Ein Zwischenstand zur Flutkatastrophe – Hilfen

Infos zur Flut Ein Zwischenstand zur Flutkatastrophe – Hilfen Hilfsbörse: Restauratoren für Restauratoren Es ist mehr zu retten, als man denkt // Hinweise zu Notfallmaßnahmen Anteilnahme und Dank von E.C.C.O. Hochwasser: Tosendes Wasser, wohin das Auge schaut … September 2021 // Rheinischer Verein bittet um Unterstützung bei der Schadensaufnahme Der Rheinische Verein für Denkmalpflege und […]

September 2021 //
Rheinischer Verein bittet um Unterstützung bei der Schadensaufnahme
Der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz bittet um Unterstützung bei der Einschätzung und Bestandsaufnahme der Schadenssituation im Denkmalbereich nach der Flut im Ahrtal. Angesprochen sind in erster Linie aktive oder im Ruhestand befindliche Architekten, Statiker und sonstige Bausachverständige.

September 2021 //
Bürgerinitiative Lebenswerte Stadt: Wiederaufbau Ahrtal
Die Bürgerinitiative "Lebenswerte Stadt" aus Bad Neuenahr/Ahrweiler hat einen Aufbauplan für die Natur- und Kulturlandschaft Ahrtal mit Modellcharakter gefordert. Der VDR gehört zu den Erstunterzeichnern.

September 2021 //
Hochwasser 2021 – Fachinformationen und erste Hilfestellungen
Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz hat eine Zusammenstellung mit Links und Informationen für hochwassergeschädigte Denkmaleigentümer und generell für Baudenkmäler, die in Mitliedenschaft gezogen wurden, veröffentlicht. Darunter auch Informationen des VDR.

23.08.2021 //
Videokonferenz "Tatort Altbau – Nach der Flut"
Die Generaldirektion Kulturelles Erbe Reinland-Pfalz richtete eine neue Folge der Veranstaltungsreihe "Tatort Altbau" über die Flutfolgen ein. In der Videokonferenz sprach auch VDR-Präsident Sven Taubert über "Flutschäden an Kunst und Kulturgut – Aufnehmen, Bewerten, Planen, Koordinieren".

23.08.2021 //
Kulturgut Rettung
Die neue Webseite Kulturgut Rettung ist als Plattform angelegt, auf der Unterstützung für die Rettung von der Flutkatastrophe beschädigter Kulturgüter angeboten, Wissen zu verschiedenen Fachbereichen veröffentlicht und Spenden gesammelt werden.

23.08.2021 //
Soforthilfe zur Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
Die Landesregierung stellt unbürokratische und schnelle Soforthilfe für von der Unwetterkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 betroffene Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Angehörige freier Berufe, Landwirte und Kommunen in Höhe von 200 Millionen Euro bereit. Das hat das Landeskabinett am Donnerstag, 22. Juli 2021, in einer Sondersitzung beschlossen.

Antrag auf die Gewährung von Billigkeitsleistungen zur Milderung von durch die Unwetterkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 erlittenen Schäden

Antrag auf Soforthilfe RLP 2021 – Flutkatastrophe

06.08.2021 //
Bettina Scheeder, die Geschäftsführerin des Museumsverbandes Rheinland-Pfalz e.V. schickt ein Update und einen Aufruf zu Restaurierungspatenschaften und Spenden: "Heute geht der letzte Transport von Objekten des Stadtmuseums, die sich noch im Stadtarchiv und bei Hasenkamp in Köln befanden, nach Altenstadt und Mainz. Leider mussten bereits während der Bergung zahlreiche Gemälde vernichtet werden. Die Museumsleiterin geht von einem Anteil von mindestens 30% aus. Nach ersten Aussagen von Restaurator*innen in Karlsruhe (ZKM) und Trier (Stadtmuseum), die die Gemälde nach der Bergung annahmen, wird bei einem Großteil die Restaurierung möglich sein. Bei den Grafiken ist die Situation besser, mindestens 90% konnten geborgen werden. Über die Verluste bei Skulpturen und Holzobjekte kann ich noch keine Aussage machen. Die geretteten Objekte sind jedoch in einem kritischen Zustand – der Schimmelbefall ist fortgeschritten. Geborgen werden konnte auch ein Großteil von archäologischen Funden – darunter ein fränkisches Baumgrab – sowie Zeugnisse der Alltagskultur.

Ganz herzlich möchte ich mich für die Unterstützung aus Ihren Reihen im Rahmen der Notbergung des Bestands des Stadtmuseum Bad Neuenahr-Ahrweiler bedanken. Jetzt geht es um die Erhaltung des Bestands. Die Restaurierung von rund 100 geretteten Gemälden, einer noch nicht genau bezifferten Zahl von Grafiken sowie von den Skulpturen und Holzobjekten wird vom Träger des Museums und auch landesseitig angesichts der unermesslichen Zerstörungen in der gesamten Region nicht zu stemmen sein.

Deshalb meine Bitte an Sie, über Ihre Kanäle den Aufruf zu Restaurierungspatenschaften und Spenden weiterzuverbreiten. Auf unseren ersten Hilfsaufruf hin hatten sich bereits einige Museen sowie selbstständige Restaurator*innen gemeldet.

In der Hoffnung auf Ihre Hilfestellung auch in dieser Sache grüßt herzlich aus Ludwighafen
Bettina Scheeder

SPENDENKONTO 193 845 054
Museumsverband RLP
Sparkasse Vorderpfalz
IBAN: DE74 5455 0010 0193 8450 54
BIC: LUHSDE6AXXX
Kennwort: Restaurierungshilfe Flut Ahrweiler

04.08.2021 //
Die Museumssammlung aus Ahrweiler ist an den Erstversorgungs-Standorten Mainz und Köln angekommen. Dort werden sie gereinigt.
Daran beteiligen sich zahlreiche Restauratorinnen und Restauratoren des VDR, das Kölner Stadtarchiv, das CICS der TH Köln mit seinen Studierenden und das RGZM. Ein Bericht in der ZEIT gibt Einblick in die Reinigungsarbeiten in Mainz.

Der Deutsche Museumsbund bittet unter der Überschrift "Museen helfen Museen" um Amtshilfe. Betroffene Museen, die Unterstützung im Bereich Restaurierung und Gebäudemanagement benötigen, sollen sich in der DMB-Geschäftsstelle melden.

02.08.2021//
Die Bergungsarbeiten am Stadtmuseum Ahrweiler stehen vor dem Abschluss. Ein bewegender Moment für alle Beteiligten, ist als die vermisste Figur der Heiligen Anna gefunden wird.

VDR-Fördermitglied Hasenkamp hat neben vielen anderen VDR-Mitgliedern gleich nach unseren ersten Rundmails Hilfe angeboten. Die Firma übernimmt neben anderen den Kunsttransport.

31.7.2021//
Die Bergungsarbeiten beim Archiv des Stadtmuseums Ahrweiler haben begonnen. Vor Ort leitet Susann Harder, Präsidentin von Blue Shield Deutschland, die Rettungsarbeiten. Mit dabei sind auch Christoph Rogalla von Bieberstein (Projektkoordinator Kulturgutretter, DAI) und Ricarda Holly, Vorsitzende der VDR-Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland.

30.07.2021//
Lernen für einen guten Zweck:
Die Verbände BuFAS, DHBV und WTA bieten Hilfe bei den Aufräumarbeiten an. Zur Finanzierung der bereits am 22.7. erfolgten Lieferung
wird eine Online-Seminarreihe angeboten, die sich direkt mit der Sanierung von Hochwasser geschädigter Bausubstanz beschäftigt. Für jedes Seminar berechnet der DHBV 150,00 € zzgl. MwSt. Die Seminareinnahmen werden dann zu 100% für Hilfsmaßnahmen verwendet. Die Soforthilfeseminare finden zwischen dem 11.-31. August statt.

29.07.2021//
In Stolberg wird die letzte Palette an gerettetem Archivgut in den Transporter geladen und zur Gefriertrocknung abtransportiert. Die Geschichte der Bergung über mehrere Tage ist in einer eigenen Facebook-Gruppe festgehalten.

Unser Mitglied Anneke Horstmann ist als Helferin nach Stolberg gefahren, um dort beim Bergen der flutgeschädigten Akten des Stadtarchivs mit anzupacken. Ihre Eindrücke aus Stolberg hat sie im Restauratoren Blog zusammengefasst.

Stadtarchiv Stolberg während der Bergungsarbeiten. Foto: Anneke Horstmann
Stadtarchiv Stolberg während der Bergungsarbeiten. Foto: Anneke Horstmann

28.7.2021//
Für Restaurator:innen, die direkt oder auch indirekt von der Flut betroffen sind, und für Kolleg:innen, die Kolleg:innen helfen möchten, steht seit heute eine Hilfs- und Tauschbörse auf der VDR-Website bereit.

25.7.2021//
Den VDR hat ein aktutes Hilfsgesuch für die Bergungsarbeiten des Stadtmuseums Ahrweiler erreicht. Benötigt wird Verpackungsmaterial, Hilfe bei der Bergung und beim Verpacken verschiedener Objektgruppen vor Ort sowie auch Lager- und Tiefkühlkapazitäten. Mitglieder der Landesgruppen RLP und NRW haben eine entsprechende Rundmail mit Details und Ansprechpartnern erhalten. Koordiniert wird die Hilfe dann über den Museumsverband Rheinland-Pfalz.

23.7.2021 //
In den letzten Tagen haben wir einige Rettungsaktionen von Kulturgütern mitverfolgt. Wenn uns bekannt wurde, wo Hilfe benötigt wird, haben wir dies auf schnellem Weg in den sozialen Medien oder über Rundmails an Mitglieder aus den entsprechenden Fach- und Landesgruppen geteilt. Wir danken allen Mitgliedern, die so schnell Hilfe angeboten haben und bereits im Einsatz sind.

Leider ist die Lage in den betroffenen Gebieten nach wie vor unübersichtlich, sodass nur bereichsweise klar ist, welche (Bau-)Denkmale, Museen und weiteren Kultureinrichtungen betroffen sind. Daher hat der VDR nach seinem öffentlichen Aufruf vom 16. Juli auch die Innenministerien über das Hilfsangebot der Restaurator:innen informiert mit der Bitte schnell zu handeln.

Gestern haben wir Kenntnis darüber erlangt, dass auch eine Kollegin aus der Nähe von Bonn betroffen ist, deren Atelier überflutet wurde. Aus diesem Anlass werden wir nächste Woche auf der VDR-Website eine Hilfs- und Tauschbörse für und von Kolleg:innen einrichten.

Seit heute steht auch eine kurze Handreichung für Notmaßnahmen an Kulturgütern bei Wassereinbruch auf unserer Website.

Die Auswirkungen der Flut in Dernau, festgehalten von unserer Auszubildenden Alina Bökert, die helfend vor Ort war.
Die Auswirkungen der Flut in Dernau, festgehalten von unserer Auszubildenden Alina Bökert, die helfend vor Ort war.

Spendenaktion:

 

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat für die auf solidarische Hilfe angewiesenen Denkmal-Eigentümer der aktuellen Hochwasser-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern ein Sonderkonto eingerichtet, um die Betroffenen schnell und unbürokratisch zu unterstützen.
https://www.denkmalschutz.de/aktuelles.html

Aktuelle Hilfs- und Rettungsaktionen im Bereich Kulturgüterschutz:
(*Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

Stolberg bei Aachen:

In Stolberg laufen unter der Leitung von Archivar Christian Altena die Bergungsarbeiten am Stadtarchiv im Rathaus, wo u.a. der Abrollcontainer des Notfallverbundes der Stadt Köln erstmals zum Einsatz kam und unsere Kolleginnen aus der Ferne Hilfe wie z.B. Material organisierten. Dank v.a. vieler ehrenamtlicher Helfer läuft nun auch die Bergung aus dem zweiten Magazin des Archivs, in dem wegen Sanierungsarbeiten die Exponate des Torburgmuseums eingelagert waren. In den kommenden Tagen werden die Hilfsmaßnahmen an weiteren Gebäuden der Stadt wie der Villa Lynen fortgesetzt. Zur Koordinierung der Helfer und Arbeiten gibt seit 15. Juli eine Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/327562312335571/?multi_permalinks=332781271813675%2C332327821859020%2C332278521863950%2C332760241815778%2C332294938528975&notif_id=1626868549926717&notif_t=group_activity&ref=notif

Interview mit Restauratorin Nadine Thiel: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-kultur-am-mittag/audio-stolberger-stadtarchiv-ueberflutet-100.html

Euskirchen Köln:

Eine Kunstgalerie mit seltenen Drucken, z.B.  von Uecker, Chagall, Picasso, sucht seit 19.7. nach einer/einem Papierrestaurator:in. Erste Hilfestellungen zur Bergung konnten wir geben. https://www.instagram.com/p/CRgCx0Ul_3H/?utm_medium=share_sheet&fbclid=IwAR3f8-hLOVB4rEOqhZicd7uU-wc4fjvHcYuZBzGcrkSA402tZGmeVS7d0RI

Ahrweiler:

22.7.2021: Blue Shield Deutschland hat über den Museumsverband ein Hilfsgesuch zur Bergung von zwei Fahnen aus dem Schützenmusuem in Ahrweiler erreicht. Der VDR hat unterstützt. Wir danken unseren Restaurator:innen und Mitgliedern für die binnen eines knappen Tages angebotenen Hilfen zur Bergung und auch zur Lagerung der Fahnen.

25.7.2021: Der Museumsverband Rheinland-Pfalz bittet um Mithilfe bei der Bergung des Depots des Stadtmuseums Ahrweiler, das in einer Tiefgarage untergebracht ist. Der Bestand ist breit gefächert und umfasst viele Material- und Objektgruppen.

Wuppertal:

22.7.2021: Das Museum Bergische Museumsbahnen e.V. bei Wuppertal wurde von den Fluten schwer geschädigt. Der Trägerverein hat einen Spendenaufruf gestartet, um Mittel für den Wiederaufbau zu sammeln. Alle Infos gibt es auf der Webseite: http://bmb-wuppertal.de.

Leverkusen:

Auch das NaturGut Ophoven hat große Schäden erlitten. Der außerschulische Lernort, der sich den Themen Klima und Umwelt widmet, ist in einer ehemaligen Wasserburg angesiedelt. Der gemeinnützige Förderverein hat einen Spendenaufruf gestartet: https://naturgut-ophoven.de/mitmachen/spenden/