zur Entgeltordnung der Kommunen stehen bereit

Die angekündigte Erläuterung der neuen Entgeltordnung für die Kommunen steht nun für VDR-Mitglieder bereit. Sie soll Restauratoren, die bei kommunalen Institutionen beschäftigt sind, motivieren, den noch bis Jahresende möglichen Antrag auf Höhergruppierung aufgrund der Überleitungsbestimmungen in die neue Entgeltordnung zu stellen. Das Treffen der Interessengruppe am 25.11.2017 in Köln wird eine gute Gelegenheit zum Informationsaustausch […]

Die angekündigte Erläuterung der neuen Entgeltordnung für die Kommunen steht nun für VDR-Mitglieder bereit. Sie soll Restauratoren, die bei kommunalen Institutionen beschäftigt sind, motivieren, den noch bis Jahresende möglichen Antrag auf Höhergruppierung aufgrund der Überleitungsbestimmungen in die neue Entgeltordnung zu stellen. Das Treffen der Interessengruppe am 25.11.2017 in Köln wird eine gute Gelegenheit zum Informationsaustausch zu diesem Thema bieten.

Die Erläuterung wurde von Restauratoren für Restauratoren erstellt und steht für VDR-Mitglieder im Mitgliederbereich dieser Website (bei den Downloads) zur Verfügung. Ein aus vielen Fachgebieten zusammengesetztes Team von Restauratoren des VDR hat konkrete Tätigkeitsbeispiele aus dem breiten Spektrum heutiger Aufgaben von Restauratoren im öffentlichen Dienst den eher abstrakten Formulierungen gegenübergestellt, die von den Tarifpartnern für die verschiedenen Entgeltgruppen vereinbart wurden. Diese Zuordnung beansprucht keine Allgemeingültigkeit sondern kann nur beispielhaft sein. Sie hat auch keine Rechtsverbindlichkeit. Mit dieser Erläuterung sollen Restauratoren unterstützt werden, sich in der ihrer beruflichen Tätigkeit entsprechenden Entgeltgruppe wiederzufinden. Da die neue Entgeltordnung im Gegensatz zum bislang gütigen, fast 50 Jahre alten BAT das heutige restauratorische Aufgabengebiet zeitgemäßer widerspiegelt und es generell auch höher bewertet, besteht wohl für einen Großteil der Restauratoren die Chance auf eine bessere Eingruppierung, wenn sie noch in diesem Jahr einen Antrag stellen. Es bleibt aber dem Einzelnen überlassen abzuwägen, welche Entgeltgruppe beantragt werden sollte und ob eventuell auch Nachteile aus einem solchen Antrag entstehen.

Das Treffen der Interessengruppen Öffentlicher Dienst am Samstag, 25.11.2017 wird eine gute Gelegenheit zum Austausch über diese Fragen bieten. Wir laden herzlich dazu ein! Es findet ab 9:30 Uhr im „Nördlichen Sitzungszimmer“ im Congress-Centrum Ost der KoelnMesse in Köln-Deutz statt. Um 11 Uhr wird im selben Gebäude die diesjährige Mitgliederversammlung des VDR stattfinden. Bitte beachten Sie: Der Zugang erfolgt am Samstag ausschließlich über die Messewache Ost am Congress-Centrum Ost (Straßenbahnhaltestelle KoelnMesse/Osthallen). Die KoelnMesse hat strenge Sicherheitsauflagen: Bitte unbedingt den VDR-Mitgliedsausweis und die mit den Unterlagen zur Mitgliederversammlung verschickte Zugangsberechtigung mitbringen! Auch werden an allen Eingängen die Taschen kontrolliert.
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit zum IG-Treffen und zur Mitgliederversammlung. Wir bitten um Anmeldung bis zum 19.11.2017.

Der Arbeitskreis Konservierung/Restaurierung im Deutschen Museumsbund (DMB) wird bereits am Mittwoch, 22.11.2017 um 14 Uhr in Köln ein Treffen veranstalten, bei dem die Eingruppierung von Restauratoren ebenfalls Thema sein wird.

Bis zur Mitgliederversammlung 2017 plant die Interessengruppe, ein neues Positionspapier des VDR zur Eingruppierung von Restauratoren im öffentlichen Dienst vorzulegen. In diesem soll trotz aller Verbesserungen durch die neuen Entgeltordnungen auch kritisch Stellung bezogen werden, etwa hinsichtlich der Differenzen zwischen den Tarifbereichen Bund, Kommunen und Länder. Das Papier soll nicht zuletzt befördern, dass auch bei den Ländern bald die Regelungen des alten BAT Geschichte sein werden und durch Entgeltordnungen ersetzt werden, die der heutigen Qualifikation von Restauratoren und ihrem vielfältigen und verantwortungsvollen Berufsbild angemessen sind.