Job Archives

Wissenschaftliche Volontärin/ wissenschaftlicher Volontär (m/w/d) in der Restaurierung

Jetzt bewerben!
  • Standort: Pulheim
  • Einsatzstelle: LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland
  • Vergütung: Derzeit im 1. Jahr: 2.444,79 € / Derzeit im 2. Jahr: 2.495,92 €
  • befristet für zwei Jahre
  • Besetzungsstart: nächstmöglich
  • Bewerbungsfrist: 07.07.2024

Das sind Ihre Aufgaben

  • Recherche zur Vorbereitung von konservatorischen/restauratorischen Maßnahmen an Bau- und Kunstdenkmälern
  • Konzeptionelle Vorbereitung und Auswertung von Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen
  • Vermittlung von Arbeits- und Forschungsergebnissen durch Vorträge, Führungen und Veröffentlichungen
  • Unterstützung bei der fachlichen Beratung und Begleitung von Denkmaleigentümer*innen oder der Vertreter*innen sowie (Unteren und Oberen) Denkmalbehörden in Form von Ortsterminen
  • Fachliche Prüfung und digitale Archivierung von Befundberichten und Restaurierungsdokumentationen
  • Mitarbeit bei der Pflege und Fortschreibung der wissenschaft lichen Datenbank BoDeOn
Neben den genannten Schwerpunkten durchläuft die Volontärin/der Volontär in der Ausbildung im Rahmen eines Curriculums auch die drei anderen Abteilungen des LVR-ADR.

Das bieten wir Ihnen

  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • Flexible Arbeitszeit
  • Historische Arbeitsumgebung
  • Freier Eintritt in die LVR-Museen
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten

Das bringen Sie mit

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Restaurierung und Konservierung (Master, Magister, Universitätsdiplom) und
  • PKW-Führerschein

Worauf es uns noch ankommt

  • Grundkenntnisse des Denkmälerbestandes im Rheinland und ausgeprägtes Interesse an der Restaurierung und Konservierung in der Denkmalpflege
  • EDV-Kenntnisse (MS-Office, Adobe Photoshop und Illustrator, InDesign)
  • Teamfähigkeit
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zum Führen eines Dienst-PKW

Sie passen zu uns, wenn ...

  • ... Sie nach einer sinnstiftenden Tätigkeit suchen Wir sind die treibende Kraft im Rheinland für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft. Wir fördern und gestalten ein Miteinander, das auf Gleichberechtigung, Toleranz und Humanität baut. Durch eine Tätigkeit beim LVR zeigen Sie Ihren Einsatz für eine vielfältige Gesellschaft.
  • ... Sie Vielfalt als Chance sehen Vielfalt in der Gesellschaft zu ermöglichen und zu verwirklichen, heißt für uns: jeden Menschen mit seinen individuellen Stärken wahrzunehmen und anzuerkennen und ihn bedürfnisorientiert zu unterstützen.
  • ... Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln wollen Als Arbeitgeber sehen wir uns als Wegebereiter, Unterstützer und Förderer für unsere Mitarbeitenden. Ihre individuelle Entwicklungsmöglichkeit und die Entfaltung Ihres Potenzials liegt uns dabei besonders am Herzen.

Wer wir sind

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 22.000 Beschäftigten für die 9,8 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de. Wissen, was los ist: Folgen Sie uns auf InstagramFacebookX oder auch auf Xing und LinkedIn!

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

  • Frau Annika Geppert steht Ihnen als Recruiterin für Rückfragen zum Bewerbungsprozess gerne zur Verfügung.
    • 0221/809-2633
  • Herr Marc Peez steht Ihnen als Abteilungsleitung Restaurierung für Rückfragen zur Tätigkeit gerne zur Verfügung.
    • 02234/9854-581
  • Das benötigen wir von Ihnen
    • Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Nachweise über den Studienabschluss
    • ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine aktuelle dienstliche Beurteilung
    Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) oder eine Anerkennung der Bezirksregierung bei. Jetzt bewerben!

So geht es nach der Bewerbung weiter

  • Direkt nach Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail.
  • Wir schauen uns Ihre Bewerbung genau an und melden uns schnellstmöglich zurück. Wenn Sie mit Ihren Qualifikationen und Erfahrungen bei uns punkten, erhalten Sie eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.
  • Im Vorstellungsgespräch lernen wir uns gegenseitig kennen und finden heraus, ob wir zueinander passen.
  • Nach dem Vorstellungsgespräch erhalten Sie auf Wunsch bereits ein erstes Feedback zum Gespräch.
  • Haben wir uns für Sie entschieden, werden unsere Gremien (z.B. Personalrat) beteiligt. Im Anschluss erhalten Sie die Zusage und können bei uns starten.
  • Wir möchten, dass Sie sich vom ersten Tag an bei uns im Team wohlfühlen und gut zurechtfinden. In der ersten Zeit machen wir Sie daher Stück für Stück mit Ihren neuen Aufgaben vertraut.

Qualität ist unser Maßstab

Bei der respektvollen Begleitung, Betreuung und Behandlung von Menschen ist die Qualität unserer Leistungen unser Maßstab für unser Handeln. Für unsere Kund*innen wollen wir immer besser werden.

Chancengleichheit beim LVR

Der LVR setzt sich für eine Organisationskultur ein, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist. Jede*r Einzelne soll Wertschätzung erfahren, und zwar unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung und Identität, Alter, Behinderung, ethnischer Herkunft und Nationalität, Religion und Weltanschauung oder anderen Merkmalen, die gesellschaftliche Vielfalt ausmachen. Als öffentlicher Arbeitgeber fördert der LVR die tatsächliche Erreichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Der LVR folgt diesem Auftrag schon seit über 30 Jahren mit Maßnahmen für eine ausgewogene Beschäftigungsstruktur, mit Frauenförderung z. B. für Führungspositionen, mit dem Bemühen, als familienfreundlicher Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit zu unterstützen oder auch in seinen fachlichen Aufgaben für mehr Gendersensibilität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht eine/n Wissenschaftliche Volontärin/ wissenschaftlicher Volontär (m/w/d) in der Restaurierung.

Präventive Konservierung
Erstellt vor 23 Stunden
Das Museum der Kulturen Basel zählt zu den fünf grossen staatlichen Museen des Kantons Basel-Stadt und ist mit einer Sammlung von über 340‘000 Objekten das grösste ethnologische Museum der Schweiz. Die Bewirtschaftung dieses Objektbestandes – das Ergänzen, Sichern, Ausstellen und Vermitteln der Sammlung – ist Kernaufgabe, auf die sich die Aktivitäten des Hauses konzentrieren. Das Museum der Kulturen Basel sucht per 1. September 2024 oder nach Vereinbarung eine*n Konservator*in / Restaurator*in anorganische Objekte inkl. Halterungen (70%) mit Option Leitung Abteilung Konservierung & Restaurierung. Ihre Aufgaben In Ihrem Spezialgebiet als Konservator*in / Restaurator*in anorganische Objekte übernehmen Sie die präventive Konservierung und Zustandskontrolle sowie restauratorische Massnahmen der anorganischen Sammlungsobjekte, die Vorbereitung von Leihgaben, die Herstellung von Halterungen sowie die Montage und Demontage der Objekte in den Ausstellungen. Ihr Profil Für diese vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe verfügen Sie über eine qualifizierte Ausbildung als Konservator*in / Restaurator*in mit Hochschul- resp. Fachhochschulabschluss und mehrjährige Berufserfahrung, bevorzugt in einem ethnologischen Museum. Wir stellen uns eine kommunikative, teamfähige, verantwortungsvolle Person vor, die sorgfältiges und selbstständiges interdisziplinäres Arbeiten gewöhnt ist. Sie verfügen über einwandfreie Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute Fremdsprachenkenntnisse (F/E) und können mit Museumsdatenbanken arbeiten. Option Leitung Abteilung K&R Bei Eignung ist es möglich, Ihnen die Leitung der Abteilung Konservierung & Restaurierung am MKB zu übertragen. Dies beinhaltet die fachliche und organisatorische Leitung der Abteilung, in der neben Ihnen drei Konservatorinnen / Restauratorinnen arbeiten. In dieser Funktion tragen Sie die Gesamtverantwortung für die Bewahrung und Pflege der Sammlungsobjekte auf der Grundlage der aktuellen fachlichen Erkenntnisse und Methoden. Dies umfasst die Zurverfügungstellung der Objekte für Ausstellungen und Leihgeschäfte und ihre konservatorische Sicherung inkl. IPM. Hierfür arbeiten Sie eng mit eng mit den Kurator*innen, der Sammlungsverwaltung und der Abteilung Gestaltung & Technik des MKB zusammen. Als Abteilungsleiter*in tragen Sie die Verantwortung für die personelle und finanzielle Führung der Abteilung. In dieser Funktion garantieren Sie eine einwandfreie Arbeit der Abteilung und durch Ihre Sozialkompetenz und Lösungsorientiertheit einen pragmatischen, effizienten Umgang mit den Herausforderungen des Museumsalltags. Für weitere Auskünfte steht Ihnen Michael Schneider, Verwaltungsdirektor MKB, gerne zur Verfügung (michael.schneider(at)bs.ch, +41 61 266 56 24). Fühlen Sie sich von dieser Tätigkeit angesprochen und entsprechen Sie dem erwarteten Profil, so bewerben Sie sich bis zum 26. Juli 2024 über diesen link: https://stellenmarkt.bs.ch/kbs/job/details/3588541/

Anbieter Museum der Kulturen Basel

Ansprechpartner Herr Michael Schneider

Straße Münsterplatz 20

Ort Basel

PLZ 4051

Telefon 41612665624

E-Mail michael.schneider(at)bs.ch

Website mkb.ch

 

Job Features

Stellen-KategoriePräventive Konservierung

Das Museum der Kulturen Basel sucht eine*n Konservator*in / Restaurator*in anorganische Objekte inkl. Halterungen (70%) mit Option Leitung Abteilung Konservierung & Restaurierung.

Gemälde; Moderne und Zeitgenössische Kunst, Polychrome Bildwerke
Erstellt vor 2 Tagen
Hey! Seit nun fast einem Jahr beschäftige ich mich intensiv mit dem Beruf der Restauratoren. In dieser Zeit habe ich mich um meine Bewerbungsmappe gekümmert und bin damit auch erfolgreich an der TH-Köln zu den Zulassungsprüfungen eingeladen worden, die ich letztlich leider nicht bestehen konnte. Da es in der finalen Runde des Hamburger Praxisjahres nicht geklappt hat, bin ich seitdem weiter bemüht meine Kenntnisse in der Restaurierung zu erweitern und habe zusätzlich zu meinem Eigenstudium eine Praxiswoche im Bereich der Wandmalerei absolviert. Das hat mir gezeigt, dass ich mich eher dem Bereich der Gemälde, Polychromen Bildwerke und insbesondere auch der Modernen Kunst widmen will und ich deswegen fest entschlossen und motiviert bin ein ganzjähriges Praktikum zu absolvieren! Ich wäre über eine Möglichkeit, Sie und ihr Team bei der Restaurierung von Kunstobjekten zu unterstützen sehr dankbar, sowie über die Chance Sie persönlich kennen zu lernen, vielleicht bei einem Kaffee? :)  
Ansprechpartner Mia Ferencak Straße Gerauer Straße Ort Frankfurt Am Main PLZ 60528 E-Mail ferencakmia(at)gmail.com Mobil +49 160 92340866

Job Features

Stellen-KategorieGemälde; Moderne und Zeitgenössische Kunst, Polychrome Bildwerke

Ich bin fest entschlossen und motiviert ein ganzjähriges Praktikum zu absolvieren und wäre über eine Möglichkeit, Sie bei der Restaurierung von Kunstobjekten zu unterstützen, sehr dankbar.

Die Stadt Freiburg sucht Sie für die Städtischen Museen Freiburg als Wissenschaftliche Volontärin (a) in der Restaurierung.

Als Teil der Städtischen Museen wird das Augustinermuseum seit dem Jahr 2008 komplett saniert. Im Jahr 2025 wird der dritte und letzte Bauabschnitt mit kulturhistorischen Ausstellungen (Stadtgeschichte und Europäische Ethnologie) auf einer Ausstellungsfläche von ca. 1.500 m² eröffnet. Dafür müssen insgesamt mehr als 700 Exponate aus den unterschiedlichsten Materialbereichen für die Ausstellung vorbereitet werden. Regelmäßige Sonderausstellungen und Museumsalltag erweitern zusätzlich das breite museale Arbeitsfeld.  Ihre Aufgaben > Sie helfen mit bei der Planung und Vorbereitung, sowie Einrichtung und Montage der Exponate im dritten Bauabschnitt > Sie unterstützen bei der Vergabe und Kommunikation mit internen sowie externen Projektbeteiligten (freischaffende Restauratorinnen (a), Firmen für Objektmontagen, Vitrinenbaufirmen) > Sie bereiten Objekte für die neuen Ausstellungsbereiche vor (eigenständige Planung und Durchführung vonkonservatorisch-restauratorischen Maßnahmen) > Sie erhalten Einblick in die verschiedenen Abläufe und Aufgaben des Museumsalltags (Klima, Licht, Transportwesen), Sonderausstellungen und als Besonderheit die umfangreiche Neueinrichtung eines Museums > Sie wirken an der Vermittlung restauratorischer Aspekte mit (Führungen, Multimedia-Guide)  Das bringen Sie mit > Ein abgeschlossenes Studium (Master / Magister / Diplom) der Konservierung / Restaurierung > Sie haben im besten Fall Erfahrungen in der Museumsarbeit z.B. durch Praktika gesammelt und sind mit den gängigen Software-Programmen (MS-Office und Bildbearbeitungsprogrammen) sowie Museumsdatenbanken vertraut > Sie sind eine aufgeschlossene, kooperationsbereite und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit Engagement und Organisationstalent Wir bieten > Eine zweijährige Ausbildung mit Start zum nächstmöglichen Zeitpunkt > Die Vergütung richtet sich nach § 8 Abs. 1 Alternative 1 des Tarifvertrages für Praktikantinnen/Praktikanten des öffentlichen Dienstes (TVPöD) > Die Möglichkeit in einem bedeutsamen Projekt zur Finalisierung des Augustinermuseums mitzuwirken > Eine interessante Tätigkeit in einem tollen Team und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten Bewerben Sie sich jetzt!  Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Alt (Leitung) 0761/201-2533 oder Herrn Miethe (Stellv. Leitung) 0761/201-2536.  Bewerben Sie sich online bis 07.07.2024 (Kennziffer E1710) auf unserer Homepage: Stellenangebot Wissenschaftliche Volontärin (a) in der Restaurierung bei Stadt Freiburg im Breisgau (wirliebenfreiburg.de) Anbieter Städtische Museen Freiburg, Restaurierung Ansprechpartner Anja Alt Straße Marienstraße 10a Ort 79098 Freiburg Telefon 07612012533 E-Mail Anja.Alt(at)stadt.freiburg.de Website https://www.freiburg.de/pb/,Lde/265394.html

Die Stadt Freiburg sucht Sie für die Städtischen Museen Freiburg als Wissenschaftliche Volontärin (a) in der Restaurierung.

Steinkonservierung
Erstellt vor 4 Tagen
Für die Monate Juli/August werden kurzfristig zwei freie Mitarbeiter/-innen für ein Steinrestaurierungsprojekt in Dresden gesucht. Wir arbeiten in einem netten Team zusammen an einem Projekt. Erfahrungen in der Konservierung und Restaurierung von Steinobjekten und ein sicherer Umgang mit Restaurierungsmaterialien sind erwünscht. Fragen und Bewerbungen gerne telefonisch.
Anbieter Dömling-Restaurierung Ansprechpartner Tina Dömling Straße Altpieschen 3 Ort 01127 Dresden E-Mail td(at)doemling-restaurierung.de Mobil +49 157 72965454 Website doemling-restaurierung.de

Job Features

Stellen-KategorieSteinkonservierung

Für die Monate Juli/August werden kurzfristig zwei freie Mitarbeiter/-innen für ein Steinrestaurierungsprojekt in Dresden gesucht.

Das Nordenfjeldske Kunstindustrimuseum in Trondheim sucht eine/n Restaurator:in der Fachrichtung Textil für eine auf ein Jahr befristete Stelle mit Aussicht auf Verlängerung, der/die mit unserer Textilsammlung, insbesondere den grossen Wandteppichen, arbeitet. Der/die Textilrestaurator:in wird im Museum beim Aufbau eines Textilateliers helfen und eng mit der Sammlungsverwaltungsgruppe zusammenarbeiten. Das Museum arbeitet derzeit daran die Sammlung in ein externes Depot zu verlagern und benötigt dabei die Unterstützung eines/einer Textilrestaurator:in, der/die bei der Zustandsbewertung und Beratung bezüglich Lagerung und Konservierung der Textilien mitarbeitet. Das Nordenfjeldske Kunstindustrimuseum verwaltet eine der grössten Textilsammlungen Norwegens; die Wandteppiche von Hannah Ryggen sind ein wichtiger Teil davon. Es wird eine eine Person gesucht, die Englisch sowohl mündlich als auch schriftlich beherrscht und daran interessiert ist, Norwegisch zu lernen. Einige Mitarbeiter des Museums sprechen allerdings Deutsch. Der/die Textilrestaurator:in muss einen MA in Konservierung oder eine gleichwertige Ausbildung von einer anerkannten Bildungseinrichtung und mindestens 1 Jahr relevante Praxis nach Abschluss der Ausbildung haben. Bei Fragen zur Stelle geben die Direktorin Ingrid Lunnan Nødseth, Tel. +47 995 23 412 oder die Projektleiterin Sammlungsmanagement Hildegard Meese, Tel. +47 416 14 069 gerne Auskunft. Bewerbungen können bis 01.08.2024 unter folgendem eingereicht werden Tekstilkonservator- midlertidig prosjektstilling (hr-manager.net)

Anbieter Nordenfjeldske Kunstindustrimuseum

Ansprechpartner Ingrid Lunnan Nødseth

Straße Munkegata 3-7

Ort Trondheim

PLZ 7013

Telefon 4799523412

E-Mail ingrid.lunnan.nodseth(at)mist.no

Mobil +47 738 08950

Website https://nkim.no/

Job Features

Stellen-KategorieTextil

Das Nordenfjeldske Kunstindustrimuseum in Trondheim sucht eine/n Restaurator:in der Fachrichtung Textil für eine auf ein Jahr befristete Stelle mit Aussicht auf Verlängerung.

Die Aufgaben des Regierungspräsidiums sind so vielfältig wie die Menschen, die im Regierungsbezirk Stuttgart leben. Sie möchten diese Vielfalt der Verwaltung in einer der größten Mittelbehörden Deutschlands mit rund 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kennenlernen? Werden Sie Teil des Teams! Stellenausschreibung Restaurator/in für Metallkonservierung (w/m/d) Entgeltgruppe 13 frühestmöglich   Die bis 24.03.2026 befristete Elternzeitvertretung (100%) befindet sich in Abteilung 8 – Landesamt für Denkmalpflege – im Referat 83.3 – Spezialgebiete. Das Landesamt für Denkmalpflege ist die landesweit zuständige Denkmalfachbehörde in Baden-Württemberg mit Dienstsitzen in vier Regierungsbezirken. Baden-Württemberg hat einen großen Bestand an Denkmalen mit Teilbereichen oder Zubehör sowie geschütztem technischem und kunsthandwerklichem Kulturgut aus Metall, die einen hohen Konservierungsbedarf aufweisen. Sowohl die Vielfalt der verwendeten Materialien als auch die der historischen Epochen der Objekte erfordern große Sach- und Fachkunde. Dienstort ist Esslingen.   Ihre Aufgaben • Beratung und Begleitung von restauratorischen Maßnahmen an Kulturdenkmalen • Entwicklung von Konservierungskonzepten und Vergabegrundlagen • Interdisziplinäre Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen • Pflege und Entwicklung des Partner-Netzwerkes • Vermittlung fachlicher Themen in Ortsterminen, Vorträgen, Publikationen Änderungen des Aufgabengebiets bleiben vorbehalten   Wir setzen voraus  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Konservierung und Restaurierung von Metallobjekten oder einer ähnlichen Fachrichtung im Bereich Metall/Werkstoffkunde/Objekte mit dem Schwerpunkt Restaurierung. Ein Masterabschluss an einer Dualen Hochschule oder Fachhochschule muss für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein. Die Akkreditierung des Studiengangs zum Zeitpunkt des Abschlusses ist nachzuweisen. • Führerschein der Klasse B / 3   Von Vorteil sind • gute Kenntnisse der wissenschaftlich fundierten Metallkonservierung und -restaurierung, der Metallurgie und des Korrosionsschutzes • praktische Erfahrung in der Konservierung • Kenntnisse der historischen Materialien und Arbeitstechniken am Baudenkmal sowie des heutigen Repertoires handwerklicher Instandsetzungsmaßnahmen • versierter Umgang mit gängiger Bürosoftware und den aktuellen Methoden der Untersuchung und Dokumentation einschließlich Bildbearbeitungs- und Kartierungsprogrammen • Erfahrungen zu drittmittelgeförderten Projekten • Verhandlungsgeschick, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Flexibilität   Wir bieten Ihnen • Eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit im Team • Die Möglichkeit der kreativen Mitgestaltung in einer modernen Verwaltung • Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten • Eine ausgewogene Work-Life-Balance • Ein modernes betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten • Zuschuss für den ÖPNV (JobTicket-BW) • Eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf / Flexible Arbeitszeitmodelle   Ihre Bezahlung Die Beschäftigung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bitte bewerben Sie sich unter der Angabe der Kennziffer 24091 bis spätestens 30.06.2024 ausschließlich über unser Online-Bewerbungsverfahren: Online-Bewerbungsportal. Bewerbungen per E-Mail oder in Papierform können leider nicht berücksichtigt werden.   Haben Sie noch Fragen? Für Rückfragen stehen Ihnen gerne Leonie Essl vom Personalreferat (Tel. 0711 904-11208, leonie.essl(at)rps.bwl.de), oder bei Fragen zum Aufgabengebiet die Leiterin des Referats 83.3, Frau Dr. Claudia Mohn (Tel. 0711/ 904 45302, claudia.mohn(at)rps.bwl.de) und die Leiterin des Fachgebiets Restaurierung, Frau Dr. Dörthe Jakobs (Tel. 0711/ 904 45429, doerthe.jakobs(at)rps.bwl.de) zur Verfügung.   Weitere Hinweise Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,5 Stunden. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Information zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie unter Informationen gem. Art.13 DSGVO zum Datenschutz bei Stellenausschreibungen
Anbieter Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart Ansprechpartner Dr. Dörthe Jakobs Straße Berliner Str. 12 Ort 73728 Esslingen Telefon 071190445429 E-Mail doerthe.jakobs(at)rps.bwl.de Website www.denkmalpflege-bw.de

Job Features

Stellen-KategorieMetall

Das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart sucht eine/n Restaurator/in für Metallkonservierung (w/m/d).

Polychrome Bildwerke
Erstellt vor 5 Tagen
Im Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung (SMR) ist beim Landesamt für Denkmalpflege (LfD) die Stelle einer Referentin / eines Referenten (m/w/d) im Referat II.4 - Restaurierung - der Abteilung Gebietsdenkmalpflege unbefristet zu besetzen (Kennziffer 28/2024).
 
Das LfD ist als Fachbehörde in allen Angelegenheiten des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege tätig. Ihm obliegen u. a. die Führung des Kulturdenkmalverzeichnisses im Freistaat Sachsen, die Beratung der staatlichen und der kommunalen Denkmalschutzbehörden, die denkmalfachliche Einvernehmenserteilung und die Beteiligung als Träger öffentlicher Belange in Genehmigungs- und Planungsverfahren, die Denkmalförderung, die Öffentlichkeits-arbeit und die Mitwirkung in regionalen, überregionalen und internationalen Fachgremien. Zu Ihren Arbeitsaufgaben gehören:  die Mitwirkung in Genehmigungsverfahren nach den §§ 12, 13 i. V. m. § 4 Abs. 2 des Sächsischen Denkmalschutzgesetzes durch Herstellen des Einvernehmens in Abstimmung mit den zuständigen Gebietsreferenten und in Zusammenarbeit mit den jeweils zuständigen Denkmalschutzbehörden  die fachliche Beratung von Denkmaleigentümern, Architekten, Bauplanern, Restauratoren, der unteren Denkmalschutzbehörden und der Kommunen im Vorfeld zu beabsichtigten konservatorisch-restauratorischen Maßnahmen an Denkmalen,  die fachliche Betreuung und Kontrolle von Restaurierungsmaßnahmen sowie die Abnahme vollendeter Leistungen, insbesondere im Zusammen-hang mit Förderverfahren als praktische Verwendungsnachweisprüfung vor Ort,  das Erarbeiten von Fachgutachten und Stellungnahmen zu konservatorisch-restauratorischen Leistungen an Denkmalen (auch im Zusammenhang mit Widerspruchs- und Verwaltungs-gerichtsverfahren),  die Mitwirkung in Planungsprozessen durch das Erarbeiten von restauratorischen Aufgabenstellungen, detaillierten Restaurierungskonzeptionen oder denkmalpflegerischen Zielstellungen, dazu gehört auch die Durchführung kunsttechnologischer und naturwissen-schaftlicher Untersuchungen einschließlich deren Dokumentation,  die Mitwirkung bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie die Betreuung des akademischen Nachwuchses (Praktikanten, Studierende, Volontäre). Die Aufgabenerfüllung erfordert ein hohes Maß an Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Wir erwarten eine selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise, ein gutes Urteilsvermögen und Abwägungssicherheit sowie ein sicheres, verbindliches Auftreten, verbunden mit fachlicher Autorität, Affinität zu digitalen Prozessen sowie ausgeprägter sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit. Ihr Profil: Erforderlich sind:  ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Magister) im Fach Restaurierung,  die ärztliche Feststellung der Tauglichkeit für absturzgefährdende Tätigkeiten und für Fahrtätigkeiten (wird vom Arbeitgeber veranlasst) sowie  der Besitz eines Führerscheins der Klasse B. Von Vorteil sind:  fundiertes und anwendungsorientiertes Wissen zur Kunsttechnologie von Gemälden, Skulpturen, Altären u. a. aus unterschiedlichen Stil- und Zeitepochen, den auftretenden Schadenphänomenen sowie Verständnis für naturwissenschaftliche Zusammenhänge,  Erfahrungen und Kenntnisse in präventiver Konservierung bzw. zu bauklimatischen Faktoren und ihren Auswirkungen auf Kunst- und Kulturgut, vor allem im Zusammenhang sich wandelnder klimatischer Umwelteinflüsse,  mehrjährige Berufserfahrungen im Bereich Restaurierung, vorzugsweise in der Fach-richtung „Gefasste Holzskulptur/Tafelbild/Ausstattung“ sowie Erfahrungen in restauratorischer Fachbauleitung bzw. bei der Realisierung komplexer Konservierungs-/ Restaurierungsprojekte,  grundlegende Kenntnisse der sächsischen Bau- und Kunstgeschichte,  Grundkenntnisse zum Aufbau und zu Ablaufstrukturen öffentlicher Verwaltungen. Die vorgenannten ärztlichen Prüfungen zur Feststellung der Tauglichkeit für Fahrtätigkeit sowie der Tauglichkeit für absturzgefährdende Tätigkeiten erfolgen gesondert nach Abschluss des Auswahlverfahrens und werden dann in Abstimmung mit Ihnen veranlasst, die Kosten werden durch das LfD erstattet. Zu beachtender Hinweis: Durch Sie als Bewerberin oder Bewerber selbst beauftragte ärztliche Untersuchungen und Bescheinigungen werden nicht anerkannt. Was können wir Ihnen bieten:  einen modernen Arbeitsplatz,  ein interessantes, verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einem qualifizierten, engagierten und aufgeschlossenen Team,  bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten,  flexibel gestaltbare und familienfreundliche Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarungen,  ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheits-förderung,  Jobticket mit Ermäßigung in verschiedenen Verkehrsverbünden im Freistaat Sachsen und der Deutschen Bahn AG,  attraktive Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Vergütung: Der Dienstposten ist der zweiten Einstiegsebene der Laufbahngruppe 2 zugeordnet. Nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Aufgeschlossen für Vielfalt: Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung setzt auf ein Arbeitsumfeld, an dem jeder Mensch gleichberechtigt und selbstbestimmt teilhaben kann. Wir freuen uns über Bewerbungen ungeachtet der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, des Alters, der Religion oder der Identität. Wir sind bestrebt, schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte besonders zu fördern, achten im Bewerbungsverfahren bei gleicher Eignung auf ihre bevorzugte Berücksichtigung und bitten daher um entsprechende Hinweise in Ihrer Bewerbung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Hinweise: Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nur zurückgesandt werden, wenn ein geeigneter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt ist. Anderenfalls werden die Unterlagen drei Monate nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Für im Ausland erworbene Hochschulabschlüsse besteht das Erfordernis einer Zeugnis-bewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB). Weitere Infor-mationen finden Sie unter https://www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung.html. Sie werden darauf hingewiesen, dass mit Ihrer Bewerbung die elektronische Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens verbunden ist. Welche Rechte Sie haben und zu welchem Zweck Ihre Daten verarbeitet werden sowie weitere Informationen zum Datenschutz haben wir auf unserer Website zusammengestellt. Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 28/2024 bis 24. Juni 2024 an das SÄCHSISCHE STAATSMINISTERIUM FÜR REGIONALENTWICKLUNG Referat Personal, Aus- und Fortbildung Archivstraße 1 01097 Dresden bzw. per E-Mail in einer pdf-Datei an bewerbung(at)smr.sachsen.de Informationen zum Zugang für verschlüsselte/signierte E-Mails/elektronische Dokumente sowie De-Mail finden Sie unter www.sachsen.de/kontakt.html Bewerberinnen und Bewerber, die bereits beim Freistaat Sachsen beschäftigt sind, werden gebeten, ihre Zustimmung zur Einsicht in die Personalakte zu erteilen.  
Anbieter Sächsisches Staatsministerium für Regionalentwicklung Ansprechpartner Frau Göllner Straße Archivstraße 1 Ort Dresden PLZ 01097 Telefon 035156451124 E-Mail bewerbung(at)smr.sachsen.de Website www.smr.sachsen.de

Job Features

Stellen-KategoriePolychrome Bildwerke

Beim Sächsischen Staatsministerium für Regionalentwicklung ist beim Landesamt für Denkmalpflege (LfD) die Stelle einer Referentin / eines Referenten (m/w/d) zu besetzen.

Beim Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin ist eine Stelle als Wissenschaftliche Museumsassistenz (m/w/d) in Fortbildung in der Konservierung/ Restaurierung von Textilien oder anorganischen Materialien zu besetzen. Das Kunstgewerbemuseum beherbergt weltberühmte Zeugnisse des europäischen Kunsthandwerks und Designs vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Es sammelt, erforscht und vermittelt die Prozesse des Entwurfs, der Produktion und der Anwendung beziehungsweise Aneignung dieser künstlerisch gestalteten Objekte und widmet sich darüber hinaus dem Verhältnis des Menschen zu seiner gestalteten Umwelt aus unterschiedlichen Perspektiven. Ihre Aufgaben
  • Mitarbeiten in allen Bereichen der musealen Konservierung, Restaurierung und Kunsttechnologie für die Materialgruppe Textil oder für anorganische Materialien (Glas, Keramik und Metall)
  • Betreuen von Leihgaben im nationalen und internationalen Leihverkehr
  • Mitarbeiten in allen museumsrelevanten Bereichen, wie beispielsweise im Ausstellungswesen, im Objekttransport oder im Depot
  • Dokumentieren und Verwalten der Museumsobjekte in der Museumsdatenbank MuseumPlus
Ihr Profil
  • kürzlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ. oder gleichwertiger Studienabschluss) im Fach Konservierung/Restaurierung mit Schwerpunkt Textil oder anorganische Materialien (Glas, Keramik und Metall)
  • erste Erfahrungen im Museumsbereich, beispielsweise durch Praktika
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie gute fachspezifische Englischkenntnisse
  • gute IT-Kenntnisse
Erwünscht
  • strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
Wir bieten Ihnen
  • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
  • vielseitige Aufgaben mit großen Gestaltungsspielräumen
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten, attraktive Teilzeitmodelle und Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten
  • Jobticket mit monatlicher Arbeitgeberbeteiligung
  • 30 Tage Erholungsurlaub (bei einer Fünf-Tage-Woche) sowie Zeitausgleich bei Überstunden
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Wir fördern und begrüßen
  • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
  • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
  • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
  • Bewerbungen von Black, Indigenous and People of Color sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
  • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
Ihre Bewerbung enthält 
  • Angabe der Kennziffer: SMB-KGM-4-2024
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
  • Arbeitszeugnisse
Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular Fragen zum Aufgabengebiet Frau Dr. Blöcher (Textil) +49 30 266 424 315 Frau Bornkessel (anorganische Materialien) +49 30 266 424 318
Anbieter Stiftung Preußischer Kulturbesitz Ansprechpartner Frau Baldig Straße Von-der-Heydt-Str. 16-18 Ort Berlin PLZ 10785 Telefon 030266411620 Website https://karriere.preussischer-kulturbesitz.de/de/jobposting/da71f209f6364f69a35c15e798427242f25e80fc0/apply

Job Features

Stellen-KategorieTextil

Beim Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin ist eine Stelle als Wissenschaftliche Museumsassistenz (m/w/d) in Fortbildung zu besetzen.

Grafik, Archiv- und Bibliotheksgut
Erstellt vor 5 Tagen
Beim Kupferstichkabinett ist eine Stelle als Wissenschaftliche:r Museumsassistent:in in Fortbildung in der Konservierung/Restaurierung (m/w/d) zu besetzen. Das Volontariat an den Staatlichen Museen zu Berlin dient der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Konservierung/Restaurierung und bereitet auf eine angestrebte Tätigkeit als Restaurator:in im musealen Bereich vor. Das Kupferstichkabinett ist mit seinen ca. 650.000 Kunstwerken die größte und bedeutendste graphische Sammlung Deutschlands und zählt weltweit zu den vier wichtigsten Museen seiner Art. Die Sammelgebiete umfassen Zeichnungen, Druckgraphiken, Buchmalereien und gedruckte illustrierte Bücher vom Mittelalter bis in die unmittelbare Gegenwart.  Ihre Aufgaben
  • Mitarbeiten in allen Bereichen der musealen Konservierung, Restaurierung und Kunsttechnologie
  • Betreuen von Leihgaben im (inter)nationalen Leihverkehr durch Anfertigen von Zustandsprotokollen, Vorbereiten der Exponate, Kommunizieren mit Leihnehmenden sowie ggf. Begleiten von Exponaten als restauratorische:r Kurier:in
  • Vertiefen von Fachkenntnissen in allen museumsrelevanten Bereichen
Ihr Profil
  • kürzlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister/Magistra, Diplom univ. oder gleichwertiger Studienabschluss) der Konservierung/Restaurierung mit Schwerpunkt Kunstwerke auf Papier
  • großes Interesse an den vielfältigen Aufgaben eines Museums
  • erste Erfahrungen im Museumsbereich z. B. durch Praktika
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Flexibilität, Teamfähigkeit
Erwünscht
  • hohe Einsatzbereitschaft
  • Fähigkeit zum strukturierten Arbeiten und Selbstorganisation
Wir bieten Ihnen
  • Mitarbeit in der größten Kultureinrichtung Deutschlands und einer der bedeutendsten weltweit
  • Mitwirken am Bewahren, Erforschen und Vermitteln einzigartiger Zeugnisse der Geschichte der Menschheit
  • vielseitige Aufgaben
  • Jobticket mit monatlicher Arbeitgeberbeteiligung
  • Zuschuss von jährlich 100€ zu Angeboten der Gesundheitsförderung
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Wir fördern und begrüßen
  • aktiv eine Kultur der Wertschätzung
  • Chancengerechtigkeit und Vielfalt
  • Bewerbungen aller Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität
  • Bewerbungen von Black, Indigenous and People of Color sowie Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte
  • Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte, die bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt werden
Ihre Bewerbung enthält
  • Angabe der Kennziffer: SMB-KK-3-2024
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Prüfungszeugnisse bzw. Urkunden
Bitte bewerben Sie sich über unser  Online-Bewerbungsformular! Fragen zum Aufgabengebiet Herr Dietz +49 30 266 42 4230 Fragen zum Bewerbungsverfahren Frau Schneider +49 30 266 41 1665

Anbieter Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Ansprechpartner Fr. Schneider

Straße Von-der-Heydt-Str. 16-18

Ort Berlin

PLZ 10785

Website https://karriere.preussischer-kulturbesitz.de/jobposting/a2cc606f0610232225ca01ac1f23530f94b418100

 

Job Features

Stellen-KategorieGrafik, Archiv- und Bibliotheksgut

Beim Kupferstichkabinett ist eine Stelle als Wissenschaftliche:r Museumsassistent:in in Fortbildung in der Konservierung/Restaurierung (m/w/d) zu besetzen.

Berufe aus dem Umfeld der Restaurierung
Erstellt vor 6 Tagen
Die Position: Die Professur forscht innovativ zu nachhaltigen und erneuerbaren Werkstofftechnologien sowie zu Verfahren für die Beschichtung von Bauteiloberflächen und Gebäuden, insbesondere dem Baubestand. Wir suchen eine herausragende Persönlichkeit für die forschungsorientierte Weiterentwicklung von Beschichtungs-, Restaurierungs-, Instandhaltungs- und Gestaltungstechniken. Fertigungstechniken, Materialwissenschaften, Bauchemie, energetische Gebäudesanierung, Restaurierung und Denkmalpflege sollen interdisziplinär vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit bearbeitet werden. Die Professur ist dem Institut für Berufswissenschaften im Bauwesen in der Fakultät für Architektur und Landschaft zugehörig. Sie engagiert sich für Innovation im Handwerk in Verbindung zur Architektur. Sie verantwortet in den Studiengängen des Lehramts an berufsbildenden Schulen Lehre für die berufliche Fachrichtung Farbtechnik und Raumgestaltung und ist in die Lehre für die Studiengänge B.Sc. Technical Education und M.Ed. Lehramt an berufsbildenden Schulen in den beruflichen Fachrichtungen Bautechnik und Holztechnik sowie im B.Sc. Architektur involviert. Ihr Profil: Zur Erfüllung der oben genannten Aufgaben wird erwartet und vorausgesetzt:
  • Überdurchschnittliche Promotion in einem der genannten Themenfelder
  • Fachliche Einschlägigkeit in mindestens zwei der genannten Themenfelder nachgewiesen durch
  • Publikationen
  • Anschlussfähigkeit an bestehende Forschung an der Fakultät Architektur und Landschaft der Leibniz
Erwünscht wird weiterhin:
  • Erfahrung und Erfolg in der Drittmitteleinwerbung und/oder Patentanmeldung
  • Erfahrung in der Betreuung von wissenschaftlichem Nachwuchs
  • Erfahrung in der Praxis im Bereich der Farb-, Besch ichtu ngs-, oder Oberflächentechnologie
Wie bieten Ihnen: Die LUH bietet exzellente Arbeitsbedingungen in einem lebendigen wissenschaftlichen Umfeld, eingebettet in die hervorragenden Lebensbedingungen einer modernen Großstadt im Grünen. Die komplette Stellenausschreibung finden Sie hier: https://www.uni-hannover.de/de/jobs/7160/   Bitte bewerben Sie sich bis zum 07.08.2024 ausschließlich über das Berufungsportal der Leibniz Universität Hannover unter: https://berufu ngen.u n i-ha n nover.de  
Anbieter Leibniz Universität Hannover Ansprechpartner Prof. Dr. Alexandra Bach Straße Herrenhäuser Str. 8 Ort Hannover PLZ 30419 Telefon 015156737029 E-Mail alexandra_bach(at)web.de Mobil  01515 6737029 Website https://www.uni-hannover.de/en/jobs/7160/

Job Features

Stellen-KategorieBerufe aus dem Umfeld der Restaurierung

Universitätsprofessur (m/w/d) für Werkstofftechnologie, Baubestand und Denkmalpflege

Möbel und Holzobjekte, Moderne und zeitgenössische Kunst
Erstellt vor 1 Woche

Wissenschaftliche Volontärin / wissenschaftlicher Volontär (m/w/d) für den Bereich Konservierung und Restaurierung

  • Standort: Lindlar
  • Einsatzstelle: LVR-Freilichtmuseum Lindlar
  • Vergütung: Derzeit im 1. Jahr: 2.444,79 € / Derzeit im 2. Jahr: 2.495,92 €
  • Befristet für zwei Jahre
  • Besetzungsstart: 01.08.2024
  • Bewerbungsfrist: 27.06.2024

Das sind Ihre Aufgaben

Im LVR-Freilichtmuseum Lindlar bieten wir ein praxisorientiertes Volontariat an, das eine fundierte Ausbildung im restauratorischen und konservatorischen Bereich umfasst. Als Teil unseres kreativen und vielfältigen Teams unterstützen Sie aktiv bei der Betreuung der Sammlung, der Ausstellung und dem Aufbau des Museums. Das erwartet Sie im Konkreten:
  • eine fundierte Ausbildung in allen restauratorischen und konservatorischen Bereichen eines Freilichtmuseums
  • die eigenständige Planung, Durchführung und Dokumentation von Restaurierungsprojekten (Präventive Konservierung in den Depot- und Ausstellungsräumen)
  • Mithilfe bei der konservatorischen und restauratorischen Betreuung der Sammlung, der Ausstellungsobjekte und Leihgaben
  • Eigenverantwortliche Befunduntersuchung historischer Gebäude oder Objekte
  • Mitarbeit bei der Translozierung historischer Gebäude
  • Unterstützung bei der Haus-, Bau- und Archivforschung
  • Mitarbeit bei der Einrichtung von Ausstellungen sowie dem dazugehörigen Auf- und Abbau
Das 2-jährige Volontariat soll der Vorbereitung auf eine Berufslaufbahn im kulturpflegerischen Dienst dienen und zur Wahrnehmung der Aufgaben des Höheren Dienstes befähigen. Neben den genannten Schwerpunkten durchlaufen Sie alle museumsrelevanten Bereiche im Rahmen eines Curriculums und erhalten vertiefende Einblicke in die Arbeit der verschiedenen Museumsabteilungen. Nach Abschluss des Volontariats eröffnen sich Ihnen Karrieremöglichkeiten im Museums- und Kultursektor sowie in der Denkmalpflege.

Das bieten wir Ihnen

  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • Flexible Arbeitszeit
  • Home Office möglich nach Vereinbarung
  • Moderne Arbeitsplatz- und IT-Ausstattung
  • Vielfältiges Aufgabengebiet
  • Freier Eintritt in die LVR-Museen
  • Jahressonderzahlung zu Weihnachten
  • Rabattaktionen für Mitarbeitende

Das bringen Sie mit

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Studiengang Konservierung und Restaurierung, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Holz und Werkstoffen der Modernen (Master, Magister, Universitätsdiplom)

Worauf es uns noch ankommt

  • Praktika oder nachweisliche Erfahrungen in Grundlagen des Möbelbaus, der Möbelgeschichte, im Umgang mit technischem Kulturgut oder mit Werkstoffen der Moderne
  • Handwerkliches Geschick, vorzugsweise nachgewiesen durch eine einschlägige Ausbildung
  • Ausgeprägtes Interesse an restauratorischen und konservatorischen Fragestellungen
  • Gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Gute PC-Kenntnisse, insbesondere MS-Office
  • PKW-Führerschein
  • Eigeninitiative und hohes Maß an Selbstständigkeit
  • Zuverlässigkeit und Flexibilität
  • Teamfähigkeit und Freude am Arbeiten in einem heterogenen Bereich

Sie passen zu uns, wenn ...

  • ... Sie nach einer sinnstiftenden Tätigkeit suchen Wir sind die treibende Kraft im Rheinland für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft. Wir fördern und gestalten ein Miteinander, das auf Gleichberechtigung, Toleranz und Humanität baut. Durch eine Tätigkeit beim LVR zeigen Sie Ihren Einsatz für eine vielfältige Gesellschaft.
  • ... Sie Vielfalt als Chance sehen Vielfalt in der Gesellschaft zu ermöglichen und zu verwirklichen, heißt für uns: jeden Menschen mit seinen individuellen Stärken wahrzunehmen und anzuerkennen und ihn bedürfnisorientiert zu unterstützen.
  • ... Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln wollen Als Arbeitgeber sehen wir uns als Wegebereiter, Unterstützer und Förderer für unsere Mitarbeitenden. Ihre individuelle Entwicklungsmöglichkeit und die Entfaltung Ihres Potenzials liegt uns dabei besonders am Herzen.

Wer wir sind

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 22.000 Beschäftigten für die 9,8 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Das LVR-Freilichtmuseum Lindlar zählt zu den größten Kultureinrichtungen des Bergischen Landes. Es verfügt über 35 Originalgebäude und befindet sich weiterhin im Aufbau. Neben der Präsentation der ländlichen Lebens- und Arbeitswelten hat das LVR-Freilichtmuseum Lindlar mit der Darstellung der Wechselwirkung zwischen Mensch und Natur im Wandel der Zeit einen ausgeprägten ökologischen Schwerpunkt. Unsere Sammlung umfasst fast 40.000 Objekte aus allen Bereichen der Alltagskultur. Wir erarbeiten stetig neue Sonder- und Dauerausstellungen und bieten ein innovatives und attraktives Vermittlungsprogramm. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de und zum LVR-Freilichtmuseum Lindlar unter www.freilichtmuseum-lindlar.lvr.de. Wissen, was los ist: Folgen Sie uns auf InstagramFacebookX oder auch auf Xing und LinkedIn!

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

  • Frau Meike Liehn steht Ihnen als Recruiterin bei Rückfragen zum Bewerbungsprozess zur Verfügung.
    • 0221 809-2906
  • Frau Petra Dittmar steht Ihnen als Abteilungsleitung Wissenschaftliche Dienste im LVR-Freilichtmuseum Lindlar bei Rückfragen zum Aufgabenbereich zur Verfügung.
    • 02266 9010-122

Das benötigen wir von Ihnen

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Nachweise über den Studienabschluss
  • ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine aktuelle dienstliche Beurteilung
Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite www.kmk.org/zab. Jetzt bewerben!

So geht es nach der Bewerbung weiter

  • Direkt nach Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail.
  • Wir schauen uns Ihre Bewerbung genau an und melden uns schnellstmöglich zurück. Wenn Sie mit Ihren Qualifikationen und Erfahrungen bei uns punkten, erhalten Sie eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.
  • Im Vorstellungsgespräch lernen wir uns gegenseitig kennen und finden heraus, ob wir zueinander passen.
  • Nach dem Vorstellungsgespräch erhalten Sie auf Wunsch bereits ein erstes Feedback zum Gespräch.
  • Haben wir uns für Sie entschieden, werden unsere Gremien (z.B. Personalrat) beteiligt. Im Anschluss erhalten Sie die Zusage und können bei uns starten.
  • Wir möchten, dass Sie sich vom ersten Tag an bei uns im Team wohlfühlen und gut zurechtfinden. In der ersten Zeit machen wir Sie daher Stück für Stück mit Ihren neuen Aufgaben vertraut.

Qualität ist unser Maßstab

Bei der respektvollen Begleitung, Betreuung und Behandlung von Menschen ist die Qualität unserer Leistungen unser Maßstab für unser Handeln. Für unsere Kund*innen wollen wir immer besser werden.

Chancengleichheit beim LVR

Der LVR setzt sich für eine Organisationskultur ein, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist. Jede*r Einzelne soll Wertschätzung erfahren, und zwar unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung und Identität, Alter, Behinderung, ethnischer Herkunft und Nationalität, Religion und Weltanschauung oder anderen Merkmalen, die gesellschaftliche Vielfalt ausmachen. Als öffentlicher Arbeitgeber fördert der LVR die tatsächliche Erreichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Der LVR folgt diesem Auftrag schon seit über 30 Jahren mit Maßnahmen für eine ausgewogene Beschäftigungsstruktur, mit Frauenförderung z. B. für Führungspositionen, mit dem Bemühen, als familienfreundlicher Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit zu unterstützen oder auch in seinen fachlichen Aufgaben für mehr Gendersensibilität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Ansprechpartner Frau Dittmar Telefon 022669010122 E-Mail friederike.ahle(at)lvr.de

Job Features

Stellen-KategorieMöbel und Holzobjekte, Moderne und zeitgenössische Kunst

Wissenschaftliche Volontärin / wissenschaftlicher Volontär (m/w/d) für den Bereich Konservierung und Restaurierung

Archäologisches Kulturgut, Kunsthandwerkliche Objekte
Erstellt vor 1 Woche

Wissenschaftliche Volontärin/ Wissenschaftlicher Volontär (m/w/d) in der Konservierung/ Restaurierung für das LVR-LandesMuseum Bonn

Jetzt bewerben!
  • Standort: Bonn
  • Einsatzstelle: LVR-Museumsverbund
  • Vergütung: Derzeit im 1. Jahr: 2.444,79 € / Derzeit im 2. Jahr: 2.495,92 €
  • Befristet für 2 Jahre
  • Besetzungsstart: nächstmöglich
  • Bewerbungsfrist: 30.06.2024

Das sind Ihre Aufgaben

Das Ziel des 2-jährigen Volontariates ist die Vorbereitung auf eine Berufslaufbahn im kulturpflegerischen Dienst sowie die Befähigung zur Wahrnehmung der Aufgaben des höheren Dienstes. Neben den Schwerpunktaufgaben der Restaurierung im Bereich der Konservierung und Sammlungspflege von archäologischem und kunsthandwerklichem Kulturgut, durchläuft der/die Volontär*in in der Ausbildung alle museumsrelevanten Bereiche im Rahmen eines Curriculums und führt eigenständig Projekte durch. Die Volontär*innen sollen in die wissenschaftliche Arbeit des Museums eingeführt werden und selbständig Untersuchungen im Bereich der materialtechnischen Forschung durchführen. Das 2-jährige Volontariat soll dem Erwerb von Berufserfahrung im musealen Bereich, sowie der Aneignung besonderer fachlicher Kenntnisse dienen. Dazu gehört insbesondere:
  •  eigenverantwortlich durchzuführende Restaurierungsprojekte
  •  Präventive Konservierung/IPM
  •  Materialtechnische Untersuchung/Materialprüfung
  •  Praxisorientierte Projektarbeit Ausstellung/Leihverkehr
  • Textarbeit (Berichte aus Bonn, Blog Beiträge, Dokumentation, Präsentation)
  • Konzeptionieren und umsetzen von Medien- und Textinhalten für Social Media Projekte in der Öffentlichkeitsarbeit

Das bieten wir Ihnen

  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche
  • Flexible Arbeitszeit
  • Sinnstiftende Tätigkeiten
  • Vielfältiges Aufgabengebiet
  • Zentrale Lage
  • Jahressonderzahlung zu Weihnachten
  • Chancengleichheit und Diversität

Das bringen Sie mit

Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Restaurierung und Konservierung mit dem Schwerpunkt "Archäologische /Kunsthandwerkliche Objekte" (Master, Magister, Universitätsdiplom)

Worauf es uns noch ankommt

  • Anwenderkenntnisse im IT-Bereich und im Umgang mit Datenbanken sowie der digitalen Fotografie und Mikroskopie
  • Eigenständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Kenntnisse im Bereich der naturwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden
  • Führerschein der Klasse B
  • Bereitschaft zur Führung eines Dienst-PKW

Sie passen zu uns, wenn ...

  • ... Sie nach einer sinnstiftenden Tätigkeit suchen Wir sind die treibende Kraft im Rheinland für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft. Wir fördern und gestalten ein Miteinander, das auf Gleichberechtigung, Toleranz und Humanität baut. Durch eine Tätigkeit beim LVR, zeigen Sie ihren Einsatz für eine vielfältige Gesellschaft.
  • ... Sie Vielfalt als Chance sehen Vielfalt in der Gesellschaft zu ermöglichen und zu verwirklichen, heißt für uns: jeden Menschen mit seinen individuellen Stärken wahrzunehmen und anzuerkennen und ihn bedürfnisorientiert zu unterstützen.
  • ... Sie sich fachlich und persönlich weiterentwickeln wollen Als Arbeitgeber sehen wir uns als Wegebereiter, Unterstützer und Möglichmacher für unsere Mitarbeitenden. Ihre individuelle Entwicklungsmöglichkeit und die Entfaltung Ihres Potenzials liegt uns dabei besonders am Herzen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

  • Frau Nina van den Berg steht Ihnen als Recruiterin für Rückfragen zum Bewerbungsprozess gerne zur Verfügung.
  • Frau Ute Knipprath steht Ihnen als Teamleiterin der Restaurierungswerkstatt beim LVR-LandesMuseum Bonn bei Rückfragen zum Aufgabengebiet gerne zur Verfügung.
  • Das benötigen wir von Ihnen
    • Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Nachweise über den Studienabschluss
    • ein aktuelles Arbeitszeugnis bzw. eine aktuelle dienstliche Beurteilung
    Falls Sie Ihren Studienabschluss im Ausland erlangt haben, fügen Sie bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite www.kmk.org/zabJetzt bewerben!

So geht es nach der Bewerbung weiter

  • Direkt nach Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail.
  • Wir schauen uns Ihre Bewerbung genau an und melden uns schnellstmöglich zurück. Wenn Sie mit Ihren Qualifikationen und Erfahrungen bei uns punkten, erhalten Sie eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.
  • Im Vorstellungsgespräch lernen wir uns gegenseitig kennen und finden heraus, ob wir zueinander passen.
  • Nach dem Vorstellungsgespräch erhalten Sie auf Wunsch bereits ein erstes Feedback zum Gespräch.
  • Haben wir uns für Sie entschieden, werden unsere Gremien (z.B. Personalrat) beteiligt. Im Anschluss erhalten Sie die Zusage und können bei uns starten.
  • Wir möchten, dass Sie sich vom ersten Tag an bei uns im Team wohlfühlen und gut zurechtfinden. In der ersten Zeit machen wir Sie daher Stück für Stück mit Ihren neuen Aufgaben vertraut.

Qualität ist unser Maßstab

Bei der respektvollen Begleitung, Betreuung und Behandlung von Menschen ist die Qualität unserer Leistungen unser Maßstab für unser Handeln. Für unsere Kund*innen wollen wir immer besser werden.

Chancengleichheit beim LVR

Der LVR setzt sich für eine Organisationskultur ein, die von gegenseitigem Respekt geprägt ist. Jede*r Einzelne soll Wertschätzung erfahren, und zwar unabhängig von Geschlecht und geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung und Identität, Alter, Behinderung, ethnischer Herkunft und Nationalität, Religion und Weltanschauung oder anderen Merkmalen, die gesellschaftliche Vielfalt ausmachen. Als öffentlicher Arbeitgeber fördert der LVR die tatsächliche Erreichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Der LVR folgt diesem Auftrag schon seit über 30 Jahren mit Maßnahmen für eine ausgewogene Beschäftigungsstruktur, mit Frauenförderung z. B. für Führungspositionen, mit dem Bemühen, als familienfreundlicher Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Sorgearbeit zu unterstützen oder auch in seinen fachlichen Aufgaben für mehr Gendersensibilität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Anbieter Landschaftsverband Rheinland Ansprechpartner Frau Knipprath Website https://jobs.lvr.de/index.php?ac=jobad&id=11588

Job Features

Stellen-KategorieArchäologisches Kulturgut, Kunsthandwerkliche Objekte

Wissenschaftliche Volontärin/ Wissenschaftlicher Volontär (m/w/d) in der Konservierung/ Restaurierung für das LVR-LandesMuseum Bonn

Berufe aus dem Umfeld der Restaurierung
Erstellt vor 1 Woche
Wir leben Denkmalpflege – naturwissenschaftlich, innovativ, leidenschaftlich. Dafür arbeiten die Expert*innen des Institutes für Diagnostik und Konservierung an Denkmalen in Sachsen und Sachsen-Anhalt e.V. (IDK) in den Fachgebieten Bauingenieurwesen, Geowissenschaften und Restaurierung länderübergreifend an Forschungsprojekten. Mit Gutachten und Untersuchungs-leistungen vor Ort und im Labor geben unsere Spezialist*innen Empfehlungen für die Sanierung sowie Konservierung und Restaurierung von Baudenkmalen. Als Nachfolge suchen wir ab 1. November 2024 in Vollzeit (40 Stunden/Woche) und unbefristet in Halle / Saale einen Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Bauphysik / Bauklimatik. Ihre Aufgaben:  ·        Sie betreuen und bewerten Raumklimamessungen. ·        Sie führen bauphysikalische / bauklimatische  Untersuchungen durch. ·        Sie beraten Denkmaleigentümer bei bauphysikalischen / bauklimatischen Fragestellungen. ·        Im Rahmen Ihres Aufgabenbereiches sind Sie verantwortlich für Angebots-, Auftrags- und Rechnungslegung sowie für allgemeine Bürotätigkeiten. ·        Sie erarbeiten Themen für Forschungsarbeiten, beantragen diese und führen diese durch. ·        Sie veröffentlichen Erkenntnisse aus ihrer Arbeit durch Vorträge und Publikationen.   Ihr Profil: ·        erfolgreich abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens, der Materialwissenschaften, idealerweise mit Berufserfahrung ·        Kenntnisse zu gängigen Messsystemen ·        praxisrelevante Kompetenzen zum Thema der energetischen Sanierung ·        ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein ·        Freude an interdisziplinärer Teamarbeit ·        sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen ·        sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift ·        Führerschein Klasse B   Unser Angebot: ·        Mitarbeit in einem kollegialen, engagierten Team (acht Personen) mit flacher Hierarchie ·        eigener Büroraum im Herzen von Halle / Saale ·        flexible Arbeitszeiten, z.T. mobiles Arbeiten möglich ·        leistungs- und qualifikationsgerechtes Gehalt in Anlehnung an den TV-L Ost ·        30 Tage Urlaub ·        6 Monate Probezeit ·        interessantes Arbeitsumfeld mit Einblicken in die Welt der Denkmalpflege (Besichtigung von Baudenkmalen, Teilnahme an Veranstaltungen usw.)   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:   ·        bevorzugt per Post an: IDK e.V., Schlossplatz 1, 01067 Dresden (Rücksendung der Unterlagen nur im beigefügten frankierten Rückumschlag) ·        per E-Mail an: bewerbung(at)idk-denkmal.de (Anlagen in nur einer PDF-Datei zusammengefasst)   Auf Ihre Anfragen zur ausgeschriebenen Position freut sich Thomas Löther (Tel. 0171 - 8646244).   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweise) bis 31.08.2024.   Das IDK e.V. weiß Vielfalt zu schätzen und begrüßt alle Bewerbungen.     Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten elektronisch erfassen und speichern und ausschließlich für Zwecke des Bewerbungsverfahrens nutzen. Das IDK e.V. wird diese Daten nicht an Dritte weitergeben und selbstverständlich die Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes und der DSGVO einhalten.    

Anbieter IDK e.V.

Ansprechpartner Herr Thomas Löther

Straße Schlossplatz 1

Ort Dresden

PLZ 01067

Telefon 01731694372

E-Mail bewerbung(at)idk-denkmal.de

Mobil  +49 171 8646244

Job Features

Stellen-KategorieBerufe aus dem Umfeld der Restaurierung

Als Nachfolge suchen wir ab 1. November 2024 unbefristet in Halle / Saale einen Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Bauphysik / Bauklimatik.

Gemälde; Polychrome Bildwerke
Erstellt vor 1 Woche
Restaurierungsatelier für Gemälde und polychrome Bildwerke in München bietet ab sofort / ab Sommer eine Praktikumsstelle für die Vorbereitung auf ein Hochschulstudium. Restauriert werden überwiegend Kunstwerke aus öffentlichem und kirchlichem Besitz. Das Themengebiet des Praktikums ist vielseitig und umfasst die Abläufe von Konservierung, Restaurierung und Dokumentation. Erwartet werden Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Anbieter Restaurierungsatelier Rolf-Gerhard Ernst Ansprechpartner Gabriele Tillmanns M.A. Straße Lindenschmittstr. 30 Ort München PLZ 81371 E-Mail rolf.gerhard.ernst(at)t-online.de Mobil +49 160 5806585

Job Features

Stellen-KategorieGemälde; Polychrome Bildwerke

Restaurierungsatelier für Gemälde und polychrome Bildwerke in München bietet ab sofort / ab Sommer eine Praktikumsstelle für die Vorbereitung auf ein Hochschulstudium.