Aktuelle Stellenangebote

Der VDR weist ausdrücklich darauf hin, dass nicht alle der hier freigeschalteten Anzeigen mit den Verbandszielen übereinstimmen hinsichtlich einer der Tätigkeit angemessenen Ausbildung sowie der Eingruppierung oder Vergütung. Wir erwarten, dass Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes Stellenanzeigen gemäß den gültigen Tarifordnungen ausschreiben. Der VDR behält sich vor, Inserenten auf Unstimmigkeiten hinzuweisen. VDR-Mitglieder finden weitere Informationen zur Eingruppierung im öffentlichen Dienst im Mitgliederbereich (bitte loggen Sie sich vorher ein).

Grafik, Archiv- und Bibliotheksgut, Präventive Konservierung
Erstellt vor 2 Stunden
Am 1. April 1516 vermachte der Münsterpfarrer Ulrich Krafft seine Buchsammlung dem Ulmer Rat als Grundstock für eine städtische Bibliothek. Mit diesem Gründungsdatum besitzt Ulm eine der ältesten Stadtbibliotheken in Deutschland und verfügt mit einem historischen Altbestand von inzwischen ca. 50.000 Büchern über einen entsprechenden kulturellen Schatz. Für den Erhalt suchen wir eine*n Restaurator*in für die präventive Konservierung. Dabei arbeiten Sie eng mit der Leitung Historischer Bestand zusammen. Die Arbeitszeiten orientieren sich am Bedarf. Die Arbeitsstätte in den Magazingebäuden ist in Teilen nicht barrierefrei.

Die Bezahlung erfolgt bis Entgeltgruppe 10 TVöD.

Ihre Aufgaben:

  • präventive konservatorische und restauratorische Betreuung von hochrangigen und sehr wertvollen Sammlungsbeständen • Bedarfsanalyse in den verschiedenen Magazingebäuden mit Blick auf Schadensprävention (Klima, Licht, Schadstoffe, Materialemissionen, Schädlinge, etc.) und Entwicklung eines Konzepts zur Priorisierung und Implementierung von Maßnahmen • Erstellung eines Verzeichnisses zur systematischen Schadenserfassung und Benutzungseinschränkungen zur Vorbereitung und Priorisierung von konservatorischen/restauratorischen Maßnahmen • Förderung und Realisierung optimaler Verwahrungsbedingungen der Sammlungsbestände • Überprüfung und ggf. Optimierung des Hygieneplans für die Magazingebäude • Anleitung der Magazinmitarbeiter*innen und Buchbinderin bei einfachen konservatorischen Maßnahmen wie Reinigung; praktische Schulungen zur Schadenserkennung • Risikoabschätzung hinsichtlich Notfallplänen und Etablierung von Sicherheitskonzepten (Einbruch, Brand, Hochwasser, etc.) • Zusammenarbeit innerhalb der Stadtverwaltung und mit externen Partnern

Ihr Profil:

• abgeschlossenes Hochschulstudium der Konservierung / Restaurierung mit Schwerpunkt Grafik, Archiv- und Bibliotheksgut oder Schwerpunkt Präventive Konservierung • fundierte praktische Erfahrungen im Bereich Präventive Konservierung, vorzugsweise von Historischen Buchbeständen, nachgewiesen über Referenzen und/oder Vergleichsprojekte • Engagement und Sorgfalt • Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein • Kommunikationsfähigkeit und Organisationstalent • Kreativität und Lösungsorientierung

Wir bieten:

• eine vielseitige, sinnhafte und verantwortungsvolle Aufgabe in einem kleinen, motivierten Team • einen familienfreundlichen Arbeitsplatz • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten • ein bezuschusstes Deutschlandticket für die Nutzung öffentlicher Nahverkehrsmittel • Mittagstisch in ausgewählten Gastronomiebetrieben gegen einen geringen Eigenanteil

Fragen beantwortet Ihnen gerne:

Herr Szlatki, Direktor Stadtbibliothek, Tel.: 0731/161-4100 oder Frau Dr. Eckhart, Leitung Historischer Bestand, Tel.: 0731/161-4131.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich am 19.09.2024 statt.

Bitte bewerben Sie sich mit aussagefähigen Unterlagen ausschließlich online über unser Bewerbungsportal bis zum 23.08.2024. Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.

   
Anbieter Stadt Ulm Ansprechpartner Herr Szlatki, Direktor Stadtbibliothek, Tel.: 0731/161-4100 oder Frau Dr. Eckhart, Leitung Historischer Bestand, Tel.: 0731/161-4131. E-Mail bewerbungen(at)ulm.de Website https://bewerbung.ulm.de/7968-restaurator-in-fuer-die-praeventive-konservierung-im-historischen-buchbestand-m-w-d/de/job.html

Job Features

Stellen-KategorieGrafik, Archiv- und Bibliotheksgut, Präventive Konservierung

Die Stadt Ulm sucht eine*n Restaurator*in für die präventive Konservierung im Historischen Buchbestand (m/w/d)

Grafik, Archiv- und Bibliotheksgut
Erstellt vor 4 Stunden
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Abteilung Bibliothek einen Restaurator (m/w/d) (TV-L E 9b, Vollzeit, befristet zunächst für 18 Monate, flexible Arbeitszeit­modelle nach Absprache). Die Deutsche Schillergesellschaft e. V. ist Trägerin des Deutschen Literatur­archivs Marbach, einer der bedeutendsten Literatur­institutionen weltweit. Es sammelt, bewahrt und erschließt Zeugnisse zur neueren deutschen Literatur, macht sie forschenden Gästen zugänglich und präsentiert sie in zwei Museen einer breiten Öffentlichkeit.  

Ihre Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung der Mengenent­säuerungs­projekte an zum überwiegenden Teil unikalen Bibliotheks­beständen und Archivalien aus Autoren­nachlässen und Verlags­archiven
  • Chargenplanung und ‑kalkulation in der Vorbereitung und nach Erhaltungsplan
  • Vor- und Nachbereitung der ausgewählten Bestände, einschließlich der Maßnahmen­dokumentation und Qualitäts­kontrolle
  • Stabilisierende konservatorische oder restauratorische Maßnahmen zur Sicherung einzelner Originale und innerhalb geschlossener Sonder­sammlungen

Ihr Profil:

  • Bachelor-/Diplomabschluss in den Konservierungs­wissenschaften mit Schwerpunkt Archiv- und Bibliotheksgut
  • Berufserfahrung in den oben genannten Tätigkeits­feldern
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • engagierte, zuverlässige und belastbare Persönlichkeit
  • hohes Maß an Sorgfalt, Verbindlichkeit und Teamarbeit sowie gute Kommunika­tions­fähigkeit

Wir bieten:

  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeit­regelungen
  • eine Zusatzversorgung als Betriebsrente
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt ein­gestellt.   Bewerbungen richten Sie bitte mit den unter www.dla-marbach.de/ueber-uns/stellenangebote genannten Unter­lagen und unter Angabe der Kennziffer 24‑39 bis zum 26.07.2024 an das Personalreferat: bewerbung@dla-marbach.de   Deutsche Schillergesellschaft e. V. Deutsches Literaturarchiv Marbach www.dla-marbach.de/ueber-uns/stellenangebote

Kontakt

Deutsches Literaturarchiv Marbach Personalreferat Telefon +49 (0) 7144 / 848-204 Telefax +49 (0) 7144 / 848-290 E-Mail bewerbung@dla-marbach.de Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden sämtliche Unterlagen vernichtet. www.dla-marbach.de
Anbieter Deutsche Schillergesellschaft e.V. Ort Marbach am Neckar PLZ 71672 Website https://www.dla-marbach.de/

Job Features

Stellen-KategorieGrafik, Archiv- und Bibliotheksgut

Die Deutsche Schillergesellschaft sucht für die Abteilung Bibliothek einen Restaurator (m/w/d) in Vollzeit.

Grafik, Archiv- und Bibliotheksgut
Erstellt vor 4 Stunden
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Abteilung Bibliothek einen Restaurator (m/w/d) (TV-L E 9b, Teilzeit 50 %, unbefristet, flexible Arbeitszeit­modelle nach Ab­sprache). Die Deutsche Schillergesellschaft e. V. ist Trägerin des Deutschen Literatur­archivs Marbach, einer der bedeutendsten Literatur­institutionen weltweit. Es sammelt, bewahrt und erschließt Zeugnisse zur neueren deutschen Literatur, macht sie forschenden Gästen zugänglich und präsentiert sie in zwei Museen einer breiten Öffentlich­keit.  

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Dokumentation anspruchsvoller Konservierungs- und Restaurierungs­maßnahmen in Absprache mit der Referats­leitung Bestands­erhaltung
  • digitale Zustandserfassung von Sammlungsbeständen
  • selbstständige konservatorische Betreuung von Wechsel- und Dauer­ausstellungen in den Museen

Ihr Profil:

  • Bachelor- / Diplomabschluss in den Konservierungswissenschaften mit dem Schwer­punkt Papier- und Grafikrestaurierung, wünschenswert sind Kenntnisse zur Foto­konservierung
  • Berufserfahrung in den oben genannten Tätigkeits­feldern
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • engagierte, zuverlässige und belastbare Persönlichkeit
  • hohes Maß an Sorgfalt, Verbindlichkeit und Teamarbeit, sowie gute Kommunika­tions­fähigkeit

Wir bieten:

  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV‑L)
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeit­regelungen
  • eine Zusatzversorgung als Betriebsrente
Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevor­zugt eingestellt.   Bewerbungen richten Sie bitte mit den unter www.dla-marbach.de/ueber-uns/stellenangebote genannten Unter­lagen und unter Angabe der Kennziffer 24‑38 bis zum 26.07.2024 an das Personalreferat: bewerbung@dla-marbach.de Deutsche Schillergesellschaft e. V. Deutsches Literaturarchiv Marbach www.dla-marbach.de/ueber-uns/stellenangebote

Kontakt

Deutsches Literaturarchiv Marbach Personalreferat Telefon +49 (0) 7144 / 848-204 Telefax +49 (0) 7144 / 848-290 E-Mail bewerbung@dla-marbach.de Nach Abschluss des Bewerbungs­verfahrens werden sämtliche Unterlagen vernichtet. www.dla-marbach.de
Anbieter Deutsche Schillergesellschaft e.V. Ort Marbach am Neckar PLZ 71672

Job Features

Stellen-KategorieGrafik, Archiv- und Bibliotheksgut

Die Deutsche Schillergesellschaft sucht für die Abteilung Bibliothek einen Restaurator (m/w/d).

Archäologisches Kulturgut
Erstellt vor 4 Stunden
Die Context KG bietet eine Stelle als Restaurator im Projekt „Urnengräberfeld Angath/Wörgl in Tirolüber den Zeitraum vom vierten Quartal 2024 bis Ende 2026 an. Dienstort ist Wörgl in Tirol / Österreich. Die Stelle ist ab sofort zu besetzen. Im Rahmen des Projekts werden primär blockgeborgende bronzezeitliche Urnen bearbeitet. Weiterer Schwerpunkt ist die Erstversorgung von grabungsfrischen Funden.   Ihre Aufgaben sind unter anderem: konservatorische Betreuung der laufenden GrabungBearbeitung von blockgeborgenden Urnen, nach den Richtlinien des Landesamtes für Denkmalpflege Voraussetzungenein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Abschluss: Diplom oder gleichwertiges Studium) der Konservierung und Restaurierung mit der Spezialisierung auf archäologische ObjekteErfahrung in der Bearbeitung von Blockbergungenmindestens dreijährige Erfahrung in der Freilegung und Konservierung von archäologischen Fundeneigenständige strukturierte ArbeitsweiseTeamfähigkeitFührerschein für PKW + Fahrpraxis   Wir bietenAbwechslungsreiches inhaltliches Arbeiten und Möglichkeiten zur persönlichen WeiterentwicklungMitarbeit in einem engagierten Team Bezahlung nach Qualifikation und Erfahrung nach Vereinbarung   Aussagekräftige Bewerbungen mit Lebenslauf und Anschreiben bitte bis zum 01.08.2024 an: saskia.stefaniak(at)context-archaeology.info claus-stephan.holdermann(at)context-archaeology.info   Für Rückfragen stehen wir unter: +4915204918878 zur Verfügung  
Anbieter Context KG Ansprechpartner Saskia Stefaniak E-Mail saskia.stefaniak(at)context-archaeology.info

Job Features

Stellen-KategorieArchäologisches Kulturgut

Die Context KG bietet eine Stelle als Restaurator im Projekt „Urnengräberfeld Angath/Wörgl in Tirol“ über den Zeitraum vom vierten Quartal 2024 bis Ende 2026 an.

Archäologisches Kulturgut
Erstellt vor 5 Stunden
Die Firma DENKMAL3D ist im Bereich Archäologie, 3D-Dokumentation und Konservierung seit 2009 in Niedersachsen tätig. Wir beschäftigen bereits ca. 60 Mitarbeitende (u.a. Archäologen, Grabungstechniker, Vermesser, Geophysiker). Die Kompetenz Konservierung/Restaurierung ist 2019 ins Portfolio aufgenommen worden. Die Werkstatt hat vier Vollzeitbeschäftigte, die die Bearbeitung von archäologischen Funden für 200-250 Maßnahmen pro Jahr übernehmen, Restaurierungsleistungen für Museen erbringen und einige Forschungsaktivitäten durchführen.   Wir suchen ab dem 01.10.2024 eine/n Restaurator*in mit Spezialisierung auf Archäologisches Kulturgut. Die Stelle ist auf sechs Monate befristet (als Vertretung für persönlichen Sonderurlaub).   Schwerpunkte der Tätigkeit Umgang mit Objekten auf der Ausgrabung (Transport, Lagerung, Verpackung), Erstversorgung, Blockbergung, Fundreinigung von Objekten aller Materialgruppen, Dokumentation, Fotografie   Folgende Qualifikationen sind erforderlich Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Konservierung archäologischer Objekte bzw. ein gleichwertiger anerkannter Abschluss (BA oder MA). Erfahrung im Bereich Metallrestaurierung, Praktische Umsetzung der zu leistenden Restaurierungsmaßnahmen, Selbständiges Arbeiten nach aktuellem Standard in der Konservierung/Restaurierung, Interesse an innovativen Verfahren (SfM, 3D-Scanning), Zuverlässig- und Teamfähigkeit, Führerschein Klasse B, Deutschkenntnisse (Level C1), Englischkenntnisse (Level B1) erwünscht   Wir bieten Eine Vollzeitstelle in angenehmer, professioneller Arbeitsatmosphäre, Eigenverantwortung, Offenheit für Kreativität, flache Hierarchien, Ländliches Leben in Nordwestdeutschland, Betriebssitz in Vechta, Vergütung je nach Arbeitserfahrung.   Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschrieben, Lebenslauf, Zeugnisse) ausschließlich per E-Mail (in einem PDF, max. 5 MB) in digitaler Form an die Werkstattleiterin Dr. Amandine Colson, E-Mail: a.colson(at)denkmal3.de   Für weitere Informationen sind wir telefonisch erreichbar unter 044 41/ 995 83 15    

Anbieter DENKMAL3D

Ansprechpartner Dr. Amandine Colson

Straße Am Südfeld 18

Ort Vechta

PLZ 49377

E-Mail a.colson(at)denkmal3.de

Website www.denkmal3.de

 

Job Features

Stellen-KategorieArchäologisches Kulturgut

Die Firma DENKMAL3D sucht ab dem 01.10.2024 eine/n Restaurator*in mit Spezialisierung auf Archäologisches Kulturgut.

Das Roemer- und Pelizaeus Museum beherbergt die vielleicht zweitwichtigste ägyptische Sammlung Deutschlands sowie eine Ethnologische Sammlung mit Objekten aus diversen anderen Kulturkreisen, wie Alaska, Südamerika, Afrika, China, die naturkundlichen Sammlungen (Paläontologie, Geologie/Mineralogie, Zoologie und Botanik), die Sammlungen der Hildesheimer Stadtgeschichte sowie die Gemälde und Grafiksammlung.   Ihr Profil:
  • Hochschulabschluss (Diplom, Bachelor oder Master) im Bereich Museologie, Restaurierung/Konservierung o.ä.) oder eine vergleichbare Qualifikation (eine qualifizierte berufsrelevante handwerkliche Ausbildung mit Erfahrung im musealen Kontext)
  • mindestens fünf Jahre Berufserfahrung im Umgang mit Sammlungsbeständen (konservatorische Bedingungen, Verpackungen, Transporte, Klimamonitoring, Zustandsprotokolle)
  • Bereitschaft zum Fahren eines Kleintransporters, Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • sicheren Umgang mit MS-Office und Sammlungsdatenbanken
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Verständnis für präventive Konservierung
  • Feinmotorik
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit (z.B. im Rahmen von Transportarbeiten oder beim Ausstellungsauf bzw. -abbau kann in Einzelfällen schweres Heben und Tragen erforderlich sein)
  Ihre zukünftigen Aufgaben:
  • Fachliche Beratung bei und Vorbereitung von Ausstellungsprojekten insbesondere Montagen und konservatorisch-verantwortliche Materialwahl
  • Erstellen von Zustandsprotokollen für Leihgaben sowie Kurierfahrten
  • Mitwirkung bei der Organisation der Notfallvorsorge vor Ort einschließlich der Notfallübungen
  • Mitwirkung bei der Durchführung von Maßnahmen zur Arbeitssicherheit in der Restaurierungswerkstatt vor Ort (z.B. Verfassen von Gefährdungsbeurteilungen, Beschriftung von Gefahrstoffen, Betreuung von Schädlingsmonitoring und Strahlenschutzmessungen)
  • im Einzelfall konservatorische und restauratorische Behandlung von Einzelobjekten
  • wenn möglich: Mitwirkung bei der fachlichen Vorbereitung, Überwachung und Qualitätskontrolle von Vergaben
Das bieten wir:
  • eine befristete Beschäftigung in Vollzeit (Arbeitsbeginn ab sofort) für 12 Monate
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe mit viel Gestaltungsraum
  • flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • 30 Tage Urlaub
  Wir freuen uns über die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen bis zum 4. August 2024 per E-Mail in einem pdf-Gesamtdokument mit einem aussagekräftigen Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, Ihrer Gehaltsvorstellung und ggfs. weiteren Anlagen an: bewerbung(at)rpmuseum.de.   Die Auswahlgespräche finden am 12. August 2024 statt.   Durch die Bewerbung entstehende Reisekosten werden von uns nicht erstattet.

Anbieter Roemer- und Pelizaeus-Museum-Hildesheim gGmbH

Straße Am Steine 1-2

Ort Hildehsiem

PLZ 31134

E-Mail bewerbung(at)rpmuseum.de

Website www.rpmuseum.de

 

Das Roemer- und Pelizaeus Museum sucht eine*n Sammlungsverwalter*in/Restaurator*in (m/w/d) – befristet für 1 Jahr als Elternzeitvertretung.

Grafik, Archiv- und Bibliotheksgut
Erstellt vor 4 Tagen
Restaurator/in (w/m/d) beim Bildungscampus Nürnberg im Bereich der Historisch Wissenschaftliche Stadtbibliothek Job-ID: J000006969 Bezahlung: EGr. 10 TVöD Bewerbungsfrist: 23.07.2024 Zu besetzen ab: 01.11.2024 Arbeitszeit: Teilzeit Befristung: Unbefristet Veröffentlicht: 19.06.2024 Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 29,0 Stunden.   Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 12.000 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen.   Der Bildungscampus ist eine bundesweit als wegweisend anerkannte Einrichtung. Mit bedarfsgerechten Leistungen bieten wir Zugang zu Wissen, Medien, Information und Beratung. Dabei beziehen wir die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung konsequent in unser Handeln ein.   Das sind Ihre Aufgaben Planung, Durchführung und Dokumentation von konservatorischen und restauratorischen Maßnahmen an historischen Beständen der Stadtbibliothek im Bildungscampus Nürnberg Fachliche Betreuung externer Buch- und Papierrestauratoren insbesondere bei der Vergabe von Aufträgen im Rahmen der Buchpatenschaften Erstellen von Konzepten zur präventiven Konservierung von wertvollem schriftlichen Kulturerbe (inklusive IPM, Beurteilung von Lagerbedingungen, Verpackung, Notfallplanung) Beurteilung der Digitalisierungsfähigkeit einschließlich Vorbereitung von für die Virtuelle Schatzkammer vorgesehenen Objekten Konservatorische Vorbereitung und Betreuung von Ausstellungsleihgaben (Beurteilung der Leihfähigkeit, Zustandsprotokollierung, Vorgaben zu Verpackung und Präsentation, Kuriertätigkeit) Entwicklung und Anfertigung von Präsentationslösungen für Ausstellungsobjekte, Vorbereitung, Auf- und Abbau von Ausstellungen Arbeiten im Benutzungs- und Auskunftsdienst der Stadtbibliothek (Bearbeiten von Magazinbestellungen/ Lesesaalaufsicht), Mitwirken bei Veranstaltungen Das ist Ihr Profil Für die Tätigkeit benötigen Sie eine Qualifikation als Bachelor bzw. Diplom [FH] im Bereich Restaurierung mit Schwerpunkt Buch und Papier Daneben verfügen Sie über Fundierte und praktische Kenntnisse im Bereich Konservierung und Restaurierung von bibliotheksüblichen Beständen unterschiedlicher Materialität, vorzugsweise mit mindestens einjähriger Berufserfahrung Fähigkeit zur konzeptioneller, sorgfältiger und selbstständiger Arbeit Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Organisationsfähigkeit Sicherer Umgang mit MS-Officeprogrammen mit der Bereitschaft zur Einarbeitung in hauseigene Datenbanken Fortdauerndes Interesse an aktuellen Entwicklungen im Fachbereich Bereitschaft zur Arbeit an Abenden/Wochenende Wir freuen uns auf Sie und bieten Ihnen Unsere Benefits 365-Euro-Ticket VGN Betriebliche Altersvorsorge Ausgezeichneter Arbeitgeber Deutschlandticket Job Fahrradleasing Flexible Arbeitszeit Gesundheitsangebote Gute Verkehrsanbindung Homeoffice Jahressonderzahlung Leistungsgerechte Bezahlung Mitarbeiter Events Mitarbeiterrabatte Professionelle Einarbeitung Tariforientierte Bezahlung Teilzeit möglich Weiterbildung Kontakt Frau Ziegler, Tel.: 09 11 / 2 31 - 81 64  (bei Fragen zur Bewerbung) Frau Dr. Sauer, Tel.: 09 11 / 2 31 - 28 32  (bei fachlichen Fragen)   karriere.nuernberg.de   Stadt Nürnberg - Eine Arbeitgeberin, viele Möglichkeiten
Anbieter Stadt Nürnberg, Bildungscampus Ansprechpartner Frau Dr. Sauer Straße Gewerbemuseumsplatz 4 Ort 90403 Nürnberg E-Mail christine.sauer(at)stadt.nuernberg.de

Job Features

Stellen-KategorieGrafik, Archiv- und Bibliotheksgut

Restaurator/in (w/m/d) beim Bildungscampus Nürnberg im Bereich der Historisch Wissenschaftliche Stadtbibliothek

Berufe aus dem Umfeld der Restaurierung
Erstellt vor 4 Tagen
Übergabe einer etablierten Bilderrahmen-Manufaktur aus Altersgründen. Die Herstellung der Rahmen erfolgt durch ein erfahrenes Team aus einem Schreiner, Vergolderinnen und einer Einrahmerin. Gesucht wird eine kunstversierte Person mit gutem ästhetischem Empfinden für Stil, Proportion und Farbgebung. Hauptaufgaben bestehen in der Kundenberatung, Buchhaltung und Koordination der Produktion. Eine handwerkliche Beteiligung ist möglich. Gewünschte Qualifikation: Kunstkenntnisse und geschultes Auge, gerne mit Kenntnis von  Materialeigenschaften, freundlicher Umgang mit Kunden, sicheres Auftreten und Organisationstalent. Eine unternehmerische Gestaltung hinsichtlich der Geschäftsausrichtung ist möglich. Hilfreiche Berufsausbildungen oder Tätigkeiten: Kunsthistoriker*in, (Papier-) Restaurator*in, Galerist*in, Tätigkeit an Auktionshäusern, Eine schrittweise Einführung ins Unternehmen scheint sinnvoll und kann ab sofort begonnen werden. Bei Interesse und für weitere Informationen melden Sie sich bitte (formlos) per Email an: ina.laube(at)gmail.com

Anbieter Kunstwerkstat

Ansprechpartner ina laube

Straße goethestr. 69

Ort berlin

PLZ 10625

E-Mail ina.laube(at)gmail.com

Mobil +49 157 74745183

Job Features

Stellen-KategorieBerufe aus dem Umfeld der Restaurierung

Übergabe einer etablierten Bilderrahmen-Manufaktur aus Altersgründen.

Wandmalerei und Architekturoberflächen
Erstellt vor 4 Tagen

Tenure Track Assistant Professor (w/m/d) für »Conservation of Architectural Surfaces«

05.07.2024, Professuren An der Technischen Universität München (TUM) ist die Stelle als Tenure Track Assistant Professor (w/m/d) für »Conservation of Architectural Surfaces« in Besoldungsgruppe W2 (befristet auf 6 Jahre, mit Tenure Track auf W3) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Wissenschaftliches Umfeld Die Professur wird dem Department of Architecture oder dem Department of Materials Engineering an der School of Engineering and Design zugeordnet. Dort profitiert sie von einem einzigartigen Umfeld in der Architektur und den Ingenieurwissenschaften.   Aufgaben Zu den Aufgaben gehören Forschung und Lehre sowie Betreuung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Wir suchen eine Expertin oder einen Experten im Forschungsgebiet Konservierung und Restaurierung von Architekturoberflächen mit dem Schwerpunkt auf Forschung, Entwicklung und Transfer in der Konservierung und Restaurierung von Architekturoberflächen von historischen und neueren Gebäuden an der Schnittstelle zwischen Architektur und Materialwissenschaften, einschließlich der Entwicklung adäquater Methoden und Materialien. Zu den Aufgaben in der Lehre gehört die Mitwirkung in den Bachelor- und Masterstudiengängen der TUM.   Anforderungen Wir suchen eine Persönlichkeit, die erste wissenschaftliche Leistungen vorweisen kann und über das Potential verfügt, ein eigenständiges Forschungsprogramm auf international höchstem Niveau zu entwickeln. Ein abgeschlossenes Hochschulstudium, eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit und besondere pädagogische Eignung sind ebenso Voraussetzung. Internationale Forschungserfahrung sowie Bereitschaft und Fähigkeit zu interdisziplinärer Zusammenarbeit werden erwartet (weitere Informationen unter www.tum.de/faq-berufungen/).   Unser Angebot Die TUM ermöglicht einen leistungsorientierten Karriereaufstieg vom Assistant Professor über eine unbefristete Position als Associate Professor hin zum Full Professor entsprechend besten internationalen Standards und transparenten Leistungskriterien. Die Regularien des TUM Berufungs- und Karrieresystem finden Anwendung. Die TUM eröffnet exzellente Arbeitsbedingungen in einer lebendigen wissenschaftlichen Community, eingebettet in das hervorragende Lebens- und Forschungsumfeld der Metropolregion München und gekennzeichnet durch ein weltoffenes Klima mit Englisch als anerkannter Arbeitssprache. Daneben bietet die TUM eine attraktive und leistungsorientierte Vergütung sowie die Vorzüge des Beamtenstatus. Das TUM Munich Dual Career Office bietet individuelle Karriereberatung für die Partner neuberufener Professorinnen/Professoren und unterstützt diese und ihre Partner bei der Integration in München.   Ihre Bewerbung Gleichstellung ist der TUM ein wichtiges Anliegen. Deswegen begrüßen wir ausdrücklich Bewerbungen qualifizierter Frauen. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Die Bewerbungsunterlagen sollen den TUM-Richtlinien zur Bewerbung auf Professuren entsprechen. Diese Richtlinien, Einstellungsvoraussetzungen sowie detaillierte Information zum TUM Berufungs- und Karrieresystem sind abrufbar unter: http://www.tum.de/faculty-recruiting. Dort finden Sie auch die Datenschutzhinweise der TUM zur Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung.   Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache bis zum 18. August 2024 über das TUM-Berufungsportal ein: www.recruit.tum.de Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Adresse faculty-recruitment(at)ed.tum.de. Kontakt: faculty-recruitment(at)ed.tum.de

Anbieter

Technische Universität München

Job Features

Stellen-KategorieWandmalerei und Architekturoberflächen

An der Technischen Universität Münchenist die Stelle als Tenure Track Assistant Professor (w/m/d) für »Conservation of Architectural Surfaces« zu besetzen.

Berufe aus dem Umfeld der Restaurierung
Erstellt vor 4 Tagen

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich Kunstversicherung suchen wir im Zentrum Münchens zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit einen Mitarbeiter mit kunsthistorischem, restaurierungstechnischem oder versicherungstechnischem Hintergrund (m/w/d) für den Bereich Kunstversicherung.

Diese Herausforderungen bieten wir Ihnen

// Sachbearbeitung im Innendienst // Schriftliche und telefonische Bearbeitung von Kundenanfragen // Vertriebsorientierte Kundenbetreuung mit großer Eigeninitiative // Pflege und Ausbau bestehender Kundenbeziehungen // Vor- und Nachbereitung von Kunden- und Geschäftspartnerterminen // Angebotserstellung im Bereich Kunst und/oder vermögende Privatkunden // Verhandlungen mit Versicherungsgesellschaften zu Bestands- und Neuverträgen // Selbstständige Recherche und Ermittlung des aktuellen Versicherungswertes für Kunstobjekte // Mitarbeit bei der Vorbereitung von vertrieblichen Kunst-Veranstaltungen

Diese Voraussetzungen erwarten wir

// Erfolgreiches Studium der Kunstgeschichte oder Restaurierungswissenschaften, Tätigkeit als Restaurator (m/w/d) und/oder Kunsthistoriker (m/w/d) und/oder breites Fachwissen aus dem Kunsthandel oder ähnliche Qualifikation // Alternativ: Abgeschlossene Ausbildung Versicherungsfachwirt*in/ oder Versicherungsfachfrau/-mann mit Affinität zur Kultur und Kunst // Zahlenaffinität und sichere, digitale Verarbeitung von Daten // Freude am Arbeiten im Team // Freude an sorgfältigem und eigenverantwortlichem Arbeiten // Bereitschaft zur Verfolgung der Entwicklungen im Bereich Kunst und Kultur // Sicherer Umgang mit den gängigen Microsoft Office Produkten // Gute Kommunikationsfähigkeit // Ein professionelles, höfliches und gepflegtes Auftreten // Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift // Verhandlungssicheres Englisch

Diese Vorteile werden Ihnen geboten

// Krisensicherer Arbeitsplatz in einem erfolgreichen Verbund von Familienunternehmen // Interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet // Mitarbeit in einem motivierten Team mit kollegialem Arbeitsumfeld // Umfassende Einarbeitung zu Beginn // Moderner Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten // Karrierechancen mit flacher Hierarchie // Überdurchschnittliche Verdienstmöglichkeiten // Individuelle Fort- und Weiterbildung durch die gruppeneigene Akademie // Freiwillige Arbeitgeberzuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge // Freiwillige arbeitgeberfinanzierte betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung // Freiwillige arbeitgeberfinanzierte betriebliche Krankenversicherung // Betriebliches Gesundheitsmanagement // Betriebsarzt-Dienstleistungen // Corporate Benefit Programm: Rabattierte Einkaufsmöglichkeiten von Waren und Dienstleistungen // Sehr gute Verkehrsanbindung im Zentrum der Stadt

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, möglicher Eintrittstermin, Zeugnisse. Gehaltsvorstellung) unter Angabe der Position an bewerbung(at)helmsauer-gruppe.de Für Rückfragen steht Ihnen die Kunstabteilung unter der Telefonnummer 089 88 98 23 725 zur Verfügung.
Anbieter Dr. Schmidt & Erdsiek GmbH/Helmsauer Gruppe Ansprechpartner Kunstabteilung Straße Pettenkoferstr. 27a Ort München PLZ 80336 Telefon 089 889823725 E-Mail bewerbung(at)helmsauer-gruppe.de Website https://www.helmsauer-gruppe.de/kunst-kultur/

Job Features

Stellen-KategorieBerufe aus dem Umfeld der Restaurierung

Zur Verstärkung unseres Teams im Fachbereich Kunstversicherung suchen wir im Zentrum Münchens einen Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Kunstversicherung.

Berufe aus dem Umfeld der Restaurierung
Erstellt vor 5 Tagen
Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) - Landesverein NRW suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Vertretung zunächst befristet bis zum 31.08.2025 in Soest eine/n pädagogische/n Referent/in als Projektleitung  für die Jugendbauhütte Westfalen. Die ijgd sind ein bundesweit tätiger, föderal strukturierter freier Träger der Jugendhilfe im Bereich der Freiwilligendienste sowie der außerschulischen und internationalen Jugendbildung. Die Jugendbauhütten sind ein Projekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Trägerschaft der ijgd. Die Jugendbauhütte Westfalen mit Sitz in Soest bietet für junge Menschen vorrangig aus Deutschland - aber auch aus anderen Ländern - einen Freiwilligendienst im Bereich Handwerk und Denkmalpflege.   Aufgabenschwerpunkte sind:
  • Beratung, Auswahl und pädagogische Begleitung der Freiwilligen im Freiwilligen Sozialen Jahr.
  • Organisation und Durchführung von Seminarwochen für die Freiwilligen
  • Akquise, Beratung und Betreuung von Einsatzstellen und Bauprojekten
  • Finanzkontrolle, Fördermittelbeantragung, -verwaltung und -abrechnung
  • Kooperation und Zusammenarbeit mit den Fachpartnern des Projektes
  Wir erwarten:
  • einen pädagogischen Fach-/Hochschulabschluss und Erfahrungen/Interesse im Bereich Handwerk und Denkmalpflege
  • alternativ dazu Meister/Techniker im Handwerk mit pädagogischer Zusatzqualifikation
  • grundlegende berufliche Erfahrungen in folgenden Bereichen:
  • pädagogische Arbeit mit Jugendlichen
  • Organisation und Durchführung von Seminaren (pädagogisch und handwerklich - praktisch)
  • Finanzverwaltung und Mittelbewirtschaftung
  • eigenverantwortliche Projektführung, selbststrukturiertes Arbeiten und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen
  • Identifikation mit den Zielen der ijgd und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
  • fundierte EDV-Kenntnisse (MS Office)
  • ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
  • Führerschein für PKW + Fahrpraxis und einen eigenen PKW
  Wir bieten:
  • Gestaltung eines einmaligen Projektes im Bereich der Freiwilligendienste und Denkmalpflege
  • abwechslungsreiches inhaltliches Arbeiten und Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung
  • Mitarbeit in einem engagierten Team in einem lebendigen, bundesweit tätigen Verein
  • Vergütung in Anlehnung an TVöD Bund 9b
  Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 31.07.2024 mit den üblichen Unterlagen an Angela Krug: bewerbung.av(at)ijgd.de. Rückfragen beantworten wir gerne unter 0228-228 00 30.   Wir begrüßen ausdrücklich alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.   Weiterführende Informationen finden Sie unter https://freiwilligesjahr-nrw.ijgd.de/fsj-denkmal sowie  www.denkmalschutz.de/denkmale-erleben/jugendbauhuetten.html

Anbieter Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd)

Ansprechpartner Angela Krug

Straße Kasernenstr. 48

Ort 53111 Bonn

E-Mail bewerbung.av(at)ijgd.de

Website www.denkmalschutz.de/denkmale-erleben/jugendbauhuetten.html

Job Features

Stellen-KategorieBerufe aus dem Umfeld der Restaurierung

Die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste - Landesverein NRW suchen in Soest eine/n pädagogische/n Referent/in als Projektleitung für die Jugendbauhütte Westfalen.

Präventive Konservierung
Erstellt vor 5 Tagen
Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg (SSG) sind eine nicht rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie sind Teil des Landesbetriebs Vermögen und Bau Baden-Württemberg und betreuen 63 bedeutende Kulturdenkmäler in ganz Baden-Württemberg, die jährlich rund 4 Millionen Besucher anziehen. Für den Fachbereich Entwicklung, Sammlungen, Besucherangebote suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen engagierten Restaurator (w/m/d) für das Fachgebiet Präventive Konservierung in Vollzeit. Dienstsitz sind die Restaurierungswerkstätten in Ludwigsburg. Die Tätigkeit umfasst ein umfangreiches Aufgabenfeld im Fachgebiet Präventive Konservierung in 24 Monumenten mit historischer Einrichtung sowie in den Depots. Dies betrifft vor allem:
  • Eigenständige Verantwortung für Konzeption und Umsetzung aller Maßnahmen zum Schutz der Kunstsammlung vor schädigenden Licht- und Strahlungseinflüssen
  • Überwachung und Verbesserung klimatischer Umgebungsbedingungen zum Erhalt der Kunstsammlung
  • Integrated Pest Management (IPM): Monitoring, Bekämpfungsmaßnahmen von Schädlingen in den Monumenten und Depots der SSG
  • Organisation der Erfassung von Schadstoffen in Museumsräumen und Depots und deren Reduzierung
  • Steuerung von Reinigungs- und Pflegemaßnahmen in Schloss- und Klostermuseen unter konservatorischen Aspekten
  • Bewertung und Verbesserung des Schutzes der mobilen und festen Ausstattungen vor Nutzungsschäden, Diebstahl und Vandalismus
  • Mitwirkung an dem Aufbau einer Notfallplanung
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten der Konservierung/Restaurierung und Fachabteilungen der SSG sowie beteiligten Dienststellen
  • Planung, Durchführung und Betreuung von Vergaben nach UVgO (ggf. auch EU-Vergaben)
  • Mitwirkung an Einrichtungs- und Ausstellungskonzepten, Management von Teil-Projekten
  • Planung und Betreuung von Kunsttransporten, Betreuung von Ausstellungen
  • Mitwirkung beim Projekt der Planung und Einrichtung eines Sammlungszentrums (Depots und Werkstätten)
  • Wissenschaftliche Mitarbeit in Forschungsprojekten zu Themen der Präventiven Konservierung im Bereich der SSG
Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Voraussetzung ist ein mit einem Diplom, Master oder Magister abgeschlossenes Studium an einer Hochschule bzw. Fachhochschule im Studiengang Konservierungs-/Restaurierungswissenschaften mit Schwerpunkt im Fachbereich Möbel und Holzobjekte, Textilkonservierung oder eines anderen Fachbereichs der Restaurierungswissenschaften sowie mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung im Bereich der Präventiven Konservierung, wenn möglich in verwandten Institutionen. Erwartet werden ein sicherer Umgang mit den gängigen Microsoft-Office-Programmen und eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B. Bewerber/innen sollten über ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie Bereitschaft zu ein- oder mehrtägigen Dienstreisen verfügen.     Wir bieten Ihnen eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem qualifizierten Team bei gutem Betriebsklima und flexiblen, familiengerechten Arbeitszeiten. Es besteht ein umfangreiches Fortbildungsangebot. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem Job-Ticket Baden-Württemberg. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich. Die Beschäftigung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. In Durchführung des Chancengleichheitsgesetzes werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt. Bitte vermerken Sie einen entsprechenden Hinweis in Ihrem Anschreiben und fügen Sie den Nachweis bei. Wenn Sie Freude an der Arbeit in einem kulturellen Bereich haben, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen. Diese können Sie bis zum 04.08.2024unter Auswahl der Kennziffer VBBW-SSG-042-PK in unserem Bewerberportal (https://bewerberportal.landbw.de/vbv) einreichen. Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform können leider nicht berücksichtigt werden.  Bei Rückfragen können Sie sich gerne per E-Mail an bewerbung(at)ssg.bwl.de wenden. Bei fachlichen Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Danz unter der Telefonnummer 07141/18-6584 zur Verfügung. Hinweis zum Datenschutz: Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage im Bereich „Wir über uns/Karriere" entnehmen: www.schloesser-und-gaerten.de/wir-ueber-uns

Anbieter Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Straße Schlossraum 22a

Ort Bruchsal

PLZ 76646

E-Mail bewerbung(at)ssg.bwl.de

Website https://www.schloesser-und-gaerten.de/wir-ueber-uns/karriere

 

Job Features

Stellen-KategoriePräventive Konservierung

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg suchen einen engagierten Restaurator (w/m/d) für das Fachgebiet Präventive Konservierung in Vollzeit.

Berufe aus dem Umfeld der Restaurierung
Erstellt vor 5 Tagen
Im Studiengang Konservierung und Restaurierung der Fachhochschule Potsdam soll die nebenberufliche Professur (0,25 VZÄ) "Materialvielfalt Denkmal" besetzt werden. Umfang: 5 SWS Besoldung: W2 Start: Sommersemester 2025

Die Professur „Materialvielfalt Denkmal“ nimmt innerhalb der Vertiefungen Holz-, Stein- und Wandmalereikonservierung des Studiengangs Konservierung und Restaurierung eine verbindende und übergreifende Stellung ein und unterstützt diese vor allem im Bereich des Schwerpunktes des Studiengangs, der „Restaurierung in der Baudenkmalpflege“. Die Professur ist hauptsächlich im Bachelorstudium angesiedelt, doch sind Lehrinhalte im Masterstudiengang sowie die Betreuung von Abschlussarbeiten ebenfalls Teil des Aufgabenfeldes. Die Professur "Materialvielfalt Denkmal" in der Konservierung und Restaurierung beschäftigt sich unter konservatorischen Fragestellungen mit dem Zusammenwirken von Materialien, die am Denkmal vorkommen. Hierzu gehören Materialkompetenzen, die eine Erweiterung der bestehenden Fächer darstellen, historische Technologien, Funktion und Nutzung von Objekten, Alterungsprozesse, Schadensbilder und Schadensursachen sowie Fragen zu Lagerung und klimatischen Bedingungen. In seminaristischen Exkursionen als auch in Vorlesungen und Seminaren vermitteln Sie Grundlagenkenntnisse zu einer Reihe von Materialien, die an der Bauhülle, wie auch im Inneren eines Denkmals vorkommen können. Sie greifen dabei auf Projekte und Kontakte aus der eigenen Praxis auf dem Gebiet der Baudenkmalpflege zurück. Weitere Informationen zu den Anforderungen und Aufgaben sowie Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier: https://karriere.fh-potsdam.de/jobposting/d1346d85b39728a8849a2f47178c6e47066f1c510?ref=homepage    
Anbieter Fachhochschule Potsdam Ansprechpartner Prof. Dr. Angelika Rauch Straße Kiepenheuerallee 5 Ort Potsdam PLZ 14469 E-Mail angelika.rauch(at)fh-potsdam.de Website https://www.fh-potsdam.de/studium-weiterbildung/studiengaenge/konservierung-und-restaurierung-b

Job Features

Stellen-KategorieBerufe aus dem Umfeld der Restaurierung

Im Studiengang Konservierung und Restaurierung der Fachhochschule Potsdam soll die nebenberufliche Professur "Materialvielfalt Denkmal" besetzt werden.

Berufe aus dem Umfeld der Restaurierung
Erstellt vor 1 Woche
Die Staatsgalerie Stuttgart ist eines der renommiertesten Kunstmuseen in Deutschland. Unsere Sammlung ist geprägt durch einen außerordentlich reichen Bestand an Meisterwerken aus Malerei, Skulptur und Graphik vom 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Jährlich kommen an die 250.000 Besucher zu uns. Zur Sammlung zeigen wir Sonderausstellungen und bieten ein umfassendes und inklusives Vermittlungsprogramm.   Wir setzen alles daran, die Potenziale und das Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch ein attraktives und wertschätzendes Arbeitsumfeld zu fördern und zu stärken. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir daran arbeiten, unseren Besucherinnen und Besuchern den Aufenthalt in der Staatsgalerie zu einer unvergesslichen Erfahrung zu machen.   Wir suchen ab sofort einen Magazinverwalter (w/m/d) Graphische Sammlung (in Teilzeit, 70 % - 27,65 Stunden/Woche, davon 50 % unbefristet). Die Vergütung erfolgt nach TV-L.   Sie sind eine engagierte Persönlichkeit, die Freude daran hätte, eine wichtige Schnittstelle zwischen dem Magazin, der Graphikrestaurierung, den Kunstwissenschaftlern, den Mitarbeitern der Wissenschaftlichen Dokumentation und dem Fotoatelier zu bilden? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Ihre Aufgaben: -  Herausgabe und Rückordnung von Werken des Bestandes an die Bereiche Graphikrestaurierung und Kunstwissenschaft sowie an Besucher -  Verwaltung und Pflege des Rahmenbestandes -  Optimierung der Raumressourcen, außerdem Verbesserung der Zugänglichkeit im Hinblick auf die Schädlingsprävention -  Mitarbeit bei Ausstellungsauf- und –abbau und Ein-/Ausrahmen von Kunstwerken auf Papier -  Unterstützung bei der Überwachung der Abholung und Anlieferung von Kunsttransporten -  Mitwirkung bei der Umsetzung restauratorischer Verpackungs- und Lagerungskonzepte Ihr Profil: -   abgeschlossene Ausbildung im Handwerk oder vergleichbare Qualifikation -   sicherer Umgang mit Museumsdaten, IMDAS wäre wünschenswert -   sicherer Umgang mit MS Office und weiteren Datenbanken -   Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft -   strukturierte Arbeitsweise und ausgeprägter Ordnungssinn -   hohes Verantwortungsbewusstsein -   sichere Handhabung von fragilen Kunstwerken -   körperliche Belastbarkeit (Tragen von schweren Lasten und langes Stehen) -   Führerschein Klasse B von Vorteil Wir bieten: Vielseitige Aufgaben in einem attraktiven und kreativen Umfeld mit angenehmem Arbeitsklima im öffentlichen Dienst. Flexible Arbeitszeiten, 30 Tage Urlaub im Jahr bei einer 5-Tage-Woche. Qualifizierungsmöglichkeiten. Betriebliche Altersvorsorge, Vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers. JobTicket BW als eine vom Land bezuschusste Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr. Angebote im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Arbeitsplatz im Zentrum von Stuttgart. Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Menschen unabhängig von deren Geschlecht, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Wir legen Wert auf familienfreundliche Arbeitsbedingungen und gewährleisten die Gleichstellung von Männern und Frauen.   Sind Sie interessiert?  Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte bis 19.07.2024 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsportal https://bewerberportal.landbw.de/sgs unter Angabe der Kennziffer SGS-2024-20 einreichen. Fachliche Fragen vorab beantwortet Ihnen Frau Dr. Susanne Kaufmann (Leitung Abteilung Fachdienste) unter T +49 711 470 40 206. Für allgemeine Fragen steht Ihnen unser Bereich Personal gerne unter T +49 711 470 40 196 zur Verfügung. Hinweise zu Ihren übermittelten Bewerbungsunterlagen finden Sie unter https://www.staatsgalerie.de/datenschutz/datenschutz-stellenangebote.htmlDie Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter https://www.staatsgalerie.de/datenschutz.html. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach dem Ende des Verfahrens datenschutzkonform gelöscht.

Anbieter Staatsgalerie Stuttgart

Ansprechpartner Personalverwaltung

Straße Konrad-Adenauer-Straße 30-32

Ort 70173 Stuttgart

E-Mail sgs_personalverwaltung@staatsgalerie.de

Website https://www.staatsgalerie.de/museum/stellenangebote.html

 

Job Features

Stellen-KategorieBerufe aus dem Umfeld der Restaurierung

Die Staatsgalerie Stuttgart sucht einen Magazinverwalter (w/m/d) Graphische Sammlung (in Teilzeit, 70 % - 27,65 Stunden/Woche, davon 50 % unbefristet).

Gemälde; Polychrome Bildwerke
Erstellt vor 1 Woche
Stiftung Saarländischer Kulturbesitz – Stellenausschreibung Wissenschaftliche/r Volontär/in (m/w/d) im Bereich Restaurierung Gemälde/Skulptur Die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz ist eine der bedeutendsten Kulturinstitutionen des Saarlandes mit überregionaler und grenzüberschreitender Strahlkraft. Zu ihren Einrichtungen gehören das Saarlandmuseum (Moderne Galerie/Alte Sammlung) und das Museum für Vor- und Frühgeschichte mit der Römischen Villa Nennig sowie das Deutsche Zeitungsmuseum in Wadgassen. Zur Verstärkung ihres Teams sucht die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz möglichst zum 01. September 2024 für die Dauer von zwei Jahren eine/n: wissenschaftliche/n Volontär/in (m/w/d) im Bereich Restaurierung Gemälde/Skulptur für das Saarlandmuseum. Das Volontariat dient der Vertiefung und Erweiterung der erworbenen Kenntnisse in der konservatorischen und restauratorischen Betreuung einer Kunstsammlung als Einstieg in das Berufsleben. Im Rahmen des Volontariats lernen Sie die verschiedenen Aufgabenfelder der Restaurierung kennen. Von der praktischen Konservierung und Restaurierung bis hin zu präventiven Maßnahmen, der Überwachung der Licht-, Klima- und Umgebungsbedingungen von ausgestelltem und deponiertem Kulturgut und der allgemeinen Sammlungspflege. Sie unterstützen bei der Einrichtung von Ausstellungen und beim Leihverkehr, des Umzugs des Skulpturendepots, der Vergabe von Dienstleistungen sowie bei der Dokumentation der konservatorisch-restauratorischer Maßnahmen. Darüber hinaus erhalten Sie eine praxisbezogene Einführung in die Arbeit von Museen (Erwerb von Kenntnissen in den Aufgabenfeldern Sammeln, Bewahren, Forschen, Ausstellen, Vermitteln, Management und Verwaltung) und die Möglichkeit, projektbezogen in den Arbeitsbereichen Sammlung und Ausstellung mitzuwirken. Wir erwarten:
  • einen Abschluss (Master/Magister) eines akkreditierten, fachbezogenen Studiengangs Restaurierung oder als Diplomrestaurator/in einer Universität oder Kunsthochschule,
  • erste praktische Erfahrungen im musealen und kulturellen Bereich
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit Künstler/innen
  • Fremdsprachenkenntnisse in Englisch
  • Kommunikationsstärke und Zuverlässigkeit
  • Planungs- und Organisationsgeschick
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit und selbstständiges Arbeiten
  • gängige Computer-Kenntnisse (MS Office) sowie Erfahrungen im Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen und Museumsdatenbanken
  Wir wünschen uns:
  • erste praktische Erfahrungen im Umgang mit den vielfältigen Materialien moderner Kunst und im Dokumentieren komplexer Kunstwerke
  • Fremdsprachenkenntnisse in Französisch
  • Affinität zu SocialMedia und Freude an Vermittlung der Restaurierungstätigkeit gegenüber der interessierten Öffentlichkeit
  • Führerschein Klasse B
  Wir bieten Ihnen:
  • die Vergütung i.H.v. 50 v. H. des Entgelts der EG 13 Stufe 1 TV-L in der jeweils geltenden Fassung.
  • ein praxisnahes und durch hohe Eigenständigkeit ausgewiesenes Volontariat in einem traditionsreichen Museum
  • Teilnahme an den einschlägigen Volontärstagungen und ggf. weitere Fortbildungen
  • eine engagierte Arbeitsatmosphäre in einem kollegialen Team
  • die Möglichkeit des Bezugs eines Jobtickets
  Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung: Ihre Bewerbung richten Sie bitte innerhalb von 3 Wochen nach Veröffentlichung an: Vorstand, Verwaltungsvorstand, Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, Bismarckstr. 11 – 19, 66111 Saarbrücken, oder per Mail an: personalstelle(at)kulturbesitz.de. Die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Menschen unabhängig von deren Geschlecht, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bei gleicher Eignung werden wir schwerbehinderte Menschen bevorzugt einstellen. Beachten Sie, dass per Post eingegangene Bewerbungen nicht zurückgeschickt werden und ausschließlich Kopien vorzulegen sind. Im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen der DSGVO gelöscht. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu. Weitere Bestimmungen zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: https://www.kulturbesitz.de/fileadmin/images/Kulturbesitz/Stiftung/Dokumente/Bewerberinformation_Stiftung_Saarlaendischer_Kulturbesitz-21_05_2024.pdf.  

Anbieter Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Ansprechpartner Jennifer Rück

Straße Bismarckstraße 11-19

Ort Saarbrücken

PLZ 66111

E-Mail personalstelle(at)kulturbesitz.de

Website www.kulturbesitz.de

 

Job Features

Stellen-KategorieGemälde; Polychrome Bildwerke

Die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz sucht eine/n wissenschaftliche/n Volontär/in (m/w/d) im Bereich Restaurierung Gemälde/Skulptur für das Saarlandmuseum.