Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Büchse der Pandora – Best Practice V – Verlagerung von kontaminiertem Sammlungsgut

28. April - 29. April

Die Büchse der Pandora – Best Practice V: Verlagerung von kontaminiertem Sammlungsgut – Erfahrungen aus den Museen

In der Reihe „Die Büchse der Pandora“ bieten die Paz Laboratorien GmbH ihre Best Practice Weiterbildungskurse an. Am 28. und 29. April 2022 geht es um die Verlagerung von kontaminiertem musealen Sammlungsgut. Praktische Beispiele aus der Museumswelt zur Erfassung von Museumsschadstoffen und der Umsetzung notwendiger arbeitsschutztechnischer Maßnahmen
Strategien – Maßnahmen – Dekontamination

Im 2-tägigen Weiterbildungskurs „Die Büchse der Pandora – Best Practice V“ werden Lösungsansätze zur Umsetzung arbeitsschutztechnischer Maßnahmen bei der Handhabung und Verlagerung von kontaminiertem Kulturgut im Museumsalltag bzw. bei Depotumzügen aufgezeigt.

Referent*innen aus verschiedenen Museen führen praktische Beispiele zur Umsetzung, der vom Gesetzgeber geforderten Arbeitsschutzmaßnahmen vor.

Ganz im Sinne des Best-Practice-Gedankens stehen die jeweiligen Referenten für einen intensiven Austausch mit den Teilnehmern zur Verfügung.

Referent*innen:

Helene Tello, freiberufliche Restauratorin
Petra Bausch, Kunstsammlungen des Bistums Regensburg
Karl Tobias Friedrich, Museum für Angewandte Kunst Köln
Belinda Blum, Deutsches Historisches Museum
Matthias Farke, Museumsberatung Farke
Joachim Huber, Prevart GmbH – Konzepte für die Kulturgütererhaltung
Sonja Behrendt / Boaz Paz, Paz Laboratorien GmbH

Organisation: Sonja Behrendt und Cersten Stoffel Telefon: +49 (0)671 483 483 63, E-Mail: Weiterbildungskurs(at)paz-lab.de

Die Weiterbildung findet von Donnerstag, dem 28. April 2022 (9:00 Uhr) bis Freitag, 29. April 2022 (12:00 Uhr) mit anschließender Exkursion in den Räumen der ICM Deutschland GmbH statt:

Breitenbachstraße 24-29 Gebäude D, Aufgang 2 13509 Berlin

Kursgebühr: 590,00 EUR zzgl. MwSt. / ermäßigt 490,00 EUR zzgl. MwSt.
Die ermäßigte Kursgebühr gilt für Auszubildende, Studenten und Mitglieder des Verbands der Restauratoren (VDR).

In den Kursgebühren sind alle Arbeitsmaterialien enthalten.

Die Büchse der Pandora ist zu Gast in den Räumen der ICM Deutschland GmbH. Im Rahmen der Exkursion am Freitagnachmittag, den 29. April, wird sich das neue Unternehmen vorstellen. Mit dem innovativen ICM-Verfahren wird ein ganzheitliches Konzept sowohl zur Schädlingsbekämpfung als auch zur Dekontamination von Kunst- und Kulturgut für Museen, Archive, Galerien, Naturhistorische Sammlungen und andere kulturelle Einrichtungen angeboten.

Weitere Informationen 

Details

Beginn:
28. April
Ende:
29. April
Veranstaltungskategorien:
,